19.05.17 13:08 Uhr
 3.274
 

Cannes: Netflix-Filmpremiere von Zuschauern ausgebuht

 

Bei den Filmfestspielen in Cannes ist es zu einem Kulturstreit zwischen Cineasten und Streaming-Fans gekommen, denn erstmals zeigt der Dienst Netflix dort seine Produktionen.

Durch ein Buhkonzert wurde nun die Netflix-Weltpremiere des Spielfilms "Okja" bei der Pressevorführung verhindert und musste unterbrochen werden.

Die Zuschauer waren jedoch nicht nur wegen der Streamingtechnik erbost, sondern auch wegen der technischen Probleme: Der Film wurde im falschen Bildformat gezeigt.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Cannes, Netflix, Filmpremiere
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WDR streicht Doku über Thomas Middelhoff: Manager durfte in Drehbuch mitsprechen
Erotikmodel Micaela Schäfer behauptet, Steven Seagal habe sie sexuell belästigt
Disney- und Pixar-Chef nimmt nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung Auszeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2017 13:58 Uhr von LyranX
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit!
Kommentar ansehen
20.05.2017 12:36 Uhr von jpanse
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die, welche da Buh Rufe von sich geben, Reiten bestimmt noch zum nächsten Bauernhof und graben ihre Kartoffeln selber aus und bezahlen in Naturalien.

Netflix ist nicht umsonst so erfolgreich...die Mehrheit ist offenbar dafür...und ganz ehrlich...ein Abend im Kino...von dem Geld bau ich mir lieber ein Haus.
Mal ganz abgesehen von den ganzen Chipsfressenden, Tütenraschelnden, teilweise nach Schweiß riechenden, quatschenden, Handysüchtigen, von hinten gegen die Lehne tretenden anderen Kinogängern.

Mein Sofa ist soviel bequemer und mein WC ist sauber. Es gibt so viele Gründe die gegen Kino und für Netflix sprechen...bzw. Streaming in den eigenen vier Wänden...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?