17.05.17 15:24 Uhr
 4.207
 

Merkel: Die Flüchtlinge können "wirkliche Stärkung unseres Landes sein"

 

Die Kleinstadt Altena wird mit dem neu geschaffenen Integrationspreis geehrt. Kanzlerin Merkel gibt sich die Ehre und fordert ein Zugehen auf die Migranten.

Merkel sagte, dass auch frühere Migrantengenerationen teils nicht richtig angekommen seien. Trotzdem ist die Zuwanderung von Flüchtlingen eine "wirkliche Stärkung des Landes".

Ein Vorteil, der durch den Zuzug von Flüchtlingen in die Stadt Altena besteht, wurde auch genannt, und zwar, dass die Einwohnerzahl seit 2015 endlich wieder ansteigt. Der Bürgermeister von der CDU sieht rosige Zeiten und ein buntes Deutschland auf uns zukommen.


WebReporter: sunny.crockett
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stärkung
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jerusalem-Frage: EU erteilt Netanjahu Absage
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2017 15:44 Uhr von Mehrzeller
 
+51 | -7
 
ANZEIGEN
Und die soll wieder gewählt werden ? Was besseres hat Deutschland nicht zu bieten ?

Merkel: Die Flüchtlinge müssen nachdem der Krieg vorbei ist wieder in die Heimat.

Das wäre die Nachricht die mir gefallen würde. Weil gerade für den Wiederaufbau ist Manpower gefragt. Merkel toppt um weiten Erdowahn

[ nachträglich editiert von Mehrzeller ]
Kommentar ansehen
17.05.2017 15:46 Uhr von Berlin0r
 
+48 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn Menschen zuziehen steigt die Einwohnerzahl. Ja... Definitiv ein gewaltiger Vorteil!

Schon irgendwie traurig das ihr kein besserer Vorteil eingefallen ist, noch nicht mal einer der erfunden ist.
Kommentar ansehen
17.05.2017 15:51 Uhr von schildzilla
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Können! -> Werden?
Kommentar ansehen
17.05.2017 15:53 Uhr von zoc
 
+40 | -4
 
ANZEIGEN
Honnecker glaubte sich auch bis zum Schluß im Recht zu sein und das alles gut wird ...
Ich glaube auch, dass mir eines Tages Gold aus dem Arsch fällt und ich sehr reich sein werde ...
Kommentar ansehen
17.05.2017 15:55 Uhr von sunny.crockett
 
+49 | -4
 
ANZEIGEN
Merkel wirft hier auch wieder bewusst die geziehlte Migration von echten Fachkräften mit der unkontrollierten Zuwanderung von bildungsfernen Asylanten zusammen.

Welche wirkliche Stärkung des Landes durch die Flüchtlinge zu verzeichnen ist, hat Merkel auch nicht gesagt. Da ist ihr wohl nichts eingefallen, deshalb blieb es bei der Floskel.
Kommentar ansehen
17.05.2017 15:58 Uhr von schaefchen11
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
Ja es ist natürlich ganz toll wenn die Einwohnerzahl steigt. Und natürlich ist es noch toller wenn damit einhergehend die Zahl der Sozialhilfeempfänger steigt....
Mittlerweile merken unsere Politiker glaub ich gar nix mehr. Denen könnte man mit nem Knüppel auf den Kopf hauen und da würde nix von dem Schmerz im Gehirn ankommen.
Kommentar ansehen
17.05.2017 16:17 Uhr von Walder67
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Immer schön weiter CDU/CSU wählen.

Ihr wisst ja, was ihr bekommt.
Kommentar ansehen
17.05.2017 16:32 Uhr von Flausenimkopf
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Echt arm und wie Vorredner schon schrieben, Kreigflüchtlinge sollten ja laut definition nach Kriegsende wieder zurück in die Heimat um dort wieder alles aufzubauen usw. Stattdessen gibt man hier Beschwerden über die Unterbringung nach und baut Häuser und renoviert Gebäude. Anstatt diesen Wohnraum jahrelang einzahlen den Geringverdienern zur Verfügung zu stellen um diese zu unterstützen. Wenn uns die Zuwanderung so sehr gut tut, müsste unsere Wirtschaft nach Kriegsende in Syrien ja heftig einknicken wenn alle wieder zurück gehen.Ach Frau Merkel eijeijei
Kommentar ansehen
17.05.2017 18:02 Uhr von Leichenvater
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Was redet der Hosenanzug denn nur da, mittlerweile weis doch schon jeder das es keine Bereicherung ist für uns.
Die sollte lieber die Bereicherung im Kabinett verteilen bevor Sie dünnes redet.
Und natürlich auch Geld von den eigenen Bezügen geben.
Die sollte lieber den Film The Ring schauen und "sich bilden"
Kommentar ansehen
17.05.2017 18:15 Uhr von yeah87
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Also bitte selbst Einwanderer die vor Ewigkeiten kamen haben sich teils nochmals eingelebt das belegt auch die Statistik von Straftaten.
Kommentar ansehen
17.05.2017 18:27 Uhr von bellaplaya
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich "kann" nächsten Samstag 6 Richtige im Lotto haben...
Kommentar ansehen
17.05.2017 18:40 Uhr von RZH
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Ich zweifle täglich mehr am Geisteszustand von Merkel und all dieser anderen Politmaden.
Was sollen Kriminelle und Analphabeten denn stärken, außer negative Schlagzeilen und Statistiken?
Kommentar ansehen
17.05.2017 18:44 Uhr von Suffocatio
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
In Altena werden bestimmt noch einige "Drahtzieher" gebraucht!
Fachkräfte halt, die Welt braucht wieder Nähnadeln !
Kommentar ansehen
17.05.2017 18:44 Uhr von tvpit
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
...Die Flüchtlinge können "wirkliche Stärkung unseres Landes sein"...

zumindest die weitere Stärkung der Flüchtlingsindustrie.
Kommentar ansehen
17.05.2017 18:53 Uhr von MatrixOne
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Nur dumm das wir für diesen Bevölkerungszuwachs Zahlen müssen * Kopfschüttel*
Kommentar ansehen
17.05.2017 19:23 Uhr von warhead44
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ohne Rechts wirken zu wollen aber wer weiß warum diese Frau etliche Migranten nach Deutschland holt und schnellstens einbürgern möchte , das ist doch völlig klar wer von den (ECHTEN DEUTSCHEN ) wählt denn die griesgrämig Mauertrethupe denn noch ?. Wahrscheinlich nur dankbare Migranten .

Armes Deutschland ein schönes Land in dem man immer die Rechte hat wenns einem nicht passt zu gehen und selbst Migrant zu werden .

[ nachträglich editiert von warhead44 ]
Kommentar ansehen
17.05.2017 19:33 Uhr von Salomon111
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Der Bürgermeister wird irgendwann feststellen dass die Stadt pleite ist, weil sie die ganzen zugewanderten finanzieren muss.
Einfach mal so nen Kurden/ Libanesenclan wie in Hamm ansiedeln.
Kommentar ansehen
17.05.2017 19:57 Uhr von TONY-MARRONY
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wie soll diese "Stärkung" den konkret aussehen ?
Würde mich wirklich interessieren wie sie sich das vorstellt.
Kommentar ansehen
17.05.2017 20:30 Uhr von McGoldstein
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Wer will denn nach Bushido überhaupt noch einen Integrationspreis haben? Der Wert eines solchen Preises ist doch dank dieser Witzfigur komplett im Keller.
Kommentar ansehen
17.05.2017 20:57 Uhr von Front777
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ohne Worte

http://rennicke.de/...

Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, „Risiko Deutschland“, Die Welt 07.02.2005:
“Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”

[ nachträglich editiert von Front777 ]
Kommentar ansehen
17.05.2017 21:38 Uhr von fromdusktilldawn
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
die die schon länger hier leben haben die schnauze voll von der volksverräterin., wenn der daseigene volk nicht mehr reicht
Kommentar ansehen
18.05.2017 00:21 Uhr von Er.Wischt
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Bürgermeister von der CDU sieht rosige Zeiten und ein buntes Deutschland auf uns zukommen."
Das muß entweder durch die rosa Brille kommen oder der Typ nimmt ständig Drogen.
Kommentar ansehen
18.05.2017 00:43 Uhr von Imogmi
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ist ja fast alles gesagt bzw. geschrieben worden ,

außer nee winzigkleine Kleinigkeit - Merkel ist der Untergang Deutschlands und Europas so wie wir es kennen
und sie macht alles bewusst und gezielt ,
vor allem fördert sie die Zwietracht im Lande.
Kommentar ansehen
18.05.2017 04:24 Uhr von 23Risiko
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Kopftuch, Arbeitslos und ficken wie die Kanickel. Ja Deutschland ist ein wunderbares Land.
Kommentar ansehen
18.05.2017 04:34 Uhr von seth0s
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt schließt doch mal einer die Verwirrte Frau weg.

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?