17.05.17 12:16 Uhr
 8.291
 

Mannheim: McDonald´s empört mit türkischen und deutschen Wegweiser-Schildern

Ein McDonald’s-Inhaber in Mannheim hat zwei Schilder anbringen lassen, die zu anderen Filialen führen, da sein Standort geschlossen werden soll.

Ein Schild ist auf Türkisch, das andere auf Deutsch: Was jedoch für Aufregung sorgt, ist dass das türkische in einen schlechteren Stadtteil der Stadt weist.

Der Inhaber weist Rassismusvorwürfe zurück: Er habe aus Respekt vor den türkischen Kunden handeln wollen und das Schild bei einer türkischen Firma in Auftrag gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mannheim, McDonald´s, Wegweiser
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2017 13:04 Uhr von Finalfreak
 
+31 | -6
 
ANZEIGEN
Also hat man sich nicht wegen des türkischen Schilds empört, sondern, weil es in eine andere Richtung gezeigt hat?
Türkische Schilder in Deutschland, Parallelgesellschaft ahoi.
Kommentar ansehen
17.05.2017 13:14 Uhr von Gierin
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Wehe das "schlechtere Stadteil" wird mehrheitlich von Türken bewohnt. Dann wird die Aufregung sehr schnell zu einem Bumerang.
Kommentar ansehen
17.05.2017 13:23 Uhr von Ruthle
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
Wieso in Deutschland türkische Schilder???
Man soll doch die Sprache des Gastlandes erlernen!
Kommentar ansehen
17.05.2017 14:33 Uhr von T¡ppfehler
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Was verstehen die unter einem schlechteren Stadtteil?
Kommentar ansehen
17.05.2017 14:46 Uhr von G-H-Gerger
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Da fehlt noch Chinesisch!
Kommentar ansehen
17.05.2017 14:51 Uhr von Imogmi
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
ich versteh die ganze Aufregung um eigentlich NICHTS nicht !

es sind ganz banale Sachen warum sich die Leute aufregen,eigentlich nicht erwähnenswert .
"Offensichtlich war es so, dass die Türken das so empfunden haben."
Hat Erdowitz auf diese Leute abgefärbt ?
Wenn ihr Erdowitz huldigt, dann ab marsch zurück in eure Heimat, dann seid ihr näher bei eurem Idol.
Kommentar ansehen
17.05.2017 14:55 Uhr von erdengott
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Schönes Beispiel wie zuviel Anbiederung mehr schadet als nutzt.
Kommentar ansehen
17.05.2017 16:09 Uhr von G-H-Gerger
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.05.2017 16:55 Uhr von Naikon
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bei nem englischen (Weltsprache und so) Schild würde ich ja nichts dagegen haben, aber türkisch?!?!
Echt jetzt?

[ nachträglich editiert von Naikon ]
Kommentar ansehen
17.05.2017 18:00 Uhr von G-H-Gerger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Deutsch hat aber bis jetzt ganz gut hier funktioniert.
Kommentar ansehen
17.05.2017 19:29 Uhr von Salomon111
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die, die von einem schlechteren Stadtviertel sprechen sind wahrscheinlich die, die sagen dass es keine no- go areas gibt.
Kommentar ansehen
17.05.2017 21:43 Uhr von fromdusktilldawn
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
fofff pof ... sack reis umgefallen, wo? verrate ich nicht und wenn ihr mir 1oooooo€ bietet
Kommentar ansehen
17.05.2017 22:37 Uhr von El-Diablo
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ Finalfreak


aha Parralelgesellschaften, ich will euch Heuchlern mal was erzählen.

Bei mir in der Umgebung gibt es in der Einkaufspassage einen "Polnischen" LAden, Angestellte Polen, Lebensmittel aus Polen, Zeitungen/Zeitschriften aus Polen...und jetzt kommt es die ganzen Schilder/ Bezeichnungen/ Angebote etc. sind auf Polnisch, genau das gleiche gibt es halt auch als Russischen Version paar Straßen weiter.

Aber wehe irgendwo steht was auf "türkisch" heißt es gleich die können sich nicht integrieren, Parallelgesellschaften.

So dann kommen wir mal zu den etlichen Restaurants die ich kenne, da gehen gerne auch Volkspfosten essen, z.B. Italiener: die SpeißeKarte Gerichte auf Italienisch (keine Übersetzung ob es nudeln reis etc... z.B. pesto rosso arrabiata, oder linguine blabla, die Betreiber und Mitarbeiter der Gaststätte Italiener.

Dann kommt der Kellner fragt im stark gebrochenem deutsch was man bestellen möchte und bekommt von den Gästen die sich mühe geben italienisch die Gerichte richtig auszusprechen.....

Da beschwert sich keiner von wegen, es muss auf deutsch sein oder Parallelgesellschaften, aber wehe ein türke macht das gleiche auf türkisch

ps ich gehe trotzdem gerne in diesen läden einkaufen und essen
Kommentar ansehen
18.05.2017 05:12 Uhr von dch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Beschilderst Du nur in deutscher Sprache kommt irgendein Gutmensch mit zuviel Zeit um die Ecke geschissen und lappt Dich wegen Diskriminierung an. Bringst Du zusätzlich türkische Beschriftung an passiert dasselbe...
Kommentar ansehen
18.05.2017 10:44 Uhr von capricorn5x
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der Türke deutsch sprechen würde kann er ja beide Schilder lesen und entsprechend handeln ;-)
das ist eher eine diskriminierung der Deutschen da sie das Tprkische schild nicht lesen können
Kommentar ansehen
18.05.2017 11:34 Uhr von Eisherz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@El-Diablo
Auch Russen bilden hier in Deutschland Parallelgesellschaften, was genauso ein Problem ist. Ich war nach dem Abitur auf einer berufsvorbereitenden kaufmännischen Schule, in der Klasse war auch eine Russlanddeutsche, die auf einem russischen Gymnasium in Deutschland ihr Abitur gemacht hatte. Die junge Frau war in Deutschland geboren worden und aufgewachsen, sprach aber so gut wie kein Deutsch.

Und es ist durchaus ein Unterschied, ob ein Ladenbesitzer für die jeweiligen Spezialitäten des Herkunftslandes diese in seinem Laden in der jeweiligen Sprache auszeichnet oder ob jemand Hinweisschilder im öffentlichen Raum aufstellt.

Abgesehen davon wäre es natürlich jetzt ein Witz, wenn der McD in dem angeblich schlechteren Teil der Stadt der bessere Laden wäre. Hier in der Umgebung gibt es drei McD-Fillialen, eine in der Innenstadt, eine in einem etwas außerhalb gelegenen Großverkaufsgebiet (in der Nähe sind Obi, diverse Autohändler, Poko) und eine mitten im Industriegebiet. Der McD im Industriegebiet ist der beste von den dreien, der in der Innenstadt, also mit der besten Lage, der schlechteste.
Kommentar ansehen
19.05.2017 16:14 Uhr von Fishkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Aufregung würde ich mal gern erleben wenn McDonalds erklärt das sie ab sofort den Frikadellen Schweinefleisch beimengen wollen. Hach das wärn Spass :)
Kommentar ansehen
19.05.2017 20:14 Uhr von Salomon111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@el diablo
richtige Argumente, falsch eingesetzt.
Du hast recht mit polnisch, italienisch, russisch. Gibt´s alles und die fühlen sich nicht dadurch diskriminiert. Keiner muss sich dafür rechtfertigen.
Nur bei einem türkischen Schild wird dem Aufsteller Rassismus vorgeworfen. Von wem? Merkst Du den Unterschied?

Die News gibt´s nicht, weil sich irgendein Rechter über das Schild aufgeregt hat.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?