13.05.17 22:48 Uhr
 4.426
 

Beschwerde bei FIFA: Islam-Prediger will christlichen Jubel verbieten

 

Mohammed Alarefe, ein Professor für Religion in Saudi-Arabien forderte die FIFA auf, christlichen Jubel bei Fußballspielern zu unterbinden.

Alarefe hat laut seiner Aussage Videos gesehen, wo Spieler rennen, schießen und wenn sie gewinnen ein Kreuz auf ihrer Brust formen.

User wiesen darauf hin, dass auch muslimische Spieler religiöse Zeichen setzen würden. Wie problematisch christliche Zeichen in islamischen Ländern sind, zeigte auch die Wappen-Änderung von Real Madrid für den arabischen Raum. Hier wurde das Kreuz im Wappen entfernt.


WebReporter: sunny.crockett
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Islam, FIFA, Beschwerde, Jubel, Prediger
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis-Überraschung Tennys Sandgren sorgt mit sehr rechten Ansichten für Debatte
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2017 22:57 Uhr von Wildcard61
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
Die spinnen, die Flattermänner.
Kommentar ansehen
13.05.2017 23:23 Uhr von NordHorst
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fordere Mohammed Alarefe auf, sich umgehend in kompetente Behandlung zu begeben. Gegen Stimmen im Kopf kann man inzwischen etwas machen.
Kommentar ansehen
14.05.2017 00:02 Uhr von Wildcard61
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Bevor Ich Mir von so einem Flattermann vorschreiben lasse , wie Ich zu leben habe, wird der schneller zum Inder als Er gucken kann!
Kommentar ansehen
14.05.2017 00:42 Uhr von Leichenvater
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Der lag eindeutig zu lange im Wüstensand unter der Sonne.
Und wenn die das nicht ab können dann sollten sie unter sich spielen dann ist es für Sie REIN.
Kommentar ansehen
14.05.2017 05:11 Uhr von doncazadore
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
wie konnte der ein video ansehen.
"Diese Ahâdîth zeigen deutlich, dass Bilder von Lebewesen harâm sind, egal ob sie Menschen oder andere Geschöpfe sind, egal ob sie dreidimensional oder zweidimensional sind, ob sie gedruckt, gezeichnet, geätzt, eingraviert, geschnitzt, in einer Gußform, etc. sind. Die Ahâdîth sprechen über alle diese Arten von Bildern. Der Muslim sollte keine Bilder von lebenden Wesen in seinem Haus behalten, da diese die Engel davon abhalten, die Häuser zu betreten."
Kommentar ansehen
14.05.2017 08:29 Uhr von AL2000
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Reine Provokation.....der weiss genau das Fußball des Deutschen liebstes Kind ist .....
Kommentar ansehen
14.05.2017 08:33 Uhr von paulpaul
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@Hornisse

Der Rotz wird nicht aufhören, das ist erst der Anfang. Die vermehren sich schlimmer wie Karnickel und da man ab Geburt diesem Rotz angehört werden das zwangsläufig immer mehr. Nur raffen das unsere Looser in den Regierungen sowie die ganzen Gutmenschen nicht. Aber wehe man sagt, wehret den Anfängen. Dann ist man streng rechts.
Kommentar ansehen
14.05.2017 11:15 Uhr von Imogmi
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
gute Idee , dann feiern wir eben wie die Moslems.
Die schießen unkontrolliert mit der AK, Gewehren, Pistolen etc.
in die Luft ; ich glaube die einzigen die sich dann freuen sind die die Munition etc. verkaufen - und evtl. die Bestattungsunternehmen.
wer hier etwas von Sarkasmus, Zynismus etc. findet darf es behalten :-)

Ich frage mich warum machen die bei denen nicht so eine "Geburtenkontrolle" wie damals in Pakistan u.s.w. , dann wäre ein Problem von vielen gelöst.
Okay, heute wären sofort die Gutmenschen da und würden schreien das ist unmenschlich , nur wo waren diese Gutmenschen damals ?

Es rast ein großer Konflikt auf Europa zu und der ist von oben gewollt, also im September richtig entscheiden.
Kommentar ansehen
14.05.2017 12:35 Uhr von architeutes
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Der soll beten und nicht Fernsehen gucken.
Kommentar ansehen
14.05.2017 12:50 Uhr von KGBS
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Da regt sich irgend ein Religionlehrer in einem tausende Kilometern entfernten Land über eine Fußballübertragung auf und prompt meint die BLÖD-Zeitung sie müsse eine Meldung draus machen.
Es ist doch irgendwie blöd aus solchen unbedeutenden Tweets eine Schlagzeile zu machen. Das gibt diesen Typen doch nur eine Plattform.
Aber hauptsache die Leute regen sich über so einen unwichtigen Typen auf und teilen diesen Bildartikel, so das noch mehr Leute auf die Seite gehen und der Springerverlag wieder ein paar Werbeeuro mit Klickzahlen macht.
Nebenbei heizt sie die Atmosphäre noch ein wenig auf, so daß beim nächsten mal eine ähnliche Meldung wieder Aufmerksamkeit bekommt.
Aber die BLÖD-Zeituung sprach ja schon immer zuerst mit dem Toten...

man sollte hier also weder dem Religionslehrer noch der BLÖD eine zu große Plattform bieten.
Wenn keiner mehr auf des Quengeln der kl. Kinder reagiert, hört es ohnehin schnell auf.
Kommentar ansehen
14.05.2017 14:32 Uhr von Feinripptraeger
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Na, solange sich die Leute noch darüber aufregen, ist ja noch alles in Ordnung.

Erst wenn sich keiner mehr aufregt und unsere Politiker auchnoch auf solche Forderungen eingehen, dann wird es gefährlich.

Ich könnte kotzen wenn ich lese, dass die Spanier das Kreuz aus ihrem Wappen entfernt haben.

Mich widert diese ständige A....kriecherei vor dem Islam an.

Der Islam ist nichtnur Religion, das begreifen bei uns nur zu wenige Politiker, der Islam ist eine allesumfassende, nichtnur bis in die tiefsten privaten und wirtschaftlichen Strukturen eingreifende, lebensbestimmende Ideologie.

Unsere "wir haben euch alle lieb" Politiker wissen garnicht was sie anrichten.....wie so oft.
Kommentar ansehen
14.05.2017 21:33 Uhr von saw441
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aufhängen das verstehen sie
Kommentar ansehen
15.05.2017 10:39 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich Klasse. Wenn im Gegenzug die Saudi-Frauen ohne Kopfbedeckung an Wettkämpfen teilnehmen dürfen ist doch alles Roger.
Kommentar ansehen
15.05.2017 11:19 Uhr von paulpaul
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Feinripptraeger

Der Islam ist noch nichtmal eine Religion. In Deutschland hieß das damals Rattenfänger von Hameln.

Die Vollhonks rennen einer Bewegung hinterher, die von einer einzelnen Person in die Welt geschissen wurde. Sehr wahrscheinlich war der Typ auch damals psychisch sehr sehr krank oder zumindest völlig zugedröhnt.

Ein Vergleich zwischen Bibel und Koran reicht um zu erkennen, dass das Geseiere von Mohammed einzig und allein der Macht über Menschen diente. Die Musels merken noch nichtmal das sie nicht ganz dicht sind.
Kommentar ansehen
16.05.2017 10:05 Uhr von Dienst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben doch schon durchgesetzt, daß es eine gelbe Karte gibt, wenn jemand beim Jubeln sein Trikot hochzieht... Irgendwann muß mal Schluß mit den Forderungen sein. Das Kreuzzeichen ist nicht Fifa oder eine Mannschafft. Das macht manch ein Spieler für sich selbst. Das schadet auch keinem anderen. Wenn sich her Alarefe daran stört, soll er er den Sport nicht gucken. Wie soll es sonst weiter gehen? Dürfen Nationen mit einem Kreuz auf der Flagge dann nicht mehr antreten usw.?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aus Spaß: 12- und 13-Jährige kündigen in Nordrhein-Westfalen Selbstmord an
Texas: 16-Jähriger schießt in High School auf Klassenkameradin
Musiker Neil Diamond muss nach Parkinson-Diagnose Tournee beenden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?