10.05.17 10:54 Uhr
 275
 

FIFA-Kongress: ARD-Journalist wird Einreise nach Bahrain verweigert

 

Der ARD-Journalist Robert Kempe wollte über den anstehenden FIFA-Kongress in Bahrain berichten, doch man verweigerte ihm die Einreise.

Kempe ist für seine kritische Berichterstattung über die Königsfamilie des Landes bekannt, Bahrain selbst nannte keine Gründe für die Einreiseverweigerung.

Die FIFA protestierte gegen das Verbot: "Wir bedauern, dass unsere Versuche erfolglos geblieben sind". ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky spricht von einem "massiven Eingriff in die Pressefreiheit durch die bahrainischen Behörden".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: ARD, FIFA, Journalist, Kongress, Einreise, Bahrain
Quelle: dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein
Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2017 12:36 Uhr von Schwartelappe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Konsequent wäre, den Kongress abzusagen.

Aber dafür müsste man die Hand hacken, die die schwarzen Koffer überreicht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gruppe von Teenagern lassen Mann ertrinken
Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein
Berlin: Massenschlägerei - Polizisten bei Streit verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?