02.05.17 15:57 Uhr
 4.006
 

Donald Trump stoppt Michelle-Obama-Initiative für gesundes Schulessen

 

Die US-Regierung unter Donald Trump hat ein wichtiges politisches Projekt der ehemaligen First Lady Michelle Obama gestoppt: Ihre Initiative für gesünderes Schulessen.

Das Landwirtschaftsministerium in Washington begründete den Schritt mit einer "größeren Flexibilität" auf dem Schulspeiseplan und damit, dass die Schüler wieder "mehr Begeisterung" essen sollen.

Offiziellen Zahlen der Gesundheitsbehörden zufolge ist jedes sechste Kind in den USA übergewichtig oder fettleibig: Diesen Trend wollte Obama stoppen, indem durch den Hunger-Free Kids Act der Zucker- und Salzanteil im Schulessen reduziert werden soll.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Donald Trump, Initiative, Schulessen
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2017 17:47 Uhr von funi31
 
+6 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.05.2017 17:52 Uhr von detluettje
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Die Schuler in den USA werden Trump dankbar sein.
Es gab ja überall nur Beschwerden über das so genannte Karnickelfressen.
Kommentar ansehen
02.05.2017 17:54 Uhr von tfs
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Die Initiative wird nicht gestoppt, Teile der Vorgaben werden geändert. Und weil das in der Quelle natürlich verschwiegen wird, seit der Einführung des Programms hat sich der Anteil des Essens das im Müll landet um 56% erhöht.

http://thehill.com/...

Das ist halt so eine Sache, den Kindern einfach Obst und Gemüße auf´s Tablett zu schmeißen genügt nicht, insbesondere nicht an amerikanischen Schulen, wo zuvor Pizza tatsächlich als Gemüße gezählt hat (wobei ich mir nich sicher bin ob das nicht vielleicht noch immer so ist)!

Wenn das ganze nicht mit entsprechender Erziehung kombiniert wird, dann wird das nie etwas werden, und nicht zuletzt dürfen die Vorgaben nicht so streng sein das man quasi nur gedämpften Grühnkohl servieren kann (um´s mal etwas überspitzt zu formulieren).

[ nachträglich editiert von tfs ]
Kommentar ansehen
02.05.2017 21:38 Uhr von bigpapa
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
@tfs

Im Gegensatz zur allgemeinen Meinung ist Pizza sehr gesund.

Eine richtig Pizza besteht aus Hefeteig (Mache ich mit Mehl, Eier, Salz und Hefe und bisschen Wasser). Darauf kommt etwas Tomatensoße (Ohne Zucker, ich verstehe eh nicht wieso da Zucker rein muss). Je nach Rezept dann Käse, Gemüse, Pilze, Fleisch o Fisch etc.

Kann mir also einer mal sagen was an einer Pizza ungesund ist. ?? Und auf Grund es hohen Anteil an Kohlenhydraten sättigt sie.

Wenn ein Kind alternativ ein Brot mit Tomate und Fisch isst, hat es im Prinzip das selbe gegessen wie eine Pizza. Nur eine kleiner Portion und den Effekt das man schneller Hunger hat.

Das Problem liegt wo anders : Irgendwer ist der Meinung das man fast jedes Essen mit Zucker versauen muss. Ich hab mir ne Diabetes eingefangen und dann angefangen Inhaltsstoffe zu lesen.

Ich kann kochen !!! Aber ich hätte in fast keins der Gerichte Zucker in irgendeiner Form herein getan. Ausnahme ; Die Zutat bringt ihn von Natur aus mit. Aber das waren niemals solche Mengen.

Trump macht es richtig. Man kann die Menschen nicht dazu bringen plötzlich was anders zu essen. Man muss einfach die Gerichte so verändern das ungesunde Zutaten ZUCKER z.b. verringert werden.

Und was Leuten besonders Kindern nicht schmeckt wird nur gegessen wenn es der Hunger runter treibt. Und das sollte sehr selten passieren.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
02.05.2017 22:20 Uhr von Leichenvater
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
USA und gesundes Essen das passt nicht zusammen, weil die das nicht kennen die Hinterbänkler.
Kommentar ansehen
02.05.2017 22:45 Uhr von tfs
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@bipapa

Das ist in der Theorie zwar richtig, Pizza ist nicht zwingend ungesund, aber in der Praxis wäre selbst die "gesunde" Pizza nicht wirklich förderlich, da die Klassifizierung als Gemüse den Schulen ermöglicht (hat) den entsprechenden Anteil an richtigem Obst und Gemüse runterzuschrauben.

Um mal bei dem Vergleich mit dem Brot zu bleiben, gab es statt Tomatensandwich, einem Salat und einer Banane, einfach nur eine Pizza, fertig. Selbst wenn die Pizza selbstgemacht wäre, so würde der Obst und Gemüseanteil fehlen, und man würde sich somit ungesünder ernähren.

[ nachträglich editiert von tfs ]
Kommentar ansehen
03.05.2017 08:55 Uhr von Stephan186
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
soso, die Schüler sollen mehr Begeisterung essen...
Kommentar ansehen
03.05.2017 09:20 Uhr von Todtenhausen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Das Landwirtschaftsministerium in Washington begründete den Schritt mit einer "größeren Flexibilität" auf dem Schulspeiseplan und damit, dass die Schüler wieder "mehr Begeisterung" essen sollen."

Wie bitte isst man Begeisterung?
Kommentar ansehen
03.05.2017 10:28 Uhr von nexuscrawler
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@tfs,

Ahso, ok, 56% der Kinder mögen lieber FastFood als Gemüse, dann müssen wir den Plan wieder ändern auf Junk!

Die sollten sich lieber an das Gesunde gewöhnen, als ihren Willen zu bekommen und wieder Junk einzuführen.

Kinder kann man noch erziehen und die wissen NICHT immer was gut für sie ist, dafür gibt es ja Eltern!

Das ist so ein weites Feld! Ich könnte ein ganzes Buch drüber schreiben, was Menschen alles tun, was nicht gut für sie ist und was sie ändern könnten um ein möglicherweise besseres Leben zu führen!

g
Kommentar ansehen
03.05.2017 16:46 Uhr von WieBitte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Alte hatte doch sowieso keine Ahnung, sie hatte eine zusammenarbeit mit Subway gemacht da ja die Sachen von denen so gesund sind, gesünder und Kalorienarmer als die Burger kette.

Es hat sich aber schnell rausgestellt das die selbst zusammen gestellten Sub´s von Subway fast Doppelt soviel Kalorien haben wie die Burger Menus, darüber gibt es einen schöne Dokumentation.
Kommentar ansehen
03.05.2017 18:34 Uhr von tfs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
> 03.05.2017 10:28 Uhr von nexuscrawler
>
> @tfs,
>
> Ahso, ok, 56% der Kinder mögen lieber FastFood als Gemüse,
> dann müssen wir den Plan wieder ändern auf Junk!

Also erstens ist das ein Strohmann, denn ich habe nichts dergleichen behauptet, und zweitens ist deine Mathematik ein Griff in´s Klo. Eine Erhöhung des Anteils des weggeworfenen Essens um 56%, korrespondiert nicht direkt mit dem Anteil der Kinder die irgendetwas mögen oder nicht mögen, theoretisch könnte es gar nur ein einziges Kind sein das nun 56% mehr seines Esssens wegschmeißt.

Die Schulen benötigen einen gewissen Spielraum, da es wie schon erwähnt nicht genügt den Kindern einfach nur Obst und Gemüse auf´s Tablett zu knallen, und zu sagen friß oder stirb, das funktioniert nicht.

Solche Maßnahmen müssen mit Erziehung und appetitlichen Mahlzeiten kombiniert werden, und für letzteres müssen die Schulen noch einen gewissen Spielraum haben, so das eben nicht nur Rohkost serviert wird (um erneut etwas zu überspitzen). Wie schon erwähnt darf dieser Spielraum darf aber nicht ausarten, so das man wieder Pizza _anstatt_ Obst und Gemüse servieren könnte.

[ nachträglich editiert von tfs ]
Kommentar ansehen
03.05.2017 23:57 Uhr von Mauzen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"und damit, dass die Schüler wieder "mehr Begeisterung" essen"

Kein Wunder, dass die Schüler so gelangweilt sind, wenn sie jeden Mittag ihre Begeisterung aufessen müssen.
Kommentar ansehen
05.05.2017 05:29 Uhr von dch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bigpapa

ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber vielleicht verwechselst Du hier die Pizza der Pizzeria deines Vertrauens, frisch zubereitet, mit den Industriepappdeckeln der Tiefkühlindustrie. Und... Amerikaner haben ein anderes Verständnis von Pizza. Möglichst viele Beilagen auf einem matschigen Boden. Während die Italiener gerne einen dünnen, knusprigen Boden haben und wenige, aber dafür frische und hochwertige Zutaten verarbeiten.

Sollte es tfs oder Dich jemals nach Marburg verschlagen kann ich euch beiden nur empfehlen die Pizzeria Il Pino am Lahntor einmal zu besuchen. Ist soweit ich weiß die letzte Pizzeria in Marburg die keinen Elektroofen benutzt sondern einen klassischen Holzofen. Das lasse ich mich dann gern ein paar Euro mehr kosten. Da kann eine Pappdeckelfirma gerne mit "schmeckt wie beim Italiener" werben... wäre das so wäre der Italiener lang pleite und zu Hause geächtet.
Kommentar ansehen
05.05.2017 14:51 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dch

Ich meine MEINE Pizza die ich (auch aus Kostengründen) selbst mache. Deshalb habe ich ja geschrieben das man den Zucker als der Pizzasoße raus lassen sollte. ;)

Was deine Aussage zum Elektroofen angeht, muss ich dir leider sagen das du da absolut falsch liegst. Elektroöfen brauchen viel zu viel Strom, das würde den Preis der Pizza schwer verteuern.

Fast alle Pizzaöfen in den Pizzerias sind an Gas angeschlossen. Das ist die günstigste Methode die benötigte Temperatur schnell zu erzeugen und zu halten. Deshalb siehst du auch sehr oft einen dicken Rauchabzug über den Pizzaofen.

Klassische Holzöfen unterliegen sehr strengen Auflagen, deshalb sind die fast ausgestorben.


Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
07.05.2017 08:03 Uhr von nexuscrawler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tfs

Oh man, wie ich dieses SCHEIß Wort "Strohman" nicht mehr hören kann. Guck weiter deine englisch sprachigen verschwörungs youtube channel und dann ist gut!!!
Kommentar ansehen
09.05.2017 03:21 Uhr von dch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigpapa

Okay, sie sind selten geworden. Aber wenn man den Geschmack an erste Stelle stellt die beste Methode eine Pizza auf klassische Weise zuzubereiten. In der von mir angesprochenen Pizzeria kannst Du den Pizzabäckern dabei zuschauen wie ab und zu ein Scheit Buchenholz in den Ofen wandert.

Und Elektro- und Gasöfen bringen eben nicht dieses leichte Raucharoma in die Pizza.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?