01.05.17 01:08 Uhr
 2.224
 

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt

 

Nur mit Jeans und Turnschuhen bekleidet ist am vergangenen Sonntag in Köln ein Motorradfahrer von einer Radarfalle erfasst worden.Der Mann war mit 223Km/h unterwegs, anstatt der erlaubten 70.

"Ich dachte, da fliegt ein Düsenjäger an mir vorbei!", sagte der vor Ort eingesetzte Polizist.

Der Motorradfahrer kann nun mit einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen, sowie 600 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg.


WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Motorradfahrer, Tempo, 70
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2017 05:08 Uhr von NormanFL
 
+0 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.05.2017 06:59 Uhr von werner.sc
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Die Art der Bekleidung ist das Uninteressante an der News. Geht nur ihn und seine Kranken-/Unfallkasse was an. Hauptsache er hat einen Helm auf.

Das er für 153 km/h zu schnell nur 600 Euro und zwei Punkte bekommt ist eigentlich zuwenig. Bei einer solchen rücksichtslosen Fahrweise müsste eine Strafe erfolgen die richtig weh tut.
Kommentar ansehen
01.05.2017 08:22 Uhr von namou
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.05.2017 08:37 Uhr von Lea2017
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
wenn´s so ist wie´s ist hat er halt Pech gehabt .....
Kommentar ansehen
01.05.2017 10:01 Uhr von T¡ppfehler
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Haben die auch von hinten geblitzt und war er da auch noch auf dem Bild?
Kommentar ansehen
01.05.2017 10:54 Uhr von Zwergenvogel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Bei so einer massiven Überschreitung gehört dem die Maschine weggenommen und versteigert dazu mindestens ein Jahr den FS weg.


Es tut viel zu wenig weh,was sind denn 600 Euro,die zahlt der und fertig.

Wenn der mit über 200 einschlägt fahrt der einen Tunnel in ein Auto.
Kommentar ansehen
01.05.2017 11:04 Uhr von Danymator
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Drei Monate Fahrverbot!!! LOL
Kommentar ansehen
01.05.2017 11:49 Uhr von slick180
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
der hatte nur mal kurz gas gegeben und gar nicht gemerkt wie schnell er war, passiert immer wieder ....

[ nachträglich editiert von slick180 ]
Kommentar ansehen
01.05.2017 12:10 Uhr von G-H-Gerger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Gashahn hat geklemmt!
Kommentar ansehen
01.05.2017 12:37 Uhr von tvpit
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Anstatt 600€ Bußgeld,wären 600 Monate Fahrverbot angebrachter.
Kommentar ansehen
01.05.2017 15:13 Uhr von Eisherz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der sollte den Führerschein abgenommen bekommen und dann in zwei Jahren oder so nochmal neu machen dürfen. Dazu noch eine Geldstrafe, die auch richtig weh tut.
Kommentar ansehen
03.05.2017 16:15 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso soll man für einen klemmenden Bowdenzug so viel bezahlen?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?