27.04.17 10:47 Uhr
 945
 

Fehler entdeckt: iPhones und iPads frieren bei bestimmtem Nutzer-Griff ein

 

In aktuelleren iOS-Versionen von iPhones und iPads steckt ein Fehler, der die Geräte bei einer bestimmten Geste ihrer Nutzer einfrieren lässt.

Die Geräte stürzen ab, wenn die User drei bestimmte Symbole im Kontrollzentrum gleichzeitig antippen.

Der Fehler taucht auf, wenn man im Kontrollzentrum auf jeweils ein Icon der drei unteren Symbolreihen tippt: Also beispielsweise Airplay, Night Shift und Taschenrechner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fehler, Nutzer, Griff
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2017 14:11 Uhr von tommynator2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab es gerade mal todesmutig ausprobiert - bei mir friert aber nichts ein...
Kommentar ansehen
27.04.2017 15:14 Uhr von ted1405
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tommynator2:
Vermutlich war Dein Akku nicht voll genug. Der muss mindestens 80% haben.

Das Einfrieren ist ein Feature und dient dem Kühlen von Getränken, Füßen, Verletzungen oder was auch immer. Praktische Sache im Sommer und wird echt schweinekalt.
Blöder Weise leert es den Akku recht schnell, weshalb Apps und Co. dann nicht mehr verwendet werden können. Erst nach dem Auftauen läuft das Handy dann wieder wie gewohnt ... wobei es eventuell nochmal geladen werden muss.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?