21.04.17 16:23 Uhr
 2.110
 

Fußball: Japanische Fans zeigen in Stadion Flagge mit Waffen-SS-Logo

 

Fans des japanischen Erstligisten Gamba Osaka haben im Stadion Flaggen geschwenkt, auf denen Logos, die dem der Waffen-SS doch sehr ähnlich waren, gezeigt wurden.

Der Klub distanziert sich von dem Vorfall und entschuldigte sich auf seiner Website dafür.

"Wir entschuldigen uns bei unseren Unterstützern, Fans und vielen anderen, bei denen Unbehagen erzeugt wurde", so der Verein: "Wir werden strenge Maßnahmen ergreifen, sobald wir ermittelt haben, wer dafür verantwortlich war."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Stadion, Logo, SS, Flagge
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1 FC Köln bricht Verhandlungen ab: Kein Wechsel von Anthony Modeste nach China
Facebook zeigt viele Champions-League-Spiele live: Aber nur in den USA
Fußball: FC Bayern schnappt sich Talent vom FC Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2017 17:59 Uhr von willi_wurst
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Na das eine Zeichen links ist aber anders wie das Zeichen rechts. Also kann das garnicht das "Logo" von der Waffen-SS sein. Bitte alle wieder entspannen und durch die Nase atmen ...
Kommentar ansehen
21.04.2017 22:19 Uhr von vorhaengeschloss
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich erkenne da nur die Zahl 44...
Kommentar ansehen
22.04.2017 05:14 Uhr von jupiter12
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
die news koennte von den Gruenen kommen....
Ich sehe da auch kein $$ Symbol.

[ nachträglich editiert von jupiter12 ]
Kommentar ansehen
22.04.2017 12:15 Uhr von EISENFUSS0815
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der Band KISS juckt das keine Sau...oder?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1 FC Köln bricht Verhandlungen ab: Kein Wechsel von Anthony Modeste nach China
CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Facebook zeigt viele Champions-League-Spiele live: Aber nur in den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?