21.04.17 12:16 Uhr
 1.358
 

München: Um weiter in Wohnung zu leben, verschwiegen Verwandte Tod von Mieterin

 

Der Mietmarkt in München ist extrem angespannt, so dass zwei Verwandte einer Mieterin deren Tod verschwiegen, um in deren Wohnung noch über zehn Monate weiter zu leben.

Als der Vermieter das bemerkte, kündigte er ihnen und hat damit rechtens gehandelt, wie das Amtsgericht München nun entschied.

"Ein derartiges Verhalten ist in nicht hinnehmbarer Weise vertragswidrig", so die Richter, die damit einer Räumungsklage stattgaben: "Derartige Mieter muss sich ein Vermieter nicht aufdrängen lassen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, München, Wohnung, Verwandte, leben
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2017 12:50 Uhr von ManiacDj
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Yeah Platz für die neuen Bedürftigen und das zum doppelten oder dreifachen Preis. Keine Ahnung was eine 5 köpfige Syrer Familie so einbringt ;)
Kommentar ansehen
21.04.2017 13:34 Uhr von Isengard
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
genau so ist es!@DJ
Kommentar ansehen
21.04.2017 16:31 Uhr von pokolm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum ist der Vertrag überhaupt noch gültig wenn die Mieterin nicht mehr lebt ?
Sie war doch der Vertragspartner.
Kommentar ansehen
22.04.2017 10:33 Uhr von TbMoD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja aber "offiziell" ist sie nie gestorben gewesen

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?