20.04.17 19:17 Uhr
 836
 

Bayern: Autofahrer landet in Güllegrube

Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit ist ein junger Autofahrer im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und mit dem Dach in eine rund drei Meter tiefe Güllegrube gestürzt.

Glück für den 22-jährigen Autofahrer: Die stinkende Flüssigkeit stand nur etwa 40 Zentimeter hoch, da der Eigentümer die Grube wenige Tage zuvor geleert hatte.

Der Fahrer wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 8.000 Euro geschätzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bayern, Autofahrer
Quelle: augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
Kurzes Glück: Bräutigam verbringt Hochzeitsnacht in Zelle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2017 22:34 Uhr von klemmbrett
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso, warst du auch da?
Kommentar ansehen
20.04.2017 23:34 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Du bist nur ein GT :)
Kommentar ansehen
21.04.2017 11:30 Uhr von Memphis87
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das heißt, wenn der Gülletank voll gewesen wäre, wär der man in Scheiße ersoffen?

Scheiße...
Kommentar ansehen
21.04.2017 12:01 Uhr von Me007
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Frankfurt ca. 1990 Hanauer Landstraße Baugrube mit Großem Wasserrohr ca. 80 cm Durchmesser.
Baugrube 2 Meter mal 8 Meter.
Käfer Fahrer 1,8 Promille nacht 2 Uhr trifft genau die Grube man hatte der Glück das der Schiebedach hatte und die Hanauer incl Zoo hatte 1 Woche kein Wasser.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?