19.04.17 11:43 Uhr
 573
 

Britische Werbeaufsicht verbietet Spot: Cara Delevingne zu stark retuschiert

 

Die britische Werbeaufsicht hat einen Werbespot mit dem Model Cara Delevingne gestoppt.

Der Clip über Wimperntusche Marke Rimmel wurde verboten, weil das Model darin zu stark retuschiert wurde und damit sei die Werbung irreführend.

Die Werbung verspricht "gefährlich fette Wimpern" mit "extremem Volumen".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spot, stark, Cara Delevingne, Werbeaufsicht
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Stripclub lässt Amber Heard, Cara Delevingne und Margot Robbie nicht rein
Model Cara Delevingne und Popstar St. Vincent sind ein Paar
Model Cara Delevingne watet nackt im Schlamm durch Wald und heult wie ein Wolf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Stripclub lässt Amber Heard, Cara Delevingne und Margot Robbie nicht rein
Model Cara Delevingne und Popstar St. Vincent sind ein Paar
Model Cara Delevingne watet nackt im Schlamm durch Wald und heult wie ein Wolf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?