14.04.17 15:44 Uhr
 1.241
 

Umweltbundesamt: Tempo 30 auf allen Straßen als Standard gefordert

Das Umweltbundesamt fordert, dass Tempo 30 auf allen Straßen in der Stadt gelten soll.

Tempo 30 bringe bessere Luft, flüssigeren Verkehr und weniger Unfälle, sagte Präsidentin Krautzberger. Außerdem sei man mit der Standardregelung genauso schnell unterwegs.

Das Verkehrsministerium stellte allerdings klar, dass so etwas nicht geplant sei. Dies würde den Verkehrsfluss auf Hauptverkehrsstraßen unverhältnismäßig beeinträchtigen, heißt es.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tempo, Standard, Umweltbundesamt
Quelle: berliner-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2017 15:58 Uhr von det_var_icke_mig
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
also wenn ich mich an den Verkehr in Berlin zurück erinnere: da war man zur Hauptverkehrszeit schon froh weenn man bis 30 km/h gekommen ist, vor der nächsten roten Ampel und nachts war auch in ganzen Bereichen "Lärmschutz" 30 angesagt

wo also hat das Verkehrsministerium den Verkehrsfluss gemessen?

in Schweden sind sie gerade dabei die Geschwindigkeit auf 40 km/h zu senken, aber nicht wegen irgendwelcher Umweltgerüchte sondern weil die Folgen von Unfällen deutlich gemildert werden gegenüber 50 km/h
Kommentar ansehen
14.04.2017 16:01 Uhr von tvpit
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Ab Tempo 30 steigt die Unfallschwere dramatisch an“ – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/... ©2017

Ist mir besonders bei Fahrradfahrern aufgefallen wenn die über 30 km/h fahren...

[ nachträglich editiert von tvpit ]
Kommentar ansehen
14.04.2017 16:27 Uhr von bigpapa
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Die Frau hat keine Ahnung.

Tempo 30 wird die Feinstaubbelastung stark erhöhen !!
Das kann jeder mit ein einfachen Dreisatz ausrechnen.

Je länger ein Motor läuft je mehr Sprit verbrennt er. Je mehr Sprit er verbrennt je mehr Abgase produziert er.

Der Verbrauch eines Autos ist im Stadtverkehr höher als auf der Autobahn. !!

Und Grundlage der Physik. "VON NIX KOMMT NIX".

Ergo wirkt sich die Sache mit den Tempo 30 negativ auf die Umwelt aus. Und das ist sogar durch Messergebnisse bewiesen. Die höchste Feinstaubbelastung ist in zugestopften Innenstädten wo man eh meist nur im besseres Schritttempo vorwärts kommt.

Von der Sicherheit her, ist das allerdings ein guter Ansatz denn man hat durch einen niedrige Geschwindigkeit mehr Zeit zum reagieren. Besonders dann wenn man was die Autofahrer gerne machen, mich seiner Technik im Auto spielt.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
14.04.2017 18:49 Uhr von Brit2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dank der ständig neuen Baustellen gefolgt von Stau und Fahrspurverengung in der Innenstadt zeigt nein Tacho seit 2 Jahren nur 28km/h als Durchschnitt ab. Danke Ihr Planer (und Benzinsteuer-Abkassierer)
Kommentar ansehen
15.04.2017 09:03 Uhr von G-H-Gerger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In Japan ist heute schon auf allen Landstraßen Tempo 40 das Maximum, in Ortschaften Tempo 30. Auf Autobahnen ist Tempo 100. Wenn man schneller fährt, meckert einen das Auto permanent und sehr laut an, dass man zu schnell unterwegs ist . nicht abschaltbar, jedenfalls im Mietauto.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?