09.04.17 16:38 Uhr
 1.841
 

NRW: Reh steckt in Kochtopf fest - Jäger befreit das Tier mit Blechschere

 

In einem alten durchgerosteten Kochtopf hat sich ein Rehbock so unglücklich verfangen, dass ein Jäger ihn mit einer Blechschere befreien musste.

Nahe einem Wald bei Wülfrath (Nordrhein-Westfalen) hatte eine Frau das Wildtier mit einem Kochtopf um den Hals in einem Straßengraben entdeckt.

Ein Jäger habe das Tier aus seiner misslichen Lage mit Hilfe einer Blechschere befreit.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Tier, NRW, Jäger, Reh, Kochtopf
Quelle: rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2017 19:37 Uhr von meisenfdazu
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Vielleicht ein Instant-Reh? Deckel auf, heiß Wasser drauf,fertig.
Kommentar ansehen
09.04.2017 20:52 Uhr von NormanFL
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Mehr Ironie des Schicksals geht wohl kaum.
Ausgerechnet ein Mann, der solche Tiere üblicherweise zum Kochtopf führt, befreit eines aus diesem.
Kommentar ansehen
09.04.2017 20:55 Uhr von Fishkopp
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wäre es verwerflich wenn der Jäger 1-2 Rosmarinzweige in den Topf geworfen hätte ? Waaah so schön halb durch und dazu bissl Preiselbeerkonfitüre ^^
Kommentar ansehen
09.04.2017 22:21 Uhr von Leichenvater
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
das Reh wollte zum Essen laden ganz einfach.

Denke mal der Jäger hatte schon gegessen°°
Kommentar ansehen
09.04.2017 22:21 Uhr von Leichenvater
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
das Reh wollte zum Essen laden ganz einfach.

Denke mal der Jäger hatte schon gegessen°°

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?