31.03.17 12:44 Uhr
 2.491
 

Forscher warnen vor Home-Office: Alleine zu arbeiten macht krank

 

Viele Mitarbeiter nutzen die Möglichkeiten eines Home-Offices, das für viele Firmen inzwischen unverzichtbar geworden ist.

Forscher warnen jedoch nun davor, dass das alleine Arbeiten krank mache.

"Einsamkeit hat einen komplizierten Effekt auf die Sterblichkeit. Die Auswirkungen sind genauso stark oder nur etwas weniger stark wie bei Fettleibigkeit und beim Rauchen", so Dhruv Khullar "Fast Company", Arzt am Massachusetts General Hospital.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forscher, Office, Home, krank
Quelle: stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg:Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt
Indien: Frau ohne Hände sollte Rente wegen fehlendem Fingerabdruck verlieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2017 14:14 Uhr von bigpapa
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Ne. ist klar.

Und der Stress auf der Fahrt ins Büro, den Ärger mit den "Kollegen", die kleinen "mal eben", die netten Unterbrechungen durch das Telefon für jeden Mist.

Ach meine lieben Wissenschaftler. Das Ergebnis oben genannter Dinge nennt man Stress mit Folge Herzinfarkt und /oder Burn-Out-Syndrom.

Also ich mag Home Office. Eine Aufgabe, ein Termin zur Abgabe und das war´s.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
31.03.2017 15:19 Uhr von EssenEr82
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mach auch sehr viel daheim weil ich auf der Arbeit keine Zeit dafür finde. Das fängt schon bei einfachen Dienstpläne an. Das ist keine Kunst aber wir haben knapp 100 Mitarbeiter. Wenn da alle paar Minuten jemand was will macht man Fehler. 40% meiner Arbeit mach ich daheim würde ich sagen.
Kommentar ansehen
31.03.2017 17:52 Uhr von d1pe
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Allein ungleich Einsam

Laut Nachricht macht nicht das Alleinsein krank, sondern das Einsamsein.

[ nachträglich editiert von d1pe ]
Kommentar ansehen
31.03.2017 22:25 Uhr von Hallominator
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Oft quatscht man aber trotzdem per Telefon mit seinen Kollegen. Und wenn nich per Telefon, dann halt mit Headset über´s Internet. Oder sogar gleich per Videochat, keiner kann heutzutage mehr behaupten, noch nie etwas von Videokonferenzen gehört zu haben.
In den meisten Berufen muss man halt mit seinen Kollegen kommunizieren, E-Mail alleine reicht da einfach nicht aus.
Das muss man alles bedenken, bevor man groß das Schild der Einsamkeit herauskramt.
Kommentar ansehen
01.04.2017 13:36 Uhr von NetCrack
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das is ne reine Sache der Ausgestaltung. "Home Office" heißt ja nicht zwingend, dass ich zuhause in irgend nem dunklen Kellerbüro sitze. Es heißt eben nur, dass ich nicht im normalen Office bin.

Stattdessen kann man auch durchaus im Biergarten arbeiten, bie jemanden anderen, im Co-Workingspace oder auch an einem See ...

Home Office heißt weder das man einsam ist noch zuhause hocken muss, es heißt nur dass Arbeitnehmer mehr verantwortung für die Ausgestaltung ihres Arbeitsalltages übernehmen. WIE das konkret aussieht hat jeder selbst in der Hand.
Kommentar ansehen
01.04.2017 15:10 Uhr von Luxemburg
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Meinten DIE ev. Homo Office ? Klingt ja ähnlich
Kommentar ansehen
01.04.2017 20:31 Uhr von Der_schon_wieder
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Arbeit ist Freizeit!"
"Wachstum ist Fortschritt!"
"Sicherheit ist Freiheit!"
"Ich bin nur froh im Großraumbüro!"
"Ich arbeite gern für meinen Konzern!"
"Wir haben uns alle lieb im Betrieb!"
"Mein größter Schatz - mein Arbeitsplatz!"
"Ich lauf´ bis in den Jemen, für mein Unternehmen!"
"Ich schwimm´ bis nach Birma, für meine Firma!"
-Ministerium für Produktivität

Ja, ne is klar.
Ich denke eher, dass Arbeit die man nur ungern macht krank macht. Ob man sich nun zuhause beruflich foltert oder ob das der Chef im Betrieb macht ist wahrscheinlich eher unbedeutend für die Psyche.
Kommentar ansehen
04.04.2017 20:04 Uhr von wombie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pffft. Erstens bin ich erheblich produktiver wenn ich in Ruhe arbeiten kann und zweitens kann ich jederzeit eine Pause einlegen um sich z.B. mit Leuten zu underhalten, online oder auch offline.

Zuhause Arbeiten ist sicherlich nicht fuer jeden gut, fuer mich aber schon. Als Nebeneffekt sieht man schneller welche Mitarbeiter eher faule Saecke sind die man fix loswerden kann.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien erlaubt erstmals seit 35 Jahren wieder Kinos
Berlin: Anwältin hatte Sex mit Häftlingen und schmuggelte Drogen in Gefängnis
AfD-Bundestagsabgeordneter droht Linken mit Macheten-Foto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?