23.03.17 13:10 Uhr
 2.197
 

Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar

 

Die Umweltorganisation Greenpeace hat diverse Lebensmittel auf ihre Mindesthaltbarkeit hin getestet und herausgefunden, dass ihre Haltbarkeit meist weit über die Ablauffrist hinausgeht.

Auch 42 Tage über dem Mindesthaltbarkeitsdatum seien die kontrollierten Eier, Käse, Salami, Kuchen, Tofu, Joghurt und Soja-Joghurt noch einwandfrei gewesen.

Tonnen von Lebensmittel, die wegen dieses Datums im Müll landen, könnten eigentlich noch gegessen werden: "Wer schaut, riecht, tastet und kostet, kann leicht feststellen, ob ein Produkt noch in Ordnung ist", sagte Hanna Simons, Sprecherin von Greenpeace in Österreich.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Test, Lebensmittel, Greenpeace, Mindesthaltbarkeit
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Wegen Orkan "Friederike" kommt Baby mit Telefonanleitung in Auto zur Welt
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2017 13:42 Uhr von jpanse
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
Ihr Trolls...

Das MHD auf Joghurt zum Beispiel, gibt lediglich an wie lange das Zeug sich nicht voneinander trennt. Also wie lange man kram essen kann ohne vorher umrühren zu müssen.

Dass das MINDESTHaltbarkeitsdatum nur Fantasie ist, wissen wir nicht erst seit Greenpeace...

[ nachträglich editiert von jpanse ]
Kommentar ansehen
23.03.2017 14:25 Uhr von Tilt001
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Ich hab schon oft schlechte Sachen gekauft, in den das Haltbarkeitsdatum noch viele Wochen angezeigt hat.

Die Ursache für so was ist übrigens die Beleuchtung! Die basiert in den wenigsten Supermärkten auf LED-Lampen.

Das sind heiße Leuchtstoffröhren! Wenn ein Jogurt oder Fertiggericht davon aber über Tage angestrahlt wird aus wenigen Zentimeter Entfernung, ist das genauso wie ein Brutkasten für Bakterien!

Das kann jeder schon beim Einkauf feststellen, wenn die Packung sich bereits wärmer anfühlt, Finger weg! Die hat dann innen unter Umständen schon eine ganz andere Farbe!

Die zweite große Unsitte der Supermärkte sind die Fleischverpackungen in der sogenannten Schutzgasatmosphäre, die schützen nämlich nicht das Fleisch,die schützen nur dessen Farbe! Also nie Fleisch kaufen,
das nicht auch Vakuum-verpackt ist!

In diesem Wahnsinn noch die Haltbarkeitsdaten senken, wäre einfach nur kriminell! Man sollte doch erst mal sicherstellen, das die gegenwärtigen überhaupt stimmen!

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
23.03.2017 16:54 Uhr von dragonstar2k
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Trallala2
Du scheinst dann wohl auch vergammelte Lebensmittel trotzdem zu essen auch wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum noch lange nicht abgelaufen ist.
Kommentar ansehen
23.03.2017 17:28 Uhr von mpex3
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.03.2017 07:25 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Led röhren?

Selten so einen Bushitt gelesen. Selbst wenn man zwei Röhren nebeneinander hat, ergibt das auf die Länge von 1,20 gerade 100W. Der Großteil der Heizleistung bleibt jedoch unter dem Schutzglas. Lediglich 20% werden abgestrahlt - also gerade 20W. Auf eine breite eines Joghurtbechets von 5cm können rein physikalisch nur 5/120*20W ankommen. Also 830mW.


Jetzt gehst du davon aus, dass der Joghurtbecher ideal schwarz ist. Ist er aber nicht. Sein Reflexionskoeffizient mehr bei ca. 0,8. Es bleiben also von diesen 830mW Heizleistung lächerliche 160mW übrig.

Das heizt genauso viel wie ein stink normaler Laserpointer.


Also: Totaler Schwachsinn!
Kommentar ansehen
24.03.2017 13:53 Uhr von nilpeerd
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es unanagenmehm zu sehen wenn die Dame vor mir ihren Rüssel in die Lebensmittel steckt um olfaktorisch entscheiden zu können ob Lebensmittel noch geniessbar sind oder nicht. Wie sie sicher wissen halten sich ganz erheblich viele Keime in der Nasenschleimhaut und Mundschleimhaut auf die von Fall zu Fall auch mal Krankheiten übertragen können. Selbst ohne krankmachende Keime ist es einfach nicht angenehm die Nasen- und Mundkeime der betreffenden Mitbürger in meiner zukünftigen Nahrung zu wissen. Dann gibt es auch noch die Zeitgenossen die hustend und schniefend durch die Läden wandeln und ebenfalls die Verzehrfähigkeit der Lebensmittel überprüfen. Da fällt mir vieles als Bemerkung ein aber leider nichts was respektvoll rübergebracht werden kann. Ich möchte gerne überwiegend frische und appetitlich aussehende Lebensmittel einkaufen die nicht durch die Kunden vor mir abgeschnüffelt und betatscht wurden und zudem noch ausreichend Sicherheit beim geplanten Nahrungsverzehr bieten das MHD noch nicht überschritten zu haben.
Kommentar ansehen
24.03.2017 14:20 Uhr von Hallominator
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, iss mal 2,5 Monate alte Eier. Super Idee... Könnte sogar klappen, wenn man die Eier danach bei mindestens 70° zubereitet.
Dummerweise gibt es aber auch andere Rezepte für Eier. Und. Das. Will. Man. Dann. Nicht!
Kommentar ansehen
24.03.2017 17:42 Uhr von HerbertHirsekorn
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin mit Hühnerhaltung aufgewachsen... Und nein, meine Mutter hat nicht darauf geachtet, ob die frischen Eier nach hinten ins Fach kamen.

Wir leben alle noch.


Menschenleben opfern... ich muss immernoch lachen. Das ist zu lustig:) Da sagst jemand, man solle seinen gesunden Menschenverstand benutzen und ein anderer interpretiert es als Opfer.

Was ist den mit dem EINEN VON HUNDERT, welches schon vor dem MHD schlecht ist?

Gott ich muss immernoch lachen.
Kommentar ansehen
25.03.2017 00:07 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Trallala2
>>Klar sind viele Lebensmittel weit über das Mindesthaltbarkeitsdatum genießbar. Das ist schon lange bekannt. Das Problem sind aber nicht die 99 Lebensmittel von 100, die noch vier Wochen danach genießbar sind, sondern das eine von 100, die zwei Tage danach schlecht ist und ein Menschenleben opfert.<<

Da kennt wohl jemand nicht den Unterschied zwischen Ablaufdatum und Mindesthaltbarkeitsdatum.

Nenne mir doch mal ein Produkt, das MINDESTENS bis zu einem bestimmten Datum haltbar ist und so lange auch im Geschäft verkauft werden darf, das zwei Tage später schon so schlecht und verdorben ist, daß Menschenleben in Gefahr sind.
Kommentar ansehen
25.03.2017 18:53 Uhr von funi31
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
linke gutmenschen wieder. was die so sagen kann man nicht für bare münze nehmen
Kommentar ansehen
25.03.2017 19:46 Uhr von HerbertHirsekorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Trallala

"Wie ich schon sagte, Ideologie im Gehirn schaltet den Verstand aus."

Hat bei dir funktioniert :)

Muss man echt Experte sein um zu merken ob etwas schlecht ist?

Rufst du morgen den Uhrmacher um deine Uhren umzustellen?

Wenn dein Auto noch Tüv für 1 Jahr hat, verklagst du dann den Tüv, weil dein Motopr abgeraucht ist?

Schaffst dus eigentlich durch eine Tür, auf nicht steht in welche Richtung sie aufgeht?

Du brauchst auch die Ampel um über die Straße zu gehen, weil dir sonst niemand sagt, dass gerade von links ein Auto kommt, oder?

Mal im Ernst: Wir reden hier nicht von Atomwissenschaft.

Es geht mir nicht um irgendwelchen Greenpeace Schwachsinn. Die interessieren mich nicht die Bohne.
Aber nur weil ich Sie für unnötig halte, heißt dass nicht, dass Sie mit Ihrer Aussage nicht recht haben.
Ich für meinen Teil schaue zum Beispiel NIE, wirklich NIE auf das Halbarkeitsdatum und lebe noch, weil ich mit 5 Sinnen zur Welt kam. Ich nenne sowas nur gesunden Menschenverstand. Alles andere ist nur, entschuldige, dumm.

"Oh hier steht, es ist haltbar, ab rein in den Bauch!"

Hat ja schließlich ein Experte den ich nicht kenne und seine Leistungen nicht beurteilen kann auf die Packung drucken lassen! Jippiiiii..... Ups mir ist schlecht.
Kommentar ansehen
25.03.2017 20:36 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Trallala2: ehrliche frage: Welches Lebensmittel wird so toxisch, dass man daran stirbt, ohne dass es seine Eigenschaften so stark verändert, dass der Körper es bei der Aufnahme nicht merkt?
Kommentar ansehen
28.03.2017 14:09 Uhr von Ruthle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte schon 3 Monate alte Eier gegessen. Da das Eigelb noch nicht verflossen war und gut gerochen hatte, habe ich Rühreier daraus gemacht.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?