21.03.17 09:42 Uhr
 269
 

Athen: Explosive Post - Verdächtige Pakete gefunden

Die griechische Polizei hat in einem Briefzentrum bei Athen acht verdächtige Pakete abgefangen. Die Sendungen waren an Beamte und Institutionen in europäischen Ländern adressiert, teilten die Behörden mit.

In der vergangenen Woche waren bereits Pakete mit explosiven Stoffen an das Bundesfinanzministerium und das Pariser Büro des IWF geschickt worden.

Die Sendung an das IWF verletzte eine Mitarbeiterin. Eine linksextremistische griechische Gruppierung bekannte sich zu den Taten.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Post, Athen, Verdächtige
Quelle: heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Japan: Frau gießt vier ihrer Babys in mit Beton gefüllte Eimer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2017 10:19 Uhr von Zintor-2000
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Europa hat ein Problem mit Rechts, jetzt hört doch endlich auf die friedlichen Linken zu diffamieren. /ironie

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?