20.03.17 22:43 Uhr
 422
 

Nachwuchs im Kölner Zoo: Kleiner Elefantenbulle geboren

 

Der Kölner Zoo darf sich über Nachwuchs im Elefantengehege freuen.Ein 100 Kilogramm Mini-Elefant erblickte in der Nacht zum Montag das Licht der Welt.

Bereits wenige Stunden nach seiner Geburt durchstreifte der kleine Elefantenbulle schon sein Domizil.Bis zu zehn Liter Muttermilch wird der noch namenlose Nachwuchs täglich verdrücken.

Im Kölner Zoo war dies die neunte Geburt eines Dickhäuters seit 2004.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Zoo, Nachwuchs
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres
Hamburg versucht die G 20-Abschlusskundgebung zu verhindern
Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2017 03:48 Uhr von Willkommensklatscher
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Danke Merkel!
Kommentar ansehen
21.03.2017 09:46 Uhr von Brit2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bullen müssen einzeln gehalten werden. Ob die Zoos immer noch so laut jubeln, wenn es um die Baukosten geht? Oder muss er in nen Zirkus und Männchen machen - oder wird nach Afrika geflogen (und dort abgeschossen)? - Armer Kerl ... Vermutlich wurde die Mutter gar künstlich befruchtet. Nix Sex. Nichtmal das.
Kommentar ansehen
21.03.2017 10:50 Uhr von SpankyHam
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
INSHALLAH

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Sozialsenatorin will Grundsicherung für alle
Liverpool: Gasexplosion - Zwei Tote und mehr als 30 Verletzte bei Häusereinsturz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?