20.03.17 20:55 Uhr
 1.104
 

Baden-Württemberg: Zwangsräumung eskaliert - Ein Toter

Bei einer eskalierten Zwangsräumung in Tübingen ist der 69 Jahre alte Bewohner tödlich verunglückt.

Beim Versuch, sich über den Balkon aus seiner brennenden Wohnung ins Freie zu retten, stürzte er mehrere Meter in die Tiefe. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.

Zuvor hat der Mann den Angaben zufolge von dem Balkon aus mit einer Pistole auf einen Ordnungsamtsmitarbeiter geschossen. Der war mit dem Gerichtsvollzieher zum Haus gekommen, um die angekündigte Räumung zu vollstrecken.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baden-Württemberg, Toter, Baden, Württemberg, Zwangsräumung
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2017 21:07 Uhr von hannes759
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist noch kein Bürgerkrieg, wenn Deutsche bei einer Zwangsräumung das Haus anzünden oder in die Luft sprengen.
Kommentar ansehen
20.03.2017 21:10 Uhr von Tilt001
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Gerichtsvollzieher ist aber auch kein irdischer Job, außer Menschen enteignen tut der im Leben ja nichts.

Das muss ein komischer Menschenschlag sein, der so ein Job gerne macht.
Kommentar ansehen
20.03.2017 23:07 Uhr von TheRoadrunner
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@ Tilt001
Das primäre Ziel von Gerichtsvollziehern ist es nicht zu enteignen, sondern eine einvernehmliche Lösung zwischen Schuldner und Gläubiger, sprich eine Ratenzahlung zu vermitteln.
Grundsätzlich kannst du letztlich das gleiche von Kassierern im Supermarkt sagen. Die machen quasi auch nichts anderes als den Kunden Geld abzunehmen.
Kommentar ansehen
21.03.2017 10:03 Uhr von Tilt001
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Das primäre Ziel von Gerichtsvollziehern ist es nicht zu enteignen, sondern eine einvernehmliche Lösung zwischen Schuldner und Gläubiger, sprich eine Ratenzahlung zu vermitteln.
Grundsätzlich kannst du letztlich das gleiche von Kassierern im Supermarkt sagen. Die machen quasi auch nichts anderes als den Kunden Geld abzunehmen. "

Die Kassierer legen aber den Gegenwert des Geldes auf das Band zurück.

Schulden das sagt die Statistik entstehen vor allem durch Krankheit, Trennung oder Tod des Partners und Arbeitslosigkeit.
Dann können laufende Raten nicht mehr bezahlt werden.

Dann kommt der Gerichtsvollzieher und biegt das für die Banken wieder gerade. Das ist doch kein schöner Job.

Die Familie steht dann mit Null und Nichts da und irgendwelche Banker freuen sich über höhere Millionenboni, für abgewickelte Fälle.

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
21.03.2017 19:43 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tilt001
"Die Kassierer legen aber den Gegenwert des Geldes auf das Band zurück. Schulden das sagt die Statistik entstehen vor allem durch Krankheit, Trennung oder Tod des Partners und Arbeitslosigkeit."
Wer Schulden macht, hat auch mal den Gegenwert für das Geld erhalten.

"Dann kommt der Gerichtsvollzieher und biegt das für die Banken wieder gerade."
Bei weitem nicht nur für Banken, sondern auch für andere Gläubiger jeglicher Art.

"Das ist doch kein schöner Job."
Nein. Es gibt jedoch viele nicht schöne Jobs, die trotzdem ihre Notwendigkeit und Berechtigung haben.

"Die Familie steht dann mit Null und Nichts da und irgendwelche Banker freuen sich über höhere Millionenboni, für abgewickelte Fälle."
Wenn man Schulden hat, finde ich es eine moralische Verpflichtung, das möglichste zu tun, diese zurückzuzahlen. Wenn jemand das nicht kann, weil er einfach nichts hat und auch keine Einkünfte, dann kann ihm auch nichts genommen werden. Meine Vermutung wäre ja, dass Banker ihre Boni mit ganz anderen Geschäften machen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?