20.03.17 11:00 Uhr
 5.595
 

Recep Tayyip Erdogan warnt vor neuen "Gaskammern und Sammellagern" in Europa

 

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan verschärft im Streit mit Europa noch einmal seine Tonlage.

Er warnte nun vor neuen "Gaskammern und Sammellager", die in Europa entstehen könnten, aber "das trauen sie sich nur nicht." Wen Erdogan mit "sie" meinte, ließ er offen.

Deutsche Politiker reagierten entsetzt auf die neue Provokation aus Ankara.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Recep Tayyip Erdogan, Erdogan, Tayyip Erdogan
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Israel als "terroristischen Staat"
Recep Tayyip Erdogan verärgert Griechenland: Grenzen in Frage gestellt
"Das ist Mord": Recep Tayyip Erdogan behauptet, Westen stehle Muslimen Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2017 11:24 Uhr von Hirnfurz
 
+45 | -2
 
ANZEIGEN
Und sowas will in die EU...

Jaaaa - ich weiss, der ist alt. Unsere Politiker können auch nichts anderes, als entsetzt zu sein oder irgendwas "aufs Schärfste" zu verurteilen.
Kommentar ansehen
20.03.2017 11:31 Uhr von MarlonTom
 
+11 | -17
 
ANZEIGEN
Hier kann nur die mächtigste, intelligenteste und von ihrem Volk überaus geliebte Frau Merkel helfen.
Wenn die dem Erdogan die Meinung sagt, wird er seine Aussagen schnell korrigieren.
So, wie es auch Präsident Trump getan hat.
Merkel ist einfach Klasse.
Gegen sie hat selbst der Heiland der SPD, keine Chance.
Jener Schulz, der wegen seiner Raffgier (in Brüssel soll er alles mitgenommen haben, auch was nicht legal war) zu Unrecht als die große Raupe Nimmersatt bezeichnet wird.
Ich finde es gut, dass sowohl Merkel als auch Schulz für den unbegrenzten Zuzug ALLER Armer und/oder Verfolgter dieser Welt nach Deutschland sind und sie vor allem gegen die AfD sind, die den Zuzug von Asylbewerbern und Flüchtlingen begrenzen wollen.
Kommentar ansehen
20.03.2017 11:35 Uhr von LyranX
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@ MarlonTom
Das Wichtigste hast du vergessen.
Die Welt ist eine Scheibe und Ihr seid alle nur Statisten!
Kommentar ansehen
20.03.2017 11:41 Uhr von Schwartelappe
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Würde man hier eine passende Erwiderung darauf geben, würde der Beitrag vermutlich gesperrt werden.

Warum wird Erdogan eigentlich nicht zensiert?
Kommentar ansehen
20.03.2017 11:48 Uhr von tsffm
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.03.2017 11:59 Uhr von T¡ppfehler
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sieht es mit einer Rückkehranordnung seiner treuen Untergebenen in der EU Wohnenden aus?

Wenn er der Gute wäre, würde er sein Volk nicht in einem Europa voller Hass und Gaskammern zurück lassen.
Kommentar ansehen
20.03.2017 12:23 Uhr von wonderfool69
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
So dumm ist der Kerl leider nicht. Mit diesen Äusserungen ebnet er nur dem Islam noch mehr Tür & Tor bei uns. Denn "Germany" wird eher noch mehr kuschen und zeigen wie "offen" es ist. Wenn wir dagegen aufmupfen und ihm die Meinung geigen wird er sich bestätigt fühlen und seine Gefolgsleute sehen das dann erst recht als Bestätigung seiner wahren Worte an. Ist ne ganz schlimme Zwickmühle.. :-(

[ nachträglich editiert von wonderfool69 ]
Kommentar ansehen
20.03.2017 12:44 Uhr von Tomo85
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@wonderfool69:

Bevor es dazu kommt, Erdogans Drohnen erwachen und anfangen zu übernehmen, sollten wir ihnen lieber das Land friedlich überlassen.

Heute oder in 30 Jahren...macht den Kohl nicht mehr fett.
Jetzt bin ich noch relativ jung und kann mir im Ausland was suchen. Später bin ich alt und muss hier bleiben -.-
Kommentar ansehen
20.03.2017 13:17 Uhr von BurnedSkin
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ PFCapefaceMonger

"im klartext: ..."

Guter Witz. In Deinem erbrochenen Textgefasel ist alles mögliche enthalten, aber mit Sicherheit kein Klartext.
Kommentar ansehen
20.03.2017 13:24 Uhr von maki
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.03.2017 13:27 Uhr von BurnedSkin
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ PFCapefaceMonger

Auch das war kein Klartext. Und lern mal Deutsch, Du schreibst wie ein Fünfjähriger.
Kommentar ansehen
20.03.2017 13:33 Uhr von BurnedSkin
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ PFCapefaceMonger

Hä?
Kommentar ansehen
20.03.2017 13:57 Uhr von architeutes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@PFCape..........
Es mag daran liegen das du neu hier bist (?) aber einige hier sind keineswegs "fascho-klumpen" vor allen nicht der den du angreifst.

Erzähl erst mal etwas von dir , bisher ist es nichts als ??? und haltlose Beleidigungen.
Da könnte man eine Verbindung vermuten , aber komme erst mal auf den Punkt.
Kommentar ansehen
20.03.2017 14:12 Uhr von Holzmichel
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
---"Er warnte nun vor neuen "Gaskammern und Sammellager", die in Europa entstehen könnten,"---

Woher nimmt dieser Mensch nur bitte die Informationen, über die ER da so realitätsfern schwadroniert?
Kein Staat in Europa plant die Errichtung geschweige eine Inbetriebnahme von Gaskammern!
Meines Wissens prollt doch auf dem Kontinent lediglich EINER nach der Einführung der Todesstrafe, und dass ist Herr Erdogan in seiner Türkei!
Kommentar ansehen
20.03.2017 14:47 Uhr von Beserker8000
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Man kann ihn doch einfach ignorieren. Der schädigt in europa lebende t?rken
Kommentar ansehen
20.03.2017 14:47 Uhr von Beserker8000
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Man kann ihn doch einfach ignorieren. Der schädigt in europa lebende t?rken
Kommentar ansehen
20.03.2017 16:18 Uhr von AL2000
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Zuviel schlechtes Kraut geraucht !!!
Nur weil er nen geilen Deal mit Putin hat (GAS)
meint er , das er machen kann was er will! Merkel und Ihre Truppe hält sich sogar noch dezent zurück
wenn so absurde Sprüche eines Dispoten rausgehauen werden, der die Totale Macht, den Glaubenskrieg und die alten Grenzen des Osmanischen Reiches zurück will, der die Deutschen, dessen Geld er übrigens liebend gerne annimmt, als Nazis und Köterrasse beschimpft.
Selbst Bilder in den türkischen Medien, in dem die Kanzlerin in Naziuniform und Hitlerbärtchen gezeigt wird interessiert unsere amtierend Regierung in keinster weise. Was hat Erdolf gegen Deitschland in der Hand, das er, der sich wegen ein billiges Satiregedicht, das im Geensatz zu seinen Äußerungen noch harmlos ist, ungestraft weitermachen darf ??

[ nachträglich editiert von AL2000 ]
Kommentar ansehen
20.03.2017 16:42 Uhr von werner.sc
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Erdogan wird schon wissen was er sagt.
Er weiss was im europäischen Teil der Türkei gebaut wird. Und wo die vielen verhafteten "Terroristen" und Erdogangegner geblieben sind kann man nur vermuten.
Kommentar ansehen
20.03.2017 17:14 Uhr von Fishkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und das behauptet jemand der gerade wieder 2.000 Leute interniert hat. Ich glaube auch so langsam das es derzeit für ihn nur noch um den 16. April geht, alles oder nichts. Die EU als Buh Mann hinstellen und ihn selbst als Heilsbringer, dafür macht der Größenwahnsinnige jetzt alles.

Wenn ich allerdings sehe wie unsere Landesführung darauf reagiert, die sind täglich aufs neue "entsetzt". Beim nächstem mal sind sie vermutlich "noch entsetzer". Und auch die neue Drohung von Crazy Angi keine Minister mehr ins Land zu lassen ist irgendwie lächerlich. Ist doch schon mehrmals passiert, die soll mal eine Trumpfkarte vom Stapel lassen. Der Typ braucht mal einen richtigen Dämpfer und das geht nur über Geld, wenns keine Dollar mehr gibt sieht der alt aus. Ich würde den Geldhahn erstmal zudrehen, und dann gucken ob die Klappe noch so groß ist. Ganz nebenbei verstehe ich sowieso nicht was es mit seiner Ehre auf sich hat wenn er von "Nazis" Geld nimmt. Dafür müsste er sich doch zu fein sein oder ?
Kommentar ansehen
20.03.2017 17:50 Uhr von architeutes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Fishkopp
Wie soll man darauf strategisch am besten reagieren ?

Ich denke den Schaden den er zur Zeit für alle Türken und die Türkei verursacht, kann man gar nicht maximieren.
Er macht sich lächerlich und seine Anhänger sehen wie dumme Idioten dabei aus.

Ich finde man muss eine souveräne Linie wahren und einfach wie bisher reagieren , wir müssen uns nicht verteidigen , wir haben nichts getan.
Er macht sich zum Despoten nicht wir , und das er Unsinn labert weiß doch ohnehin jeder.

Nach dem Referendum muss man harte Fakten auf den Tisch legen , keine Geschäfte und Gelder mehr.

Spätestens in zwei Jahren traut er sich nicht mehr aus seinen Palast aus Angst gelyncht zu werden.
Vielleicht bricht er noch einen kleinen Grenzkrieg vom Zaun als letzte Option , aber einen Rückhalt in der Armee hat er nicht.
Nur die Sicherheitsbehörden sind auf ihn eingeschworen.

Das könnte auch ein hässlicher Bürgerkrieg werden.

Man muss nur warten , das kann auch mal der beste Zug sein den man hat , Geduld , er hat keine.
Kommentar ansehen
20.03.2017 17:55 Uhr von MurrayXVII
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Erster Gedanke bei der Überschrift: Will der alte Hobbyfaschist die nach dem Durchschummeln seines Referendums errichten?

Der Typ ist einfach nur gestört...und es gibt noch Idioten die ihm zujubeln...

[ nachträglich editiert von MurrayXVII ]
Kommentar ansehen
20.03.2017 18:52 Uhr von LaMonalisa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das sagt einer der die Todesstrafe wieder einführen will.
Kommentar ansehen
20.03.2017 19:30 Uhr von Hallominator
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wir sollten alle hoffen, dass Erdogan selbst sich in Zukunft auch nicht trauen wird. Will ich nur mal gesagt haben.
Kommentar ansehen
20.03.2017 20:34 Uhr von detschnuerchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Warum wird Erdogan eigentlich nicht zensiert?"

Weil jeder das Recht hat, sich um Kopf und Kragen zu reden. Das gilt für Erdogan ebenso, wie für linke und rechte Extremisten, religiöse Fanatiker oder auch unsere Realitätsverweigerer und Lobby-Anhänger im Bundestag und auf der Regierungsbank.

Was Receps Einschätzung angeht, ich fürchte, er meint damit den Bosporus.

[ nachträglich editiert von detschnuerchen ]
Kommentar ansehen
21.03.2017 02:28 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Welches Recep hilft uns denn nun gegen Erdoofgan? Hat da Jemand einen Tayyip?

[ nachträglich editiert von Karl-Paul-Otto ]

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Israel als "terroristischen Staat"
Recep Tayyip Erdogan verärgert Griechenland: Grenzen in Frage gestellt
"Das ist Mord": Recep Tayyip Erdogan behauptet, Westen stehle Muslimen Kinder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?