18.03.17 15:16 Uhr
 7.973
 

Wegen Völkermord: 30 Milliarden Dollar - Namibia will gegen Deutschland klagen

 

Namibia will die Bundesrepublik offenbar wegen des Völkermords an den Herero und Nama verklagen. Man fordere etwa 30 Milliarden US-Dollar Entschädigung, berichten Nachrichtenagenturen.

Bei Massakern zwischen 1904 und 1908 wurden Zehntausende Menschen getötet. Das heutige Namibia war damals eine deutsche Kolonie. Bisher hatte das Land auf Reparationsforderungen verzichtet.

Jetzt will sich die Regierung aber einer Klage von Vertretern der Herero- und Nama-Stämme anschließen, die diese in den USA eingereicht haben, heißt es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Dollar, Milliarden, Völkermord, Namibia
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Sozialsenatorin will Grundsicherung für alle
Schweiz: Kundgebung in Bern - "Tötet Erdogan - mit seinen eigenen Waffen"
Rot-Rot-Grün im Bund soll Blaupause von Berlin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2017 15:18 Uhr von G-H-Gerger
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
Ist das Gericht überhaupt zuständig? Wer kann das erklären?

(Warum funktioniert eigentlich Adblock + nicht mehr?)

[ nachträglich editiert von G-H-Gerger ]
Kommentar ansehen
18.03.2017 15:35 Uhr von hostmaster
 
+34 | -9
 
ANZEIGEN
Unterhaltsam.

Was hat die heutige Generation mit den Herero zur Zeit von "Deutsch-Südwest" zu schaffen? Nichts.

Meines Erachtens nach hat Hamburg in der jüngeren Vergangenheit keinerlei Ansprüche gegenüber Frankreich wegen Plünderungen und Sachbeschädigung während der "Franzosenzeit" geltend gemacht.

http://www.hamburg.de/...

http://www.st-michaelis.de/...

https://www.welt.de/...


[ nachträglich editiert von hostmaster ]
Kommentar ansehen
18.03.2017 16:01 Uhr von SpankyHam
 
+8 | -62
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2017 16:37 Uhr von bigpapa
 
+45 | -8
 
ANZEIGEN
Kein Problem.

Einfach die Entwicklungshilfe abziehen.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
18.03.2017 16:48 Uhr von ash1
 
+24 | -7
 
ANZEIGEN
Die meinen bestimmt 300 Mrd. oder 3 Billionen.Nur so kann das Gewissen der deutschen Bevölkerung beruhigt werden.Ich sehe das an mir:Jede nach wache ich schweissgebadet auf und überlege wo Deutsch Südafrike vor 1000 Jahren gelegen hat.Da gab es kaiser und Könige.Nach Sagenerzählungen waren sogar deutsche Reichsbürger in diesem entfernten Land!!

ash
Kommentar ansehen
18.03.2017 17:22 Uhr von SonderSchueler
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Namibia ist wie fast alle Afrikanischen Länder ziemlich reich. Da ist die Zahl der Millionäre regelrecht explodiert.
Die brauchen das Geld doch gar nicht.
Kommentar ansehen
18.03.2017 17:24 Uhr von SpankyHam
 
+7 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2017 17:31 Uhr von JustMe27
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Bitte hinten anstellen...^^
Kommentar ansehen
18.03.2017 17:50 Uhr von arkafterdark
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Die können mich alle am A....küssen!
Kommentar ansehen
18.03.2017 17:55 Uhr von Komikerr
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Anerkennung ja... Reparationszahlungen nein.

Nach weit über einem Jahrhundert fällt denen nun ein, Geld zu kassieren?
Kommentar ansehen
18.03.2017 17:58 Uhr von Perkeo68
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Kann jemand, der juristische Schritte gegen mich unternimmt
überhaupt auf Wirtschaftshilfe hoffen?

PS: Ich hätte noch eine Rechnung gegen die Römer, die meine Vorfahren in Germanien gefoltert und getötet haben;
wen soll ich wo verklagen?
Kommentar ansehen
18.03.2017 18:03 Uhr von Komikerr
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Perkeo68,

ich würde sagen du darfst die Rechnung den Italienern präsentieren... aber da die Pleite sind, wirds nichts mit dem Geldregen :-)
Kommentar ansehen
18.03.2017 18:19 Uhr von NormanFL
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
@Gerger "(Warum funktioniert eigentlich Adblock + nicht mehr?)"

Einfach mal Adblock aktualisieren und den Browsercache löschen. Dussel.
Kommentar ansehen
18.03.2017 18:32 Uhr von JustMe27
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Oder uBlock nehmen, das kleiner ist, weniger Hänger verursacht, sich selbst updated usw...^^
Kommentar ansehen
18.03.2017 19:04 Uhr von Der_schon_wieder
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Nach...welchem Zeitraum verjährt Völkermord?
110 Jahre ist doch schon ne ganze schöne Hausnummer, finde ich.
Kommentar ansehen
18.03.2017 19:19 Uhr von NormanFL
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Na, dann haben die Italiener ja noch ne Rechnung aus dem Römischen Reich offen. Und die Ausrottung der Indianer wird dagegen Deutschland tragen müssen. Die meisten Besiedler Amerikas hatten ganz sicher irgendwie deutsche Wurzeln.
Kommentar ansehen
18.03.2017 19:35 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Kleine Sünden werden sofort bestraft, größere erst viel später!
Kommentar ansehen
18.03.2017 19:44 Uhr von MurrayXVII
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Dann sollen die die darunter gelitten haben kommen wenn noch welche davon leben und bei denen diese Forderung stellen die von den Mördern noch am Leben sind (was ein 0:0 wäre wie ich vermute) ansonsten sollen die die nur geldgeil sind ihre Klappe halten...es kotzt mich an dass sich Menschen am Leid anderer bereichern wollen denn etwas anderes ist das nicht....ist das selbe wie Griechenland damals wegen dem zweiten Weltkrieg...mit dem Unterschied dass da vielleicht noch Opfer leben könnten.

Wenn man deren Forderungen folgen würde könnten auch die Italiener für den Mord an Germanen und die Franzosen für Napoleons Feldzüge an uns zahlen oder wie? Was für ein Schwachsinn...

[ nachträglich editiert von MurrayXVII ]
Kommentar ansehen
18.03.2017 20:23 Uhr von Humpelstilzchen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ MurrayXVII

"Wenn man deren Forderungen folgen würde könnten auch die Italiener für den Mord an Germanen und die Franzosen für Napoleons Feldzüge an uns zahlen oder wie?"

Ganz genau so isses!
Da kommt die Frage auf, ob jetzt speziell Deutschland von solchen Schadensersatzforderungen betroffen ist, oder ob da eine Lawine abgetreten wird, die noch ganz andere mit sich reißt!
Äh..., rechne einfach mal hoch, wer alles mit was und warum "bescheißt", und was da ins Rollen kommen könnte, wenn dagegen etwas unternommen, ,bzw. geklagt wird!

Eine andere Frage könnte lauten: steckt da System dahinter oder hat sich das rein zufällig so ergeben?
Kommentar ansehen
18.03.2017 20:41 Uhr von Jaded
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Es ist erschreckend, wie ungebildet die meisten der Shortnews Nutzer sind.
Kommentar ansehen
18.03.2017 22:33 Uhr von MossD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hat noch nicht, wer will nochmal?
Kommentar ansehen
18.03.2017 22:38 Uhr von Willkommensklatscher
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2017 22:42 Uhr von Willkommensklatscher
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2017 22:43 Uhr von jupiter12
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
... da hat man sich aber lange Zeit gelassen um ueber eine Klage nachzudenken.
Kommentar ansehen
18.03.2017 23:15 Uhr von EkSeS
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Sozialsenatorin will Grundsicherung für alle
Liverpool: Gasexplosion - Zwei Tote und mehr als 30 Verletzte bei Häusereinsturz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?