18.03.17 00:00 Uhr
 6.164
 

GEZ steckt Mutter mit Baby in Zelle wegen nicht bezahlter Gebühren.

 

In Bergisch-Gladbach wurde am 8. März eine junge Frau samt Kind in eine Zelle gesperrt und ihr mit dem Jugendamt gedroht, falls sie die Rundfunkgebühren nicht bezahle. Sie und ihr Lebensgefährte hatten die Zahlung des Beitrags aus einer Reihe von Gründen verweigert. So z.B. dem §2 (1) VwVfG NRW.

Unter der falschen Behauptung "Der WDR sei doch eine Behörde" und die Beschwerde werde eh abgewendet ließ daraufhin der Gerichtsvollzieher Herr K. die Frau mit dem Baby verhaften.

Den Justizbeamten wurde höflich durch den Vater mitgeteilt das man ihre Dienstausweisnummer benötige für den Falle einer Dienstaufsichtsbeschwerde. Diese reagierten jedoch nur unhöflich und schubsten diesen zum Ausgang der Justizanstalt, was von Zeugen beobachtet wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tilt001
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mutter, Baby, Zelle, GEZ, Gebühren
Quelle: epochtimes.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Sozialsenatorin will Grundsicherung für alle
Schweiz: Kundgebung in Bern - "Tötet Erdogan - mit seinen eigenen Waffen"
Rot-Rot-Grün im Bund soll Blaupause von Berlin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2017 00:00 Uhr von Tilt001
 
+35 | -4
 
ANZEIGEN
Die öffentlich-rechtlichen dürfen keine Gerichtsvollzieher einsetzen und Vollzugsbescheide selber schreiben, da sie keine Behörde darstellen, das ist sonst Amtsanmaßung. So das Gesetz. Es sind im wesentlichen nur Unternehmen mit denen man aber selber keinen Vertrag geschlossen hat.

Dieser Mafia sollte man wirklich keinen Cent zahlen. Es gibt überhaupt keine Rechtsgrundlage dafür! Hier mehr zum Thema:
http://www.epochtimes.de/...

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
18.03.2017 00:12 Uhr von Trallala2
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Ich finde die Formulierung genial:

"Den Justizbeamten wurde höflich durch den Vater mitgeteilt ... Diese reagierten jedoch nur unhöflich und schubsten ..."

Da will mich doch nicht zufällig auf die billige Art einer manipulieren?
Kommentar ansehen
18.03.2017 00:28 Uhr von Trallala2
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2017 00:40 Uhr von hrst4mllr
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Unglaublich - Zustände wie im Mittelalter.
Kommentar ansehen
18.03.2017 00:41 Uhr von Tilt001
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
Das schlimmste ist, die geben unser Geld nicht mal für sinnvolle Produktionen aus. Das geht fast alles nur für Fußball-Übertragungsrechte drauf, egal wie sehr man diesen Sport hasst.

Als ob irgendein denkender Mensch eine Beziehung zu einer Mannschaft herstellen könnte, aus der man überhaupt niemanden persönlich kennt. Das ist doch 100%-Stalking! Ok die Spieler leben auch davon und lassen es sich von daher nicht anmerken, wer hier die Schafe und wer die Hirten sind.

Da lernt man dann die Namen die Spieler auswendig so sinnfrei wie die Nummern fremder Garderobenhaken, wo auch ständig die Spieler wechseln. Darüber bestimmen ja auch allein die Fußballmanager auf dem Transfermarkt.

Für diese Affen jedenfalls zahlen wir alle unsere Gebühren. Was soll das? Das bildet mich doch überhaupt nicht weiter. Die produzieren mit den Milliarden aber auch keinen einzigen guten Film.

Mal nur einen einzigen Horrorstreifen oder Sciencefiction Film für mich, doch vollkommen ausgestorbene Genres in Deutschland! Das kann man sich doch überhaupt nicht vorstellen, was Hollywood mit dem gleichen Budget machen würde.
Eigentlichen müssten im Vergleich die öffentlich-rechtlichen jede Woche einen Oskar produzieren.

Aber was läuft da bitte wirklich für ein Dreck? Doch nur absolut sinnlose und längst redundante Spielshows und auch sonst doch absolut nichts was nicht auch längst die Privaten produzieren. Da ist doch einfach nur ein riesiger Lampenladen, gegen den selbst der Palast der Republik ne winzige Nummer in Sachen totaler Verschwendung war!

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
18.03.2017 00:59 Uhr von Tilt001
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Das Geld wird von einer externen Einrichtung eingeholt, und die gehen der Reihe nach: Rechnung, Erste Mahnung, Zweite Mahnung, Androhung einer Vollstreckung, Antrag beim Gericht, Gerichtsvollzieher. Also hat alles seine Richtigkeit."

Du hast die Quelle und mein 2.Link nicht gelesen. § 2 VwVfG. NRW. sagt eindeutig die öffentlich-rechtlichen genau wie die Kirchen diesen Weg nicht gehen können.

Das Gericht kann keinen Gerichtsvollzieher beauftragen, wenn die Beklagten kein Verfahren verloren haben oder wie lautete das Urteil? Das Gericht wurde hier völlig übergangen. Es kann doch nicht jeder daher gelaufene Schutzgeldeintreiber wie eben auch der WDR einfach anfangen Gebühren einzutreiben, die überhaupt keine Behörde erhoben hat. Da muss doch erst mal eine Schuld festgestellt, nach einem gebrochenen Vertrag.

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
18.03.2017 00:59 Uhr von Lommels
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Hatte schon selbst Probleme mit der GEZ, da kam aber nichts vom Gericht, das ging über die Stadt.

Die Stadt hat auch erst Zahlungsaufforderungen, später Mahnungen und zum Schluss eine Pfändungsankündigung per Post verschickt. Und wenn das nicht hilft kommt einer von der Stadtverwaltung und fragt nach. Da konnte man auch was aushandeln, so lief das bei mir. Nun ist alles bezahlt und gut so.

[ nachträglich editiert von Lommels ]
Kommentar ansehen
18.03.2017 01:08 Uhr von Leichenvater
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
So werden also Schwerverbrecher behandelt, ich bin da voll sprachlos. Was passiert denn erstmal wenn du einen Polizisten angreifen würdest.
Oder wenn Du mehrere Namen hast oh sowas kriminelles.

Ein hoch auf unsere Justiz.
Kommentar ansehen
18.03.2017 01:15 Uhr von Tilt001
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Die Frage ist welche Art Vereinbarung oder Vertrag existiert bitte zwischen den öffentlich-rechtlichen und den Bürgern?

Der darf ja auch nicht gegen die schon Grundgesetz garantierte Vertragsfreiheit verstoßen:
https://de.wikipedia.org/...

Also wessen genau macht man sich bitte schuldig, wenn man die GEZ nicht bezahlt? Die ist ja auch keine Form der Steuer, die etwa das Finanzamt einfordern könnte.
Kommentar ansehen
18.03.2017 01:53 Uhr von Trallala2
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@Anonymous2016

"Du hast die Quelle und mein 2.Link nicht gelesen. § 2 VwVfG. NRW. sagt eindeutig die öffentlich-rechtlichen genau wie die Kirchen diesen Weg nicht gehen können."

Noch einmal, ich habe geschrieben:

"Das Geld wird von einer externen Einrichtung eingeholt"

Die GEZ (oder wie die inzwischen heißt) ist nicht die ARD oder ZDF, sondern eine separate Einrichtung. Und somit kein Problem.

Das ist eben das Problem mit dem Seiten im Internet - da finden Leute die keine Ahnung vom Recht haben, also keine Juristen sind, irgendwelche Paragrafen, die sie falsch deuten. Und dann kommen Opfer wie die Frau, und verlassen sich drauf. Und dann bekommend die Ärger.


"Das Gericht kann keinen Gerichtsvollzieher beauftragen, wenn die Beklagten kein Verfahren verloren haben oder wie lautete das Urteil?"

Aber sicher können die das. Anscheinend kennst du dich da nicht aus. Mal ein Beispiel: du bist sauer auf deinen Nachbarn, weil die Musik laut ist. Also gehst du zum Gericht und behauptest, dass er dir 10.000 Euro schuldet. Das Gericht prüft die Ansprüche nicht, sondern schickt deinem Nachbarn deine Forderung zu, in der Annahme, dass wenn die Forderung falsch ist, dein Nachbar dem widersprechen wird. Macht er das, ist für das Gericht die Forderung vorerst erledigt. Du hast eine Forderung gestellt, der wurde widersprochen, wenn du nun was willst, musst du vor Gericht.

Gehen wir aber davon aus, dass dein Nachbar ein Idiot ist und die Forderung des Gerichts nicht ernst nimmt, also dem nicht widerspricht. Für das Gericht ist die Sache danach klar, der Typ hat nicht widersprochen, also ist die Forderung berechtigt. Es braucht keinen Richter oder Verhandlung. Wozu? Man hat deinem Nachbaren gesagt, dass du behauptest, dass er dir 10.000 Euro schultet. Falls das nicht stimmt, soll er widersprechen, sonst braucht er nicht zu antworten.

All das ist eine gerichtliche Vorgehensweise. Wenn dein Nachbar nicht widerspricht, wird sofort ein Urteil gesprochen.

Nun ist für deinen Nachbarn nicht alles verloren, nur haben sich jetzt die Verhältnis umgekehrt. Der Anspruch besteht jetzt und kann vollstreicht werden. Nun muss er jetzt zum Gericht gehen und beweisen, dass er dir das Geld doch nicht schuldet.

Das ist seit eh und je so. Kannst mir glauben.


"Das Gericht wurde hier völlig übergangen. "

Nein. Das Gericht tagt nicht in den Räumen bei Verhandlungen. Das Gericht ist die Einrichtung. So kann auch ein Richter ein Durchsuchungsbefehl anordnen, ohne eine vorherige Verhandlung. Oder dich verhaften lassen. Oder, oder.


"Es kann doch nicht jeder daher gelaufene Schutzgeldeintreiber wie eben auch der WDR einfach anfangen Gebühren einzutreiben"

Erstens, wie gesagt, nicht der WDR macht das. Es wird nur für den WDR eingezogen (es ist also der Kunde), er macht es aber nicht selbst.

Und ja, es kann jeder daher gelaufene Schutzgeldeintreiber beim Gericht eine Forderung stellen. Wenn du nicht drauf reagierst wird es offiziell. Ist Gesetz.


"Da muss doch erst mal eine Schuld festgestellt, nach einem gebrochenen Vertrag."

Vor Gericht ja, aber wie gesagt, das Gericht fragt dich erstmal ob die Forderung stimmen. Es geht davon aus, dass wenn es nicht stimmt, du Widerspruch einlegst. Machst du es nicht, wird es rechtens.
Kommentar ansehen
18.03.2017 01:57 Uhr von Trallala2
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Tilt001

"Die Frage ist welche Art Vereinbarung oder Vertrag existiert bitte zwischen den öffentlich-rechtlichen und den Bürgern?

Der darf ja auch nicht gegen die schon Grundgesetz garantierte Vertragsfreiheit verstoßen:
https://de.wikipedia.org/ "


Ich will dir nicht zu nahe treten, aber wir haben in Deutschland paar hundert Tausend Juristen. Und die sind nicht der Meinung, dass es gegen das Gesetz oder das Grundgesetz ist. Wieso glaubst du also, dass paar Kids, die eine Webseite betreiben, nun die Schwachstelle entdeckt haben, so dir jeder Jurist sagen wird, dass das seine Richtigkeit hat.
Kommentar ansehen
18.03.2017 02:06 Uhr von ZippiZappi
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Typische Deutsche Hinterhof Klitschen Rechtssprechung, wo jeder Depp das Rechts für sich auslegt, wie es ihm passt.
Ich habe in über 50 Jahren noch NIE einen Cent GEZ/Rundfunkbeitrag bezahlt und werde das auch in Zukunft NIE bezahlen.
Bei allem kann man leider immer wieder nur feststellen, die Menschen selbst schuld sind was mit ihnen gemacht wird, den Sie sind nicht in der Lage vereint dagegen zu gehen wie mit ihnen umgegangen wird und für ihr Recht zu kämpfen.
Da spricht eine handvoll Gehirn amputierter Politiker angebliches Recht für Millionen Menschen und die benehmen sich wie eine Schafherde und nicken alles ab, was mit ihnen gemacht wird.
Jammer und Meckern geht immer, aber handeln, dafür scheint es jedem noch viel zu gut zu gehen, mal ganz abgesehen von der Konsum Verblödung/Verblendung.
Jeder einzelne ist schuld daran, wo wir heute in Deutschland stehen... traurig aber wahr.
Kommentar ansehen
18.03.2017 02:41 Uhr von axelwitt
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Was passiert jetzt bei dvbt 2 wenn ich mir keinen Receiver kaufe lassen die mich dann in ruhe.
Kommentar ansehen
18.03.2017 03:21 Uhr von Alexius03
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, die guten Juristen in Deutschland... da ist so eine Sache, die sind so "rein und weiß". Die haben sich doch damals schon bei den Nazi-Verbrechen selbst freigesprochen und das 3. Reich bis heute staatsrechtlich weitergesponnen, gute Posten und auch Geld aus der Nazizeit durften sie behalten,haben ja nur auf Befehl gehandelt.
HITLERS ELITEN NACH 1945 JURISTEN: https://www.youtube.com/...
Akte Rosenburg: 70 % Nazis
https://www.google.de/...*
Kommentar ansehen
18.03.2017 08:29 Uhr von Roger66
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin zuzeit genau mit diesem Problem behaftet. Bei mir kamen unzählige Briefe von dieser; meiner persönlichen Meinung nach; Betrugsbehörde, die 2013 von unserer Regierung mit umfassenden Vollmachten ausgestattet wurde. Ich wiedersprach jedem einzelnen Brief und Argumenten von denen.

Als Folge davon, kam zuerst ein Brief vom Zwangsvollstrecker der Gemeine; hier im Rathaus ansässig; mit der Drohung von Zwangsvollstreckung. Auch hier habe ich Wiederspruch eingelegt. Dann kam ein zweiter Brief (auch in Rot), mit einer letzten Frist. Mein Wiederspruch, blieb in allen Fällen unbeachtet. Daraufhin bin ich zum Rathaus gefahren und habe mit diesem Herren persönlich gesprochen und der sagte mir unglaubliches (aus meiner Sicht): "Entweder zahlen, ins Ausland ziehen oder ins Gefängnis gehen! Sie haben die Wahl!" Alle meine Gegenargumente wurden als nichtig abgetan.

Das reformierte Rundfunkgesetzt, hat unsere Regierung 2013 durchgebracht und ist; meiner absoluten persönlichen Meinung nach; ein absoluter und totaler Betrug am deutschen Volk!

Die AfD hat zwar gross Propaganda gemacht von wegen Antrag auf Verbot etc. Doch hat man nie wieder etwas von denen gehört. Ansonsten wird das Geld zumeist für die propaganda Sender unserer Regierung verwendet um angeblich "ehrliche" Nachrichten zu verbreiten. In der Momentanen politischen Situation, sieht selbst ein Blinder welches die propaganda Medien dieser Regierung sind, die eben durch diesen "Rundfunkbeitrag" zwangsfinanziert werden!

Habe diesen Artikel soeben in die USA an meinen Bruder geschickt, der bei Fox News Freunde. Da mir eventuell das gleiche passieren wird, werden die wenigstens darüber informiert. Glaub nicht das es viel bringt, doch zumindest werden dann die Machenschaften dieser Regierung irgendwo aufgedeckt.

[ nachträglich editiert von Roger66 ]
Kommentar ansehen
18.03.2017 09:03 Uhr von Garstel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr wahrscheinlich hat die Familie auch die Post vom Gericht ignoriert statt Wiederspruch einzulegen, das sollte man natürlich nicht machen, das käme einem Schuldeingeständnis gleich.
Kommentar ansehen
18.03.2017 09:24 Uhr von jschling
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
kommen die GEZ-Verweigerer wieder raus, lustiges Wochenende. Ich habe noch garnicht gelesen, dass das ganze Land, die Deutschland AG (oder GmbH, ich weiss nicht), rechtlich überhaupt nicht existiert, womit die Rundfunkgebühren natürlich ebenfalls unrechtmässig sind, logisch.

Wie dem auch sei, dieses Witz-Land begründet den Gebührenanspruch mit dem Rundfunkstaatsvertrag, damit haben unsere politischen Vertreter für dich und mich das PayTV-Programm eingekauft und das hält in unserem Witz-Rechtssystem jeglichem Verfahren stand !
wer das nicht möchte, der sollte sich an den zuständigen Landtagsabgeordneten wenden, bis dahin ist die Gebühr genauso zu entrichten wie jede andere festgesetzte Abgabe, oder Steuern.

Drastischer Schritt, aber hier ist es nicht die böse GEZ als Geldeintreiber, DIE FRAU/FAMILIE SELBER HAT SICH IN DIESE SITUATION GEBRACHT und dafür gesorgt, dass das Baby ein paar schöne Tage in der Zelle hatte und womöglich noch öfters diesen Weg geht (aus medizinischer Sicht wird auch nichts gegen die Zelle sprechen. Da hatt das Baby was es braucht, nur nicht so schön wie im Kinderzimmer)
Kommentar ansehen
18.03.2017 10:48 Uhr von Holzmichel
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Selbst schuld, WER auf Schreiben und div. Mahnungen nicht reagiert und meint, seine Verbindlichkeiten nicht zahlen zu müssen, bekommt eben halt eines Tages Probleme!
Kommentar ansehen
18.03.2017 10:58 Uhr von Trallala2
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ZippiZappi

"Da spricht eine handvoll Gehirn amputierter Politiker angebliches Recht für Millionen Menschen und die benehmen sich wie eine Schafherde und nicken alles ab"

Schon mal auf die Idee gekommen, dass die Mehrheit der Bevölkerung es gut findet?

Du verwechselst das. Du bewegst dich in Kreisen in denen, wenn es hoch kommt, 1.000 Menschen gegen die GEZ ist. Da du dich aber nur innerhalb dieser Menschen bewegst, denkst du, dass das die Bevölkerung ist.
Kommentar ansehen
18.03.2017 11:04 Uhr von Trallala2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@axelwitt

"Was passiert jetzt bei dvbt 2 wenn ich mir keinen Receiver kaufe lassen die mich dann in ruhe."

Nein. DVBT2 ist nur die Technik. Alle neuen Geräte beherrschen inzwischen die Technik, dien altes Gerät anscheinend nicht. Das ist aber dein Problem. Außerdem kannst du dir jederzeit einen Reciver kaufen.

Wichtig ist, dass die Öffentlich Rechtlichen Sender ihre Programme nicht verschlüsseln.
Kommentar ansehen
18.03.2017 11:08 Uhr von Trallala2
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Alexius03

Und weil in der Nazi-Diktatur die Juristen vieles mitgemacht haben, bedeutet es jetzt, dass dei GEZ Gebühr nicht rechtens ist? Überlege, die Frau sitzt im Knast wegen Leuten wie dir, die keine Ahnung von den Gesetzen haben, aber falsche Informationen vertreiben.
Kommentar ansehen
18.03.2017 11:14 Uhr von Salomon111
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Auch Justizbeamte haben Namen und keine Nummern. Die schwachsinnige Frage nach ner Dienstausweisnummer zeugt schon von Unwissenheit.
Kommentar ansehen
18.03.2017 11:43 Uhr von Trallala2
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@Roger66

"Das reformierte Rundfunkgesetzt, hat unsere Regierung 2013 durchgebracht und ist; meiner absoluten persönlichen Meinung nach; ein absoluter und totaler Betrug am deutschen Volk!"

Warum?

Kennst du die Geschichte der Öffentlich Rechtlichen Sender, und der GEZ Gebühr?

Also, der damalige Bundeskanzler Adenauer wollte natürlich Fernsehn und Radio haben. Diese Sender sollten vom Staat bezahlt werden. Das Geld hätte der Staat dann in irgendeiner Steuer gepackt. Das schöne wäre also gewesen, hätte das geklappt, das für dich ARD und ZDF, sowie Radio, kostenlos gewesen wären. Zumindest wäre es dir so vorgekommen, da du es nicht direkt zahlen müsstest. Eher indirekt, sowie di heute indirekt für öffentliche Schulen bezahlst. Hast du nicht gewusst, stimmts? Oder hast du gewusst, dass du für öffentliche Schulen bezahlst? So ähnlich wäre es mit den öffentliches Sendern gewesen. Du würdest es bezahlen, ohne es zu wissen.

Aber da machten die Alliierten das nicht mit. Sie hatten Angst, dass das zu einem Staatsfernsehen mutiert, so dass der Staat das Programm diktiert. Hatte Adenauer übrigens auch vor. Also sagten sie, die Sender müssen vom Staat unabhängig sein, also eigenes Geld haben. Also gab es ein Problem. Zuerst wollte der Staat Rundfunk für seine Bürger, es sollte aber nicht unter der Kontrolle des Staates liegen.

Zuerst dezentralisierte man das, in dem man viele Sender gründete und sie auf die Länder verteilte. Zweites hat man eine Gebühr eingerichtet die der Bürger zahlen muss. Der Staat sorgt für die gesetzliche Grundlage, so dass jeder Bürger sie zahlen muss. Hier endet aber dann auch schon sein Einfluss, denn der Staat darf das Geld nicht anfassen. Es darf nie sein Geld sein. Die Bürger zahlen es also direkt an die Öffentlich Rechtlichen Sender. Damit werden die Sender von den Bürgern finanziert und nicht von dem Staat. Somit kann der Staat den Sendern auch nicht die Mittel kürzen, wenn man sauer auf die ist. Die Sender sind somit unabhängig.

Natürlich ist es eine Art Steuer, aber es ist keine Steuer. Es ist eine Gebühr die jeder Bürger zahlen muss, es darf aber keine Steuer sein, denn nur der Staat darf steuern einziehen. Damit der Staat aber nicht auf die Idee kommt, dass er die Sender finanziell unterstützt, muss das ganze losgelöst vom Staat ablaufen. Rechtlich darf der Staat die Sender also nicht unterstützen, damit es keinen Einfluss auf die Sender ausüben kann.

Und das machen die auch nicht. Wenn da aber ein Heinz Müller sich der SPD zugehörig füllt, und somit ein der SPD freundlicheres Programm betreibt, dann nicht weil die Regierung Einfluss drauf hat, sondern weil bestimmte Leute von sich aus die Politik unterstützen. Das kann man verurteilen, aber wenn einer Propaganda für die Regierung betreibt, dann weil er es selbst so will, nicht aber weil die Regierung die Sender dazu bringt, wie zum Beispiel in Russland, wo der Sender der Regierung gehört.


Außerdem sei froh über die Öffentlich Rechtlichen. Du kennst die Länder nicht wo es nicht so ist. Hier muss man wenigstens sich noch verbiegen und seine Leute dort platzieren, in anderen Ländern muss man nur Sender gründen und die berichten nur noch über die gute Arbeit der einen Partei. Da gibt es absolut keine Kontrolle.
Kommentar ansehen
18.03.2017 12:35 Uhr von ruediger18
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Und du erwartest das wir diesen Dreck glauben?
Kommentar ansehen
18.03.2017 13:42 Uhr von Trallala2
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ja. Ist die Wahrheit.

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Sozialsenatorin will Grundsicherung für alle
Liverpool: Gasexplosion - Zwei Tote und mehr als 30 Verletzte bei Häusereinsturz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?