17.03.17 10:30 Uhr
 2.044
 

BAMF: Software soll Dialekt von Asylbewerbern erkennen

 

Die Flüchtlingsbehörde BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) testet gerade eine Software, die Dialekte von Asylbewerbern bestimmen soll. So sollen die Herkunftsländer der Flüchtlinge genauer bestimmt werden.

Routinemäßig soll die Software allerdings erst 2018 eingesetzt werden - die nächsten Wochen stellen nur einen Testlauf dar. "Die Idee ist, von Asylantragstellern eine separate Sprachprobe aufzunehmen und einer automatischen Dialektanalyse zu unterziehen", so BAMF-Referent Julian Detzel.

So soll die Ausgabe von Asylanträgen einfacher und kontrollierter werden. Kritiker sagen sprechen allerdings von der Unmöglichkeit, einen perfekten Datensatz zu erstellen, da sich Sprache ständig ändere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: milly26
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Dialekt, BAMF
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2017 11:14 Uhr von ted1405
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Neija ...
es nicht mit den Fingerabdrücken geregelt bekommen, aber schon nach einer Spracherkennungssoftware greifen ...

Techniken gibt es sicher genug. Ich halte es für sehr viel wichtiger zunächst einmal sicher zu stellen, dass Ausgewiesene nicht wieder rein kommen und auch, dass Leute sich nicht mit mehreren Identitäten schmücken können.
Kommentar ansehen
17.03.2017 11:27 Uhr von tulex
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Den Kritikern sei gesagt: Es reicht ja, wenn die Software die Vorauswahl trifft (grobes sieben), und man bei Zweifeln im Einzelfall nochmal nachprüfen kann.
Kommentar ansehen
17.03.2017 13:52 Uhr von falkz20
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
und? hier lungen ne halbe Millionen rum, die geduldet werden, den Steuerzahler belasten und nicht abgeschoben werden. und das soll sich dann ändern? nen scheiß wird es
Kommentar ansehen
17.03.2017 15:12 Uhr von DerAndereGefaehrder
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hör se schon bei der Arge.
Software ist kaputt.
80% der syrischen Flüchtlinge sollen keine syrischen Flüchtlinge sein.
Könnte die IT-Abteilung die Software mal nachbessern.

Achtung das sollte Satire sein.
Kommentar ansehen
17.03.2017 18:11 Uhr von JustMe27
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann 4 Dialekte, zwei weil ich in Bayern und Schwaben aufwuchs und hessisch und sächsisch krieg ich auch noch ganz gut hin. Sowas kostet nur wieder Geld und bringt gar nix.
Kommentar ansehen
17.03.2017 18:47 Uhr von Salomon111
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst wenn der syrische Flüchtling rumänisch spricht werden wir ihn ohne Pass nicht los.
Kommentar ansehen
17.03.2017 23:48 Uhr von Hanna_1985
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Klingt für mich nach:
Sind zu doof ´nen Daumen in einen Tintenschwamm zu drücken, aber jetzt wird alles gut, ab morgen haben wir einen Universalübersetzer bei Captain Merkel bestellt.
Kommentar ansehen
18.03.2017 13:31 Uhr von gofisch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und wenn einer lispelt, wird er automatisch als chinese erkannt. xD
Kommentar ansehen
19.03.2017 05:32 Uhr von Mauzen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und als nächstes will man sie dann ahnand der Kopfform und Nasenkrümmung einordnen?

Sowas ist juristisch völlig uninteressant. Wenn ein Antrag wegen sowas abgelehnt wird muss man halt nur mit Klage drohen, und weil sowas nunmal kaum über 80% Genauigkeit kommen kann bekommt man im Zweifelsfall auch immer Recht.

Da läuft im Moment echt so manches richtig schief, wenn die Glaubwürdigkeit von Flüchtlingen so sehr gesunken ist, dass man schon mit sowas versucht, bessere Einordnung zu hinzubekommen.
Kommentar ansehen
19.03.2017 07:52 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hanna: bitte Gehirn einschalten!

was nützt dir der Fingerabdruck auf einem Blatt Papier?

gar nichts, wenn das Blatt Papier in Oberstadt nicht mit dem Blatt Papier in Unterstadt abgeglichen wird

also hör auf Unsinn zu labern
Kommentar ansehen
22.03.2017 09:04 Uhr von spacedream
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein weiterer Versuch von Deutschland sich komplett lächerlich zu machen.

Jetzt wird dann neben deutsch von unseren linken Gastgebern auch noch akzentfreies syrisch angeboten. Wenigstens werden diese Kurse dann auch besucht.
Und das linke Pack freut sich über jeden der dann nicht abgeschoben werden kann.
Machen wir uns nix vor dass auch nur irgendeiner abgeschoben wird. In der Namensauswahl sind sie doch alle erfinderisch. Bei der Überprüfung stellt sich raus, dass er gar nicht existiert. Und wo soll er dann hingeschoben werden...

[ nachträglich editiert von spacedream ]
Kommentar ansehen
22.03.2017 19:20 Uhr von Tilt001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Rebellen sollten die Sache in Syrien mal langsam zu Ende bringen, dann kehren die meisten Flüchtlinge auch freiwillig wieder zurück.

Für die Kriegsverbrecher die hier zu hunderten untergetaucht sind, kann man dann auch ein ganz normales Auslieferungsabkommen vereinbaren.

Die Rebellen in Hama haben in den letzten Wochen schon bewiesen das das Regime den Krieg nicht mehr gewinnen kann. Da können die Russen noch so viel ihr BIP in Form von Bomben abwerfen, es funktioniert nicht!

Die Mondlandschaftspfleger in Jobar sind auch nicht tot zu kriegen. Das ist ein beeindruckender Menschenschlag und kann für die Zukunft des Landes auch nur gut sein.

Deutschland hält seine Busse bereit.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?