14.03.17 21:04 Uhr
 3.647
 

Diese Dinge stören den Erfinder des Internets

 

Um die Unordnung an seinem Arbeitsplatz im Kernforschungszentrum Cern zu minimieren, erfand Tim Berners-Lee 1989 das sogenannte Wissensarchiv. Seither sind 28 Jahre vergangen: das größte Unterhaltungsangebot der Welt ist entstanden und entwickelt sich stets weiter.

Mit dieser Entwicklung haben sich aber auch für Tim einige Trends entwickelt, die ihm Unwohlsein bereiten. Da wäre der Kontrollverlust über die persönlichen Daten, die viel zu schnelle Verbreitung von Fehlinformationen und die politische Werbung, welche viel transparenter werden muss.

Tim bietet aber auch Lösungsansätze und fordert, dass die Nutzer wieder mehr Kontrolle über ihre Daten bekommen sollen. Weniger Überwachung und das stärkere Vorgehen gegen Fake-News sind das Ziel. Tim hat das Web erfunden, aber erst die Nutzer haben es zu dem gemacht, was es heute ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: _Flummi_
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Erfinder
Quelle: stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2017 22:57 Uhr von _Flummi_
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@erw

wäre zwar ein wirklich toller Nickname aber ich bin wirklich ganz neu habe jedoch als Leser verfolgt das es hier wohl den ein oder anderen Trottel gibt der sehr merkwürdig ist mit seinen mehrfach Anmeldungen =)
Kommentar ansehen
15.03.2017 08:30 Uhr von Me007
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@erw
Die News wurde im Stern einen Tag und 6 Stunden vor der Veröffentlichung bei Shortnews.de eingestellt.
In der News geht es nicht um irgend welchen KiFi oder Na.zi scheiß.
Beides spricht erst mal für einen "normalen" User und nicht für den VollFosten aus der Klappse.
Auserdem ist nicht Wochenende.
Und wir leben in Deutschland einer DEMOKRATIE also im zweifel für den Angeklagten oder _Flummi_ ist solange unschuldig bis seine Schuld beweisen ist. ;-)

@_Flummi_
Herzlich willkommen und viel Spass beim schreiben von vernünftigen News.
Kommentar ansehen
17.03.2017 16:37 Uhr von LyranX
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Erfinder des Internets. So ein Quatsch :D:D Wer sich nur ganz Wage mit der Entstehung des Internets auskennt, weiß das dies völlig falsch ist.
Kommentar ansehen
19.03.2017 12:15 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, aber wenn die Bezahlende Kunden, oder Werbeeinnahmen durch Klicks wegfallen? Was dann?
Kommentar ansehen
19.03.2017 15:35 Uhr von Pavlov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lyrqnx

Nicht des Internets, aber des WWW.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?