14.03.17 10:18 Uhr
 3.383
 

Vergewaltigungsdrohungen: Boulevardblatt hetzt gegen Autorin Stefanie Sargnagel

 

Die österreichische "Kronen Zeitung" hatte einen Hetzartikel gegen die Autorin Stefanie Sargnagel verfasst, in dem sie die Schriftstellerin wegen eines satirischen Beitrags massiv angriff.

Leser des Blattes überschütteten Sargnagel daraufhin mit Beleidigungen und Vergewaltigungsdrohungen. Diese Posts veröffentlichte Sargnagel gesammelt auf ihrem Facebook-Profil, woraufhin absurderweise das Soziale Netzwerk die Autorin sperrte.

Nun ermittelt der Verfassungsschutz in der Angelegenheit wegen des möglichen Straftatbestands der Verhetzung. Die Bachmannpreisträgerin reagierte auf Twitter gewohnt ironisch und gelassen: "mein vater hilft trotzdem zu mir. Die krone war ihm eh immer zu links".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2017 15:40 Uhr von Nixalsverdruss
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Beitrag kriegt von mir ein Minus, weil man ohne die Quelle keinen blassen Schimmer hat, um was es eigentlich geht. Anscheinend blüht mal wieder rechte Hetze auf, das sollte unbedingt rein.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?