17.02.17 12:41 Uhr
 3.538
 

USA: Ehemaliger Richter fordert, dass Donald Trump seines Amtes enthoben wird

 

Der ehemalige Richter und Republikaner Mark P. Painter spricht sich dafür aus, dass Donald Trump seines Amtes enthoben werden sollte und das so schnell wie möglich.

Er sagt, dass kein Politiker und erst recht kein Präsident sich so viele illegale Dinge wie Trump erlauben könnte, ohne schon längst sein Amt verloren zu haben.

Man wisse bei Trump nie, was als nächstes passiert und jeden Tag würde ein weiterer Albtraum warten. Um einen Präsidenten abzuwählen, müsste aber zuerst der Kongress tätig werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Richter, Donald Trump
Quelle: independent.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NBA-Star LeBron James: "Donald Trump bringt Hass wieder in Mode"
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2017 12:58 Uhr von lolo1
 
+12 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.02.2017 13:14 Uhr von lolo1
 
+22 | -16
 
ANZEIGEN
Hallo Per_Ventum,
du bist scheinbar auch ein Narzisst so viel wie du in hier postest..
Kommentar ansehen
17.02.2017 13:20 Uhr von architeutes
 
+13 | -22
 
ANZEIGEN
Viel Raum hat Trump aber nicht mehr , außer großen Sprüchen und Ankündigungen hat er noch nichts geleistet.

Das er der Größte Präsident aller Zeiten ist , weiß man ja nun auf der ganzen Welt , und sein Gejammer über die Press nervt inzwischen nur noch.
Was bleibt ist ein Mann der irgendwie den Eindruck macht, als wollte er jetzt 4 Jahre lang seinen Wahlkampf fortsetzten.
Kommentar ansehen
17.02.2017 13:21 Uhr von lolo1
 
+18 | -22
 
ANZEIGEN
Noch nichts geleistet ?? Was hat Obama den in 3 Wochen geleistet du experte
Kommentar ansehen
17.02.2017 13:27 Uhr von architeutes
 
+11 | -17
 
ANZEIGEN
@lolo1
Obama hat auch nie so über sich geredet wie Trump es tut.

Was hat Trump erreicht außer das Land gegen sich zu mobilisieren ?
Er lobt sich doch selbst in den höchsten Tönen ( Siehe Rede gestern)

Nur ist das alles dummes Zeug, passiert ist noch gar nichts , im Gegensatz zu seinen Behauptungen.
Kommentar ansehen
17.02.2017 13:31 Uhr von lolo1
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.02.2017 13:35 Uhr von Prof_Ernst
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
@Per_Ventum

"Narzissten dominieren die sozialen Medien, sie fotografieren sich unentwegt & jetzt werden sie auch noch Präsident!"

Niemand wird einfach so Präsident.
Das macht mich sprachlos: Es gab genügend US-Bürger, die sich für einen solchen Präsidentschaftskandidaten wie Donald Trump entschieden haben.
Kommentar ansehen
17.02.2017 13:46 Uhr von architeutes
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
@lolo1
So ist das nun mal mit Populisten das müssen immer Narzissten sein , die felsenfest an sich glauben, und nie einen Zweifel an ihren Wirken haben.
Sonst kommen die einfach nicht an bei ihren Wählern.

Ein Mensch mit Vernunft stellt immer Überlegungen an , oder berücksichtigt Kritik , deshalb wird er auch nicht so "pur" wahrgenommen.

Trump hingegen kann mit Kritik gar nicht umgehen , er versteht sie nicht , ihm kommt gar nicht in den Sinn das er Fehler machen könnte.

Deshalb ist die Presse schuld , und die Opposition , immer.
Feindbilder sind ein weiter Aspekt von Populismus.

Ähnlichkeiten mit deutschen Populisten sind nicht zufällig , sie sind ein fester Bestandteil des ganzen , irgendwem muss man ja die Schuld geben.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
17.02.2017 13:49 Uhr von lolo1
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.02.2017 13:57 Uhr von architeutes
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@lolo1
Ein Geschäftsmann muss nicht zwangsläufig ein guter Politiker sein , im Gegenteil , als Boss einer Firma kann er mit den Untergebenen machen was er will.

Also mal deiner Spur zu folgen , wäre Soros , ein Rotschild , ein Rockefeller .......ein guter Präsident ?

Das sind auch erfolgreiche Imperien.
Warum ist Trump jetzt etwas signifikant anderes ?
Kommentar ansehen
17.02.2017 14:22 Uhr von Imogmi
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
"Er sagt, dass kein Politiker und erst recht kein Präsident sich so viele illegale Dinge wie Trump erlauben könnte, ohne schon längst sein Amt verloren zu haben."
da habe ich aber starke Zweifel, vor allem wenn man über den Atlantik sieht, siehe ich weiß von nichts.

Nar(r)zissten finden sich überall, auch hier im Forum, div. Autoren , z.B. P_V alias Polat/Haberal u.s.w. , User zu Haufenweise.

"Narzissten beuten ihre Mitmenschen oder ihr Land für den eigenen Ruhm aus"
ist nicht ganz richtig !, und so etwas aus der Feder einer angehenden Psychologin ( bzw. er/sie/es/mixed , da ja hinter manchem Nick ein anders Geschlecht zu finden ist ) ;
der/die/das macht sich immer lächerlicher.
Kommentar ansehen
17.02.2017 14:27 Uhr von bigX67
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@lolo:

ist ja schön, dass du studiert hast. könntest du das in deinen posts auch mal durchscheinen lassen?

warum sollte herr painter nicht verstanden haben, dass er mittlerweile im ruhestand ist?
Kommentar ansehen
17.02.2017 14:31 Uhr von lolo1
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Weil Herr Painter der neue Adolf ist!
Kommentar ansehen
17.02.2017 14:43 Uhr von AntiDepp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wie wird man - mal ganz theoretisch - einen US-Präsidenten los?
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
17.02.2017 14:46 Uhr von lolo1
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.02.2017 14:49 Uhr von architeutes
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Du arbeitest "in" der Presse ? Ich hoffe es ist keine Müllpresse.
Kommentar ansehen
17.02.2017 15:02 Uhr von lolo1
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.02.2017 15:07 Uhr von architeutes
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@lolo1
Der Wutbürger presst sich erst mal ein paar Zitronen aus , vielleicht kapier ich deinen Kommentar dann besser.
Kommentar ansehen
17.02.2017 15:21 Uhr von lolo1
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ architeutes
wir haben eine frei presse hier was dir als wutbürger wohl nicht gefällt und du deshalb die presse als müllpresse beschimpfst
Kommentar ansehen
17.02.2017 15:29 Uhr von DiggerDigger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ lolo1

Versuch´s mal mit einer Rechtschreibsoftware, wenn Du es alleine nicht schaffst.

Egal, was Du auch immer "studiert" hast, unsere Muttersprache hatte damit wohl nichts zu tun. Es ist schon sehr schwierig, Dir hier zu folgen.

Pressearbeit? Zeitungen austragen vielleicht. Versuch es mal mit Volkshochschule, Grundkurs Deutsch (Denken 1 wäre auch nicht schlecht ;) )
Kommentar ansehen
17.02.2017 15:35 Uhr von Gyaku_zuki
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Per_Ventum
Warum benutzt du dein Polat Account nicht mehr? Egal welchen Namen du benutzt, die Minuspunkte bleiben dir immer treu. Ach und bleib Bitte bei einem Account und nicht zig weitere registrieren und selbst plus Punkte geben ;-)
Kommentar ansehen
17.02.2017 16:09 Uhr von architeutes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@lolo1
Vielleicht fällt dir auf was gemeint war wenn du das nächste mal mit Verstopfung auf dem Klo sitzt.
Das war eine "Eselsbrücke" , diese ist natürlich nicht für Vierbeiner gedacht wie den Esel.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
17.02.2017 16:09 Uhr von architeutes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@lolo1
Doppelt.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
17.02.2017 18:51 Uhr von Thomas66
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
lolo1
und was hat Trump bisher geleistet, außer nur Chaos?
Kommentar ansehen
17.02.2017 20:50 Uhr von Vollpfosten_raus
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
da kann ich diesem Richter nur zustimmen - je eher Trump entmachtet wird, um so besser für die Welt

Trump ist psycho und gefährlich, dies wird mit jedem Tag seiner Amtszeit klarer

Dieser Mann leidet unter erheblichem Realitätsverlust

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NBA-Star LeBron James: "Donald Trump bringt Hass wieder in Mode"
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?