17.02.17 11:10 Uhr
 1.768
 

Aachen: Pfleger soll hilflosen Patienten vergewaltigt haben

 

Im letzten Oktober soll ein Pfleger in der Notaufnahme der Aachener Universitätsklinik einen Patienten vergewaltigt haben, den er mit einem Narkosemittel ruhig gestellt hatte.

Der 28 Jahre alte Mann habe die Tat mitbekommen, konnte sich jedoch wegen der Medikamente nicht wehren.

Das Klinikum selbst erstattete Strafanzeige und die Ermittlungen in dem Fall dauern an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Aachen, Pfleger
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LKA-Chef zieht Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise
Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente
Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2017 16:25 Uhr von Stephan186
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wtf?
Kommentar ansehen
17.02.2017 17:23 Uhr von Staunender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Fachkraft....
Kommentar ansehen
17.02.2017 19:07 Uhr von KlareWorte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, keine ´Fackkraft´, da die nicht Homosexuell sind,sondern echte Männer, die auf Frauen stehen.

[ nachträglich editiert von KlareWorte ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden
LKA-Chef zieht Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?