17.02.17 10:07 Uhr
 2.794
 

Raindorf: Rassismusvorwürfe wegen "Negerball" an Fasching

 

Im bayerischen Ort Raindorf wird an Fasching seit Jahrzehnten der publikumskräftige "Negerball" gefeiert und so lange wird der Veranstaltung wegen des Namens auch bereits Rassismus vorgeworfen.

Der Name ist von den Veranstaltern humoristisch gewählt, zumal ein Großteil der Einnahmen an ein Hilfsprojekt für Kinder in den Slums von Nairobi gespendet werden. Anfänglich hieß der Ball noch "Jugend tanzt für Afrika".

Nach Beschwerden von Usern wurde die "Negerball"-Seite auf Facebook sogar gesperrt, die Diskussionen dauern an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fasching
Quelle: pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden
Studie: Haben Heterosexuelle, Homosexuelle oder Bisexuelle die meisten Orgasmen?
Stiftung Warentest: Frische Brezeln sind schlechter als Aufback-Produkte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2017 10:22 Uhr von Odawoda
 
+58 | -5
 
ANZEIGEN
Kein dunkelhäutiger Mensch gibt was drauf, die einzigen Spinner die sich daran hoch ziehen sind unseren Grünen und die Linken.
Kommentar ansehen
17.02.2017 10:44 Uhr von detluettje
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Wann werden eigentlich dunkle Farben verboten?
Oder bestimmte Bezeichnungen aus den Büchern gelöscht?
Wann werden Wörter verboten oder unter Strafe gestellt, nur weil Jemand der Meinung ist, dass es eine Beleidigung sein könnte.
Ein Freund von mir veralbert mich immer.
Er ist ein Negerianer mit französischem Pass.
Er bezeichnet sich gerne als "Neger", weil er so schön braun gebrannt. Und wenn ich mich im Sommer in die Sonne legte, sagte er: Noch zwei Stunden Sonnenbad, dann bist du auch ein Neger. Nicht so schön dunkel wie ich, aber fast.
Kommentar ansehen
17.02.2017 10:46 Uhr von FutureC
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr rassistisch Gelder für Afrikas Kinder zu sammeln...
Kommentar ansehen
17.02.2017 13:11 Uhr von AntiDepp
 
+2 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.02.2017 13:29 Uhr von DerNeue2016
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt Leute da möchte man einfach nur noch pausenlos drauf..... Ach lassen wir das. Diese drecks Gutmenschen und dieses Political Correctness geht mir sowas von auf den Zeiger. Jahrlang hat es keine Sau interessiert und auf einmal nur noch empörte. Gott wie mich diese Gesellschaft immer mehr ankotzt. Das kommt doch alles von menschen die im Leben nichts erreicht haben oder überhaupt nichts zu melden haben. Gleich mal ein paar Negerküsse essen damit mein Blutzucker wieder hoch kommt.
Kommentar ansehen
17.02.2017 14:03 Uhr von doncazadore
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
wer meint mit änderungen von bezeichnungen rassismus oder andere diskriminierungen beseitigen zu können, muß auch den vegetarier vermeiden, da steckt " arier " drin.
Kommentar ansehen
17.02.2017 18:25 Uhr von olli58
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Negerball, Negerkuss, Negerkönig, Negernbötel,.......
Kommentar ansehen
17.02.2017 18:42 Uhr von KungFury
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.02.2017 18:58 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
bestimmt ne vertrocknete, alte grüne Jungfer :)
Kommentar ansehen
17.02.2017 21:27 Uhr von Salomon111
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Vor Jahrzehnten hat bei so was niemand über Rassismus nachgedacht. Da gat sich auch keiner über den Negekuss oder den Negerkönig in Pipi-Langstrumof aufgeregt. Diese Berufsempörer gibts noch keine Jahrzehnte
Kommentar ansehen
18.02.2017 08:47 Uhr von Boon
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Keiner mag gutmenschen, keine frage, außer selbstbeweihräucherung haben die der gesellschaft niemals geholfen, aber selbst mit dieser ansicht finde ich, dass man sich im 21. jahrhundert fragen sollte ob das wirklich zeitgemäß ist so eine veranstaltung negerball zu nennen.

Hätte ich schwarze freunde oder besuch aus dem ausland, dann wäre mir das einfach peinlich.

Ich würde es auch nicht ok finden wenn das fotzenball genannt wird und von frauen für frauen veranstaltet wird.

Manches ist einfach niveaulos und nicht mehr zeitgemäß.
Kommentar ansehen
18.02.2017 12:59 Uhr von Sonja12345
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
An dem Wort "Neger" ist absolut nichts Schlimmes. Das kommt vom lateinischen "Negre", was "schwarz" bedeutet. Das heißt, Neger heißt nichts anderes wie Schwarzer. Und nach meiner Erfahrung haben Schwarze mit dem Wort Neger auch kein Problem. Was anderes wäre "Nigger", weil das mal die Bezeichnung für die schwarzen Sklaven war.
Kommentar ansehen
18.02.2017 14:39 Uhr von shellwalk2
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Sonja was solln der blödsinn!?

"Neger gilt heute allgemein als Schimpfwort und als abwertende, rassistische Bezeichnung für schwarze Menschen."
-wiki

geh mal zum doc
Kommentar ansehen
18.02.2017 15:53 Uhr von Willkommensklatscher
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@Salomon111

Zitat:

"
Vor Jahrzehnten hat bei so was niemand über Rassismus nachgedacht. Da gat sich auch keiner über den Negekuss oder den Negerkönig in Pipi-Langstrumof aufgeregt. Diese Berufsempörer gibts noch keine Jahrzehnte"


Vor Jahrzehnten wurden auch noch 6 Millionen deutsche Mitmenschen abgeschlachtet, nur weil sie eine andere Religion hatten. Und? Einfach so weitermachen, oder was?

WAS WILLST DU UNS SAGEN???
Kommentar ansehen
18.02.2017 18:08 Uhr von luskiz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Vor Jahrzehnten wurden auch noch 6 Millionen deutsche Mitmenschen abgeschlachtet, nur weil sie eine andere Religion hatten. Und? Einfach so weitermachen, oder was?"

Wie beantwortet man so eine selten dämliche Frage?
Kommentar ansehen
18.02.2017 18:32 Uhr von Sonja12345
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ shellwalk2:

Nur weil ein paar Spinner jetzt diese Meinung verbreiten und anderen aufzwingen wollen, ändert das nichts an diesen Fakten!
Kommentar ansehen
18.02.2017 19:04 Uhr von shellwalk2
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
sind wohl die gleichen spinner die hinter wikipedia stecken^^ (das sind die mit den "alternativen fakten")
Kommentar ansehen
19.02.2017 17:06 Uhr von AMB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin dafür, daß man alle, die Englisch als ihre Wahlsprache annehmen nach Groß Brittanien auswandern läßt, damit jene, die nicht Nigger mit Neger verwechseln hier in Frieden läßt.

Ganz einfach, jene Verstümmler unserer Sprache, die sogar die Beweise für ein wirklich neutrales vorkommen und für die Neutrale Bedeutung des Wort Negers aus unseren Büchern streichen wollen, damit sie unsere Sprache schädigen dürfen und uns auferlegen können, daß wir immer wenn wir mit Negern zu tun haben diese in unserer Sprache abfällig als Schwarze zu bezeichnen haben. Denn wer sich die perfide Methode genau ansieht und mal überlegt, daß ja in den Büchern in denen das Wort Neger geschrieben steht, dieses gar keinen Negativen Beigeschmack hatte. Das ferner selbst in unserem Gebrauch der Negerkuß und der Moorenkopf sicher keine Verwerflichen Worte gewesen sein können und daß Ferner der Neger in Deutschland so angesehen war, daß sogar Firmen ihr Firmenemblem mit einem Neger geschmückt haben nur weil der Inhaber so hieß, dem wird klar, was hier gespielt wird. Man will unbedingt die Amerikanisierung in Deutschland so weit vorrantreiben, daß sogar das Wort Neger zum Amerikanischen Nigger wird. Das jedoch ist in meinen Augen weder Zielgerichtet und Wunschgerichtet nur annehmbar ein mögliches Ziel. Denn Menschen, die sich von Mammonanbetern verführen lassen, die vermehrt vermutlich als Verbrecher nach Amerika geflohen sind und dort erst mal den Genozid an der Urbevölkerung beschworen haben bevor sie dann die Neger Versklavt haben und sie Nigger nannten, können für mich keine Vorbildfunktion haben, wenn sie sogar den zweiten Weltkrieg gekauft und in der nahen Vergangenheit so ziemlich jedes Land, daß ihnen Profite brachte bekämpft haben. Jetzt sogar wieder etwas abgezogen haben wie damals vor dem 2. Weltkrieg nur halt in der Ukraine, solche Menschen werden von mir nicht als Vorbild erachtet. Ich sehe sie als Mahnmal für die Menschheit und gut es sind nicht die Amerikaner an sich, sondern eben nur die vereinzelten Mammonanbeter, die den Feind der Menschheit stellen und seit Jahrhunderten verhindern, daß der Mensch sich schneller weiter entwickelt, weil sie immer die Bildung behindern und sie immer wieder die Menschen mit Kriegen überhäufen nur um etwas mehr Profit zu haben.

Solches Gesochse kann mir nicht die Sprache stehlen, vor allem nicht nach dem diese perfiden Methoden jetzt mal aufgeflogen sind. Worte in Kinderbüchern und anderen Büchern zu streichen ist genau das was ich als Geschichtsmanipulation empfinde. Nur wenn es das Buch wäre, daß negativ ist, dann würde man das Buch verbieten, so jedoch beseitigt man den Beweiß dafür, daß man nur unsere Sprache und Kultur beseitigen will. Für mich ist ein Neger ein Ehrbarer Bürger so lange er sich wie anderen auch wie ein Mensch benimmt. Wer zum Verbrechen neigt, der ist egal welcher Hautfarbe er sich schimpft in meinen Augen eben ein Verbrecher.

Ein Schwarzer hingegen ist der Sprachlogig wegen leider durch diese Bezeichnung schon abwertend benannt. Das wird nie ohne daß der Neger es möchte meine Lippen verlassen, denn ich Beleidige selbst dann, wenn es der Englisch influierte Schwarze nicht erkennt keinen durch solch eine Verunglimpfung und herabschätzende Bezeichnung nur nach einer Farbe. Im Grunde beurteile ich Menschen nach ihrem Handeln.
Kommentar ansehen
19.02.2017 17:21 Uhr von AMB
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ AntiDepp

und mit der einführung des Wortes Schwarzer nähern wir uns dem Rassismus gegenüber Negern, weil wir dann alle abwertend über sie sprechen, denn Schwarzer ist eine im Deutschen verwendete Abwertende Bezeichnung für jemanden, der Schwarze Haut hat. Ähnlich beleidigend wie Rothaut, nur daß es da durch die Bezeichnung haut noch deutlicher wird. Indianer wäre da sinnvoller und viel Wertgebundener.

Im übrigen AntiDepp gibt es immer einzelne Beispiele für miese Bürger. Unter deinen Freunden ist das Pyromanentum sehr entwickelt oder?

Und wie die letzten beiden Jahre belegen, ist zwischen links und rechts für solche Leute kaum ein Unterschied, weil die gehen ganz einfach von Links nach Rechts um weiter zu Brandschatzen.

[ nachträglich editiert von AMB ]
Kommentar ansehen
19.02.2017 21:13 Uhr von Brotmitkaese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man allen Menschen immer wieder vorschreiben will ,wie sie zu Leben haben oder was sie sagen dürfen und was nicht, macht es die ganze sache nur noch schlimmer...

Es gibt 2 Dinge die ich hasse.

1. Rassismus
2. Neger in der Strassenbahn

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden
LKA-Chef zieht Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?