17.02.17 10:01 Uhr
 4.547
 

Gesetzesänderung: Brillen werden in Zukunft von Krankenkassen bezahlt

 

Gesetzlich versicherte Patienten mit einer Kurz- oder Weitsichtigkeit von mehr als sechs Dioptrien bekommen demnächst ihre Brillen auf Rezept und somit von der Krankenkasse bezahlt.

Der Bundestag hat dazu ein Gesetze zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG) verabschiedet, für das sich der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) eingesetzt hatte.

Bisher bekam nur, wer mit Sehhilfe maximal 30 Prozent Sehvermögen hat, die Brille von der Kasse erstattet.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zukunft, Gesetzesänderung
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chips, Pommes & Co.: EU will krebserregenden Acrylamid-Gehalt reduzieren
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2017 11:30 Uhr von Der_Zweite
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Brillen oder in Klingeldraht gewickelte Bierdeckel?
Kommentar ansehen
17.02.2017 13:07 Uhr von papa1965
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
6 Dioptrien??? Also für die fast blinden damit sie bei der Wahl das Kreuz an der richtigen Stelle machen können für dieses lächerliche Geschenk.
Kommentar ansehen
17.02.2017 13:07 Uhr von papa1965
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
6 Dioptrien??? Also für die fast blinden damit sie bei der Wahl das Kreuz an der richtigen Stelle machen können für dieses lächerliche Geschenk.
Kommentar ansehen
17.02.2017 15:30 Uhr von wwadc
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr müsstet mal eure dämlichen Kommentare hier lesen. Da wird sich über Leute bzw deren Hilfsmittel lustig gemacht. Es ist abgründig. Euch allen täte es mal gut, nur einen Tag mit solchen schlechten Augen durch die Gegend zu tapsen.
Meine Frau selbst hat sehr schlechte Augen, Tausende Euros schon in Brillen gesteckt damit die Gläser und das Gestell modisch chick ausfällt und sie an der Gesellschaft und am Arbeitsleben teilnehmen kann. Wer die Krankenkassen schröpft liegt doch wohl klar auf der Hand. Die Glücksritter aus Süd und Arabischland lassen sich hier zu Hunderttausenden sanieren. Da sagt keiner was aber wenn es um paar Brillegläser geht wird abgelästert und vorgerechnet.
Armes Vaterland
Kommentar ansehen
17.02.2017 17:41 Uhr von Pavlov
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@wwadc

Du hast mit deiner Kritik grundsätzlich recht, aber irgendwie symptomatisch, dass du jetzt von deiner Frau auf sozial noch niedriger gestellte Menschen verweist?

Man sollte nach einem Prinzip handeln. Die Krankenkassen verzeichnen einen großen Überschuss, also ist grundsätzlich noch Spielraum, und wenn du meckerst, dass Leute medizinische Grundversorgung bekommen, dann scheinst du auch nicht viel besser dran zu sein. Ja, jeder soll in das System einzahlen, und sich nicht Leistungen erschleichen, aber wir reden hier verdammt nochmal von medizinischer Versorgung.
Beschwerst du dich auch, dass das Rote Kreuz Menschen in armen Ländern behandelt, die nicht in deren Kasse gezahlt hat? Also übertreib mal nicht. Sozialneid bekämpft man nicht mit Sozialneid. Das wirkt nur heuchlerisch.
Kommentar ansehen
17.02.2017 19:03 Uhr von lesterschwester
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Pavlov

so wie Du hier Argumentierst bist Du ein richtiger Gutmensch, die Krankenkassen haben so viel Überschuss dass die Damen und Herren mehr als der durchschnitt Verdienen. Der Gesetzgeber unternimmt nichts, bevor man das Elend in anderen Ländern bekämpft sollte man das Elend im eigenen Land bekämpfen. Wir haben genug eigene Leute die in Armut leben ( Altersarmut, Hartz4 Empfänger ). Wir Deutschen können nicht die Welt vorm verhungern retten. Mit dem Überschuß kann man die Beiträge senken und auch allen Ihre Brillen und Zahnersatz bezahlen.
Kommentar ansehen
17.02.2017 19:52 Uhr von Pavlov
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ lesterschwester

Und so wie du argumentierst, scheinst du ein Idiot zu sein, wenn Gutmensch für dich das erste ist, was du aufführst, sorry, aber mit solchen Ausdrücken machst du dich nur lächerlich, schieb dir deine ideologischen Floskeln sonst wohin.

Deine Argumentation ist absolut lächerlich. Obdachlose und arme Menschen gab es immer, vor der Masseneinwanderung hat dich das aber nie interessiert, jetzt aber ist jeder zum Retter der Armen geworden, unterstützt dabei aber eine Partei, nämlich die AfD, die in erster Linie eher fremdenfeindliche Tendenzen hat und arme und arbeitlose Menschen nur noch mehr beteiligt. Aber sie sind gegen Flüchtlinge, dann kann man sie ja wählen. Wer soziale Gerechtigkeit will, wählt sicher nicht AfD. Ja, ich steck dich in die AfD Kiste, weil kein beknacktes anderes Klientel wirft ständig solche leeren Phrasen wie Gutmensch um sich.

Und es ist gut, dass du andere Dinge wie Zahnersatz befürwortest, deswegen haben diese Menschen aber immer noch ein Anrecht auf anständige medizinische Versorgung so lang sie hier sind. Deutschland profitiert genug durch die Armut der Menschen in anderer Länder, also tu nicht so, als würde Deutschland jetzt so viel opfern, wenn sie wenigstens medizinische Verpflegung zur Verfügung stellt. Handykritik etc. kann ich verstehen, aber wer in der medizinischen Grundversorgung aufmuckt, hat einen Schaden und ist ein Vollidiot? Oder wie nennt man das Antonym zu Gutmensch?
Kommentar ansehen
18.02.2017 09:42 Uhr von 0088
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solche Entscheidungen bringen genau das was die USA jetzt hat. Vor der Wahl würde ich nichts von Kosten bringen außer es Zahlt der Staat aus Strafsteuern.
Kommentar ansehen
18.02.2017 16:30 Uhr von RycoDePsyco
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Krankenkasse ist dafür da das Sie Hilfsbedürftigen hilft. Das nennt man Sozial.
Deswegen zahlst du dort ein.

Wenn du das nächste mal zum Arzt rennst oder ein Autounfall hast, dann bitte zahle deine Rechnung doch in Bar.

Ich will nicht dein Unfall bezahlen mit der Herzoperation die etwa 125.000 Euro kosten kann, Geld was du nie eingezahlt hast.

Also bitte, trete aus der Krankenkasse aus und Zahle ab sofort in Bar.
Kommentar ansehen
18.02.2017 16:44 Uhr von Atze78
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Pavlov

" Wer soziale Gerechtigkeit will, wählt sicher nicht AfD "

Da bin ich aber Neugierig welche Partei du wählst, die für soziale Gerechtigkeit steht.
Die alt Parteien kannst du nicht meinen, andere kenne ich nicht, da wirds schon eng. Bin gespannt.
Kommentar ansehen
18.02.2017 17:40 Uhr von luskiz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Beschwerst du dich auch, dass das Rote Kreuz Menschen in armen Ländern behandelt, die nicht in deren Kasse gezahlt hat?"

...in Ordnung ist es jedenfalls nicht. Ist doch keinem mit geholfen...

"deswegen haben diese Menschen aber immer noch ein Anrecht auf anständige medizinische Versorgung so lang sie hier sind"

...in Deiner kranken Welt.


"Deutschland profitiert genug durch die Armut der Menschen in anderer Länder"

...das übliche bla,bla...fällt Dir nichts neues mehr ein?

[ nachträglich editiert von luskiz ]
Kommentar ansehen
25.02.2017 13:46 Uhr von Uschi85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
DIe Mehrzahl der Menschen mit Brille hat sicher nicht mehr als 6 Dioptrien. Da sparen die sich auch Geld.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?