17.02.17 09:49 Uhr
 552
 

Südkorea: Chef des Samsung-Konzerns wegen Korruptionsverdacht verhaftet

 

In Südkorea wurde der Chef des Samsung-Konzerns wegen des Verdachts auf Korruption verhaftet. Samsung ist in die Korruptionsaffäre verwickelt, wegen der Staatschefin Park im Dezember die Amtsvollmachten entzogen wurden.

Ein Justizsprecher in Seoul teilte mit, es war nötig, Lee Jae Yong "im Lichte eines neu hinzugekommenen Vorwurfs und neuer Beweise" in Haft zu nehmen.

Der Milliardär sitzt nun in einer rund sieben Quadratmeter großen Einzelzelle und darf keinerlei Kontakt zu anderen Häftlingen haben. Der Erbe der reichsten Familie Südkoreas soll keine Sonderbehandlung bekommen, so die Behörden.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Samsung, Südkorea
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2017 10:03 Uhr von Cgi_hamster
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zukunftsprognose:
Milliardär = kurze Inhaftierung

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?