13.02.17 15:36 Uhr
 1.286
 

New Yorker Museum stoppt Anti-Trump-Installation von Hollywoodstar Shia LaBeouf

 

Der Schauspieler Shia LaBeouf wollte seine Kunstaktion gegen den US-Präsidenten Donald Trump in den vier Jahren Amtszeit im New Yorker Museum of the Moving Image installiert lassen.

Doch das Museum brach die Aktion nun ab, da sie eine "Gefahr für die öffentliche Sicherheit" sei. Bei der Kunstaktinstallation sollten sich Menschen vor eine Kamera stellen und die Worte "He will not divide us" ("Er wird uns nicht spalten") aussprechen.

Es habe zahlreiche Gewaltdrohungen gegen das Museum gegeben und die Polizei musste 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche vor der Installation stationiert sein, so das Museum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Installation, New Yorker, Shia LaBeouf
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Oben-Ohne-Protest in New Yorker Wahllokal von Donald Trump
Kunstspektakel erhellt New Yorker Nachthimmel
New Yorker Familie sammelt Facebook-Spenden - Sie will Schneemann retten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2017 19:39 Uhr von tfs
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Oh man, das war soooooo lustig, ich könnte den Trollen und den verblendeten Spinnern des "He will not divide us" Kults stundenlang beim Abdrehen zuzugucken - insbesondere Shia LaBoomBoom persönlich, seine Darbietung als geisteskranker Obdachloser war einfach grandios, fast schon Oscar Material :)

https://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von tfs ]
Kommentar ansehen
15.02.2017 06:00 Uhr von MurrayXVII
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Es habe zahlreiche Gewaltdrohungen gegen das Museum gegeben und die Polizei musste 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche vor der Installation stationiert sein, so das Museum."

Spricht für seeeeehr hohen Intellekt bei den Trumpanhängern...

Allerdings kann ich auch die die gegen ihn sind nicht völlig verstehen...man hat das Gefühl dass da auch einige dabei sind die ihn gewählt haben und man fragt sich ob die davon ausgegangen sind dass er es macht wie alle Politiker und das Gegenteil von dem durchsetzt was er bei der Wahl verspricht^^
Kommentar ansehen
09.07.2017 12:11 Uhr von NordHorst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ MurrayXVII

Nachdem die wirklich schlechtesten Kandidaten aus den Vorwahlen übrig blieben, hatten die Amerikaner nur die Wahl zwischen Pest und Cholera.
Und mit Killary gegen die Russen in den Krieg ziehen wollte weniger als sich für Trump ständig fremdschämen zu müssen..

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Oben-Ohne-Protest in New Yorker Wahllokal von Donald Trump
Kunstspektakel erhellt New Yorker Nachthimmel
New Yorker Familie sammelt Facebook-Spenden - Sie will Schneemann retten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?