10.02.17 15:01 Uhr
 1.300
 

Sanktionen nach Ausschreitungen beim Fußballspiel gegen RB Leipzig

 

Nach den Vorkommnissen beim Bundesligaspiel des BVB gegen RB Leipzig, beantragt der DFB die komplette Sperrung der Südtribüne für in Punktspiel und 100 000 € Geldstrafe für den BVB.

Mit 25 000 Zuschauern ist die Südtribüne die größte Stehplatztribüne Europas.

Mit diesen Sanktionen werden nur die indiskutablen Vorkommnisse, innerhalb des Stadions, geahndet.Für die Gewaltexzesse außerhalb des Stadions ist der BVB nicht zuständig.Aufgrund vergangener Zuschauerausschreitungen stand der BVB schon unter Beobachtung.


WebReporter: derlausitzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Leipzig, RB Leipzig, Sanktionen
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig verliert gegen Porto in Champions-League-Gruppenspiel
DFB-Pokalspiel RB Leipzig gegen Bayern München: DFB ermittelt gegen Rangnick
Fußball: RB Leipzig gewinnt erstmals ein Champions-League-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2017 15:01 Uhr von derlausitzer
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Man vergleiche den Gesamtumsatz vom BVB mit z.B. den Gesamtumsatz von Dynamo Dresden mit den Geldstrafen.
Kommentar ansehen
10.02.2017 15:27 Uhr von slick180
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
das finde ich gut. vielleicht lernen die sogenannten fans und die einpeitscher der gleichen was daraus !
Kommentar ansehen
10.02.2017 15:39 Uhr von derlausitzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh ja, das "Punktspiel" ist untergegangen. Asche auf mein Haupt.
Vieleicht kann das noch geändert werden?

Habe es gemeldet.

[ nachträglich editiert von derlausitzer ]
Kommentar ansehen
10.02.2017 16:40 Uhr von Shitstormtrooper
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Sperrung der Süd für 1 Punktspiel absoluter Schwachsinn.
Auch mir haben die 3-5 Plakate die angeblich ehrverletzend gewesen sein sollen nicht gefallen.
Aber was will der DFB damit bezwecken.
Das ist nur der lächerliche Versuch die Vorfälle außerhalb des Stadions ( für die übrigens der Verein nicht haftbar zu machen ist ) mit zu bestrafen.
Da Ich selber im Stadion war kann Ich das auch beurteilen.
Es sind die üblichen Schmäh und hirnlos Gesänge gewesen die sich auch die Bosse von Hoffenheim und Bayer München oder SO4 anhören müssen.
Wenn mann sich das Verhalten anderer Fangruppen zB. Eintracht Frankfurt ( Platzsturm , Angriffe auf gegnerische Spieler ) und andere Vorkommnisse gerade bei Ostvereinen anschaut einfach lächerlich.
Im übrigen ist die ganze Diskussion um RB und dessen Werdegang eh witzlos, wenn der Brausemilliadär nen Premier League Club findet den er kaufen kann gehen bei denen eh die Lichter aus. Siehe Salzburg, kein Erfolg Spielzeug kaputt wird ein neues gekauft.
Und meine Meinung zu diesem Kostrukt ist bekannt.
Hat in der Liga nichts zu suchen.
Kommentar ansehen
10.02.2017 19:39 Uhr von d_m75
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ein Bild sagt mehr wie tausend Worte...
Sperre ist voll ok... fast schon zu wenig.. und dann Bewährung.. beim nächsten RB Spiel.. wieder solche Spruchbänder... deutlich mehr / längere Sperren

http://bilder.bild.de/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig verliert gegen Porto in Champions-League-Gruppenspiel
DFB-Pokalspiel RB Leipzig gegen Bayern München: DFB ermittelt gegen Rangnick
Fußball: RB Leipzig gewinnt erstmals ein Champions-League-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?