11.01.17 18:28 Uhr
 2.096
 

Donald Trump dementiert Urin-Sexskandal: Er sei ein "Reinheitsfanatiker"

 

Der gewählte US-Präsident Donald Trump hat sich in einer Pressekonferenz gegen angeblich belastendes Videomaterial mit einer Prostituierten in einem Moskauer Hotel gewehrt und dementiert, dass es einen solchen Vorfall gab, in dem Urin eine Rolle spielte.

Der umstrittene Milliardär sagte, er sei sehr vorsichtig, ob es Kameras in Hotelzimmern gäbe und darüber hinaus sei er ein "Reinheitsfanatiker".

Die vermeintlichen Informationen zu dem pikanten Material nannte er gefälscht, es handele sich hier um Fake News.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Donald Trump, Urin, Sexskandal
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte seine umstrittene "Donald Trump Stiftung" auflösen
US-Präsident Donald Trump setzt Nordkorea auf Terrorliste
Thanksgiving: Donald Trump quartiert begnadigte Truthähne in Luxushotel ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2017 18:37 Uhr von architeutes
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2017 18:58 Uhr von tfs
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das Trump Mysophobier ist, ist übrigens schon set vielen Jahren bekannt:

http://www.motherjones.com/...

Das taucht sogar in unseren hiesigen Medien immer wieder mal in solchen super Informativen Artikeln wie z.B. dem hier auf:

http://www.live-magazin.de/...

[ nachträglich editiert von tfs ]
Kommentar ansehen
11.01.2017 20:29 Uhr von barbarossa2.0
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
es bestehen große zweifel an der charakterlichen eignung für den posten als präsidenten! dieser "mann" ist total an
der falschen adresse! untragbar!

[ nachträglich editiert von barbarossa2.0 ]
Kommentar ansehen
12.01.2017 00:16 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@tfs

> Das Trump Mysophobier ist, ist übrigens schon
> set vielen Jahren bekannt:

Und was hat das damit zu tun, dass er angeblich eine Prostituierte in ein Bett pinkeln ließ, in das er sich ohnehin nicht legen möchte?
Kommentar ansehen
13.01.2017 02:46 Uhr von tfs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TendenzRot

Frag das mal jemanden der an Mysophobie leidet. Bei manchen Menschen ist es so schlimm dass sie sich noch nichtmal mehr vor die Tür wagen, nur noch in ihrer Bude hocken und die Zeit damit verbringen alles zu sterilisieren, aus Angst davor dass sich vielleicht ein Keim durch´s Schlüsselloch geschlichen hat.

Die Behauptungen lauten im übrigen nicht das eine Prostituierte auf das Bett pinkelte, sondern das mehrere Prostituierte eine "golden showers Show" auf dem Bett vorgeführt haben. Da würde ich schon als nicht Mysophobiker nicht unbedingt dabei sein wollen.

[ nachträglich editiert von tfs ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte seine umstrittene "Donald Trump Stiftung" auflösen
US-Präsident Donald Trump setzt Nordkorea auf Terrorliste
Thanksgiving: Donald Trump quartiert begnadigte Truthähne in Luxushotel ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?