11.01.17 15:38 Uhr
 549
 

Brandenburg: AfD fordert Obergrenze für Wölfe

 

Die Brandenburgische AfD will die Ausbreitung von Wölfen verhindern und so die Landwirte schützen.

In einem Antrag forderte die Partei deshalb eine Obergrenze für die Wildtiere, was die Wildtierstiftung kritisiert.

"Durch die unkontrollierte Ausbreitung der Tiere hat sich dieses Konfliktpotenzial mittlerweile deutlich erhöht", so die AfD, die auch in der Reinheit des Wolfgens ein Problem sieht. "Auf Kreuzungen zwischen Hund und Wolf" müsse man "reagieren" und "Mischlingsnachkommen frühzeitig entnehmen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brandenburg, AfD, Obergrenze
Quelle: morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte Transgender in US-Armee verbieten
Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
FDP-Jugend wirbt mit Kondomen und Spruch: "Endlich wieder rein!"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2017 15:51 Uhr von derlausitzer
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Das fordert nicht nur die AfD.
oder ist jetzt schon jeder, der so was fordert, ein Populist?
Kommentar ansehen
11.01.2017 15:54 Uhr von Schwartelappe
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mit einer Obergrenze für Menschen, damit die Natur überhaupt noch eine Chance hat?
Kommentar ansehen
11.01.2017 15:55 Uhr von hannes759
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
In Skandinavien gibt es Abschussquoten für Wölfe. Bestimmt nicht zum Spass.
Kommentar ansehen
11.01.2017 16:01 Uhr von Rammar
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
nunja, die Obergrenze für den maximalen IQ der ihrer Wählerschaft haben sie ja erfolgreich durchgesetzt!
Kommentar ansehen
11.01.2017 16:06 Uhr von Ich_denke_erst
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@erw
Ich glaube eher dass man in Bayern eine Obergrenze für Menschen wie dich braucht.
Kommentar ansehen
11.01.2017 16:23 Uhr von architeutes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mensch hat sich zum obersten Former der Evolution gemacht , das Raubtier wurde entfernt und der "grüne Gott der Wälder" wird sich das nicht mehr streitig machen lassen.

Natürlich darf man darüber diskutieren , und die Vermischung ist eine reale Gefahr, der Wolf an sich weniger.
Man sollte sich mit Polen oder anderen Ländern über Gefahren oder Obergrenzen kurzschließen , aber nicht mit Lobbyisten die selber für mehr Todesopfer sorgen als alle Wölfe zusammen.
Jagdunfall , öfter als man glaubt.
Kommentar ansehen
11.01.2017 16:32 Uhr von G-H-Gerger
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Wölfe forden im Gegenzug Obergrenze für AFD
Kommentar ansehen
11.01.2017 17:11 Uhr von Der-Brock
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@G-H-Gerger
Fast das selbe wollte ich gerade schreiben ;)
Ich bin auch für eine Obergrenze der AfDler

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?