11.01.17 09:40 Uhr
 655
 

US-Geheimdienste warnten Donald Trump wohl vor belastendem Material aus Russland

 

Laut einem Dossier eines britischen Ex-Agenten haben die US-Geheimdienste den gewählten US-Präsidenten Donald Trump angeblich davor gewarnt, sich durch Russland erpressbar zu machen.

Offenbar gibt es belastende Informationen über Trump, in deren Besitz Moskau ist. Die US-Presse meldete, dass die Geheimdienste den Republikaner vor dem "kompromittierenden Material" warnte, das dazu dienen könnte, ihn "zu erpressen".

Ihre Quelle sei darüber hinaus "so explosiv", dass man auch Amtsvorgänger Barack Obama und die Kongress-Mitglieder informiert hätte. Trump selbst bezeichnete das Ganze auf Twitter als "Fake News" und beklagt sich über eine "totale politische Hexenjagd" auf ihn.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, US, Donald Trump, Material
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
US-Basketballtrainer wettert gegen Donald Trump: "Seelenloser Feigling"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2017 10:00 Uhr von detluettje
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
angeblich ???

offenbar ???

Wenn der Obama mit Killery und Mördermerkel endlich mal Beweise auf den Tisch legen würden, dann könnte die NATO endlich ganz legitim in Russland einmarschieren.

Die Kriegsrethorik der Wahlverlierer und der gekauften EU, kotzen mich an.
Kommentar ansehen
11.01.2017 10:02 Uhr von detluettje
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@Trallala:
Noch ist er nicht Präsident.
Wer weis wie er sich ab dem Tag seine Amtseinführung verhalten wird.

Alles Andere ist typische Propaganda der Verlierer.
Kommentar ansehen
11.01.2017 10:04 Uhr von architeutes
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Trallala2
Die größte Schwäche dieses Mannes ist seine Selbstverliebtheit , er befindet sich immer noch im Wahlkampf.
Vermutlich auch die nächsten vier Jahre.
Das scheint eine Art Rausch zu sein.
Kommentar ansehen
11.01.2017 11:17 Uhr von barbarossa2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
verdammt nochmal, wie oft denn noch?! die hinweise verdichten sich zunehmend, dass eben russland hinter den beschissenen cyberattacken steckt und daraus ging trump als sieger hervor! was für beweise braucht´s denn noch? ich wundere mich, dass obama so still bleiben kann. ein anderer präsident wäre längst in russland einmarschiert. das, was russland getan hat, ist eine kriegserklärung an die USA. darauf muss zwingend eine antwort erfolgen.

[ nachträglich editiert von barbarossa2.0 ]
Kommentar ansehen
11.01.2017 12:26 Uhr von ar1234
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So wie Trump auf sein Ego achtet, könnte er sogar mit relativ nichtigen Material, wie irgendein 0815-schon-1000-mal-woanders-gesehen-Sextape, erfolgreich erpresst werden. Von daher würde mich sowas nicht wirklich wundern.
Kommentar ansehen
11.01.2017 13:49 Uhr von AlternativeStimme
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Obama+Hillary Clinton+Co koennen das hetzen+nachtreten nicht lassen.Sie sind vollem Hass
Kommentar ansehen
11.01.2017 14:37 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Impeachment schon jetzt?

Hat er doch an eine Dose gefasst, die er nicht anfassen durfte? Das werden ihm die Amis aber schwer böse nehmen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
US-Basketballtrainer wettert gegen Donald Trump: "Seelenloser Feigling"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?