11.01.17 07:06 Uhr
 982
 

Düsseldorf: Deutsche Bahn - Nackter auf dem Klo

 

Ein Mann ohne Fahrschein wurde von der Polizei festgenommen und das mit einem Messer in der Hand.

Der Mann versteckte sich auf dem Klo um sich dort im Intimbereich zu rasieren. Eine Polizistin ließ die Tür aufbrechen. Und da stand der Mann unbekleidet und ohne einen Fahrausweis.

Die Bundespolizistin nahm es allerdings locker. Immerhin ein Mann der sich pflegt, sagte sie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sevenstar
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bahn, Klo, Nackter
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Islands Präsident für ein Verbot von Pizza Hawaii
Frankreich: Bistro erhält fälschlich einen Michelin-Stern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2017 07:14 Uhr von Per_Ventum
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Klappe die zweite...

erinnert mich mächtig gewaltig an das Kinderspiel > Stille Post<

--
Ich weiß was was du nicht weißt pssst, aber bitte nicht weitersagen

[ nachträglich editiert von Per_Ventum ]
Kommentar ansehen
11.01.2017 08:12 Uhr von CallMeEvil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So und jetzt stellt Euch die Situation mal geschlechterverkehrt vor. Da wäre Opfer und Schuldiger wieder genau anders herum gewesen.

EDIT: Diesen Kommentar schrieb ein trauriges, kleines Würstchen.

[ nachträglich editiert von CallMeEvil ]
Kommentar ansehen
11.01.2017 08:18 Uhr von Sevenstar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aber Call - mach doch nicht gleich ein Politikum draus.
Kommentar ansehen
11.01.2017 08:39 Uhr von HerrVorragend15
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was muss das muss. Und wenn man die ganzen Haare nicht im eigenen Bad rumliegen haben will, rasiert man sich die Testikel halt woanders. Super Taktik eigentlich. :D

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kenia: Bedingungsloses Grundeinkommen wird bei 26.000 Menschen getestet
Nordamerika: Kinos zeigen aus Protest gegen Donald Trump "1984"
"Tianhe-3": China fängt wieder an, den schnellsten Computer der Welt zu bauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?