11.01.17 04:25 Uhr
 1.213
 

USA: Geheimdienst verdächtigt Russland wegen Wahlbeeinflussung in vielen Ländern

 

Amerikanische Geheimdienste werfen Russland vor, zahlreiche Wahlen in verschiedenen Ländern beeinflusst zu haben.

Laut dem amerikanischen Geheimdienstchef James Clapper habe Russland in der Vergangenheit mehrmals versucht, Wahlergebnisse in vielen Ländern zu beeinflussen. Er spricht in seinem Bericht von "ein paar Dutzend Ländern", die davon betroffen seien. Nähere Angaben machte der Geheimdienstchef nicht.

Auch Barack Obama wirft Russland vor, den Wahlausgang in den USA beeinflusst zu haben. Putin soll Hacker damit beauftragt haben, brisante Informationen über Hillary Clinton zu veröffentlichen. Dadurch soll das Image von Clinton nachhaltig zerstört worden sein und gegen Donald Trump verloren haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: barbarossa2.0
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Russland, Geheimdienst
Quelle: nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig: Wohl islamistischer Anschlag auf berühmte Rialto-Brücke verhindert
Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2017 05:40 Uhr von Sergej_Faehrlich
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
und der amerikanische geheimdienst backt kekse und verteilt sie in seniorenheimen
Kommentar ansehen
11.01.2017 05:47 Uhr von KungFury
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
"Während des Wahlkampfs waren zahlreiche interne Informationen der Demokraten durch Hackerangriffe bekanntgeworden."
http://www.salzburg.com/...
Kommentar ansehen
11.01.2017 06:04 Uhr von barbarossa2.0
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
ist es denn nicht auffällig, dass trump so russlandfreundlich ist? wem dient er? der USA oder doch eher putin persönlich? das ist ein geschäftsmann, der nur an geschäften interessiert ist im gegensatz zu obama oder clinton!

[ nachträglich editiert von barbarossa2.0 ]
Kommentar ansehen
11.01.2017 06:12 Uhr von barbarossa2.0
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
und falls putin wirklich wahlbeeinflussung in den USA betrieben haben sollte, müsste obama ihm das handwerk legen. es darf nicht sein, dass er bestimmt, wer präsident/bundeskanzler wird. wer sagt denn, dass das auch bei uns nicht passiert? was ist, wenn merkel plötzlich abgewählt wird? schon mal daran gedacht?! wir dürfen nicht zulassen, dass eine fremde macht unsere/n bundeskanzler/in aufstellt! das beste beispiel ist die AfD. wer steckt hinter der AfD? sicherlich nicht deutschland. diese partei bringt uns rein gar nichts außer elend und verderben.

[ nachträglich editiert von barbarossa2.0 ]
Kommentar ansehen
11.01.2017 06:20 Uhr von Sergej_Faehrlich
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
obama ist vorbei versteh das mal

und die afd tja..... http://www.der-postillon.com/...
Kommentar ansehen
11.01.2017 06:44 Uhr von Maika191
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Und ich verdächtige die USA der Wahlmanipulation in vielen Ländern. Und ich hab dafür bestimmt soviel Beweise wie der CIA für seine Behauptung was den Russen angeht.
Kommentar ansehen
11.01.2017 06:50 Uhr von svizzy
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
obama hat hundertausende dollar von amerikanischen steuergeldern in eine anti-netanyahu kampagne in israel gesteck um die israelischen wahlen zu beeinflussen. das hat eine untersuchung des US kongresses ergeben.
Kommentar ansehen
11.01.2017 07:34 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich verdächtige die US geheimdienste nicht nur der Manipulation von Wahlen, sonder auch der Zersetzung von ganzen politischen Bewegungen, nicht nur im Ausland, sondern in Deutschland ganz speziell. Das geht sogar runter bis auf die persönliche Ebene bei Schlüsselpersonen, einfach nur um die politische Schlagkraft zu mindern. Ich sage nur Kongress der kulturellen Freiheit.

[ nachträglich editiert von DesWahnsinnsFetteKuh ]
Kommentar ansehen
11.01.2017 08:02 Uhr von hasennase
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
kritische distanz ist ja gut aber hier sind einige aber schon krankhaft fixiert.
nicht die usa sondern wir werden jeden tag von russland angegriffen. russland will die eu und den euro zerschlagen. russland unterstützt 75 rechtsradikale parteien und organisationen in europa um alle länder zu destabilisieren.
ebenso wie die usa ist es auch für uns höchste zeit massive dagegen vorzugehen.
Kommentar ansehen
11.01.2017 08:03 Uhr von Brit2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Unbegreiflich, dass immer nur die mit den größten und dreckigsten Steinen schmeißen, die selbst im Glashaus sitzen. Und immer noch einen nachlegen müssen ...
Kommentar ansehen
11.01.2017 08:36 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hasenase

Ich will garnicht ausschliessen das russland versucht zu manipulieren, aber dass sich ausgerechnet die USA darüber muckieren ist absurd. Wenn wir in Europa etwas bräuchten, dann wäre es Courage auf eigenen Beinen zu stehen und nicht länger spielball zweier korrupter Politsimulationen zu sein. Wenn, dann sollte unser bestreben darin liegen uns selbst vor jeglicher Einflussnahme von anderen abzugrenzen. Und dazu gehört auch sich seinen Freunden gegenüber nicht zum Vasallen degradieren zu laasen, wenn, dann ein neutrales, eigenständiges Europa, dass den USA und Russland auf Augenhöhe begegnet. Der Weg da hin ist garnicht so weit.
Kommentar ansehen
11.01.2017 08:37 Uhr von Tomo85
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Immer das Gleiche:
Vorwürfe ja, Beweise nein.
Man stelle sich mal vor so durchs Leben zu gehen...

Aber das ist heute alles kein Thema mehr, nicht verwerflich solange das "richtige" Ziel angegriffen wird.

Pfui Teufel.
Kommentar ansehen
11.01.2017 08:39 Uhr von tom_bola
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dadurch soll das Image von Clinton .... gegen Donald Trump verloren haben.

Aha.
Kommentar ansehen
11.01.2017 09:07 Uhr von Trallala2
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Recht haben die. Eigentlich ist das ein Kriegsgrund gegen Russland.

Es ist egal was die CIA selbst macht, denn das ist nicht das Thema. Wenn das Thema mal die Manipulationen der CIA ist, dann können wir uns darüber unterhalten. Hier ist aber Russland das Thema. Und das darf nicht sein. Wenn Russland da nicht freiwillig aufhört und demokratische Länder beeinflusst, dann muss man das militärisch unterbinden, oder Russland komplett aus dem weltweiten Netz kicken. Das geht aber schwer bis gar nicht. Bleibt also nur noch Krieg übrig.

Und das ist kein Sarkasmus. Wenn ein fremdes Land die Wahlen eines anderen Landes manipuliert, dann ist das ein Kriegsgrund.
Kommentar ansehen
11.01.2017 09:18 Uhr von barbarossa2.0
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
da ich jetzt keine lust habe, eine lange nachricht in eigenen worten wiederzugeben, gebe ich einfach einen link zum lesen:

https://www.gmx.net/...

die nachricht ist wenige stunden alt und die hinweise verdichten sich, dass russland dahinter steckt!

[ nachträglich editiert von barbarossa2.0 ]
Kommentar ansehen
11.01.2017 09:31 Uhr von Komikerr
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Warum hast du nicht die gleichen Töne wärend des Maidans gespuckt?
Wärend amerikanische Senatorinen völlig selbstlos Brot verteilt haben mit einer Würze Propaganda?
Oder wärend Westerwelle, Sarkaswilli und alles andere Pack am Maidan und danach, unteranderem in der Rada, Reden schwang?

Das Russland versucht ausserhalb Russlands das politische Meinungsbild zu ändern, jo... sowie jedes andere Land dass über genug Ressourcen dazu verfügt.
Ich weiss nicht wieso das Verboten sein sollte.

Wenn der Staat in welchem das versucht wird, jedoch nicht in der Lage ist, jenes zu widerlegen oder durch Argument die Beeinflussung zu nicht zu machen... dann hat die Regierung das verdient.

Und bezüglich der Wahlen in Amerika, ich kann mich nicht erinnern, dass auch nur ein Leak, welche ja angeblich im Auftrag der Russen durchgeführt wurde, nicht der Wahrheit entsprach.

Nachtigall ick hör dir trapsen, denn es ist egal dass unbequeme Wahrheiten ans Licht kamen... wer angeblich dafür verantwortlich ist, dass ist nun das Thema.

Aber he.... hatten wir bei Snowden ja auch... zwar nicht in dem kurzen Zeitraum, aber das war ja nur das Vorspiel
Kommentar ansehen
11.01.2017 09:53 Uhr von Trallala2
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Komikerr

Bist du jetzt einer von den Putintrollen die für Russland schreiben, oder was machst du hier gerade?

"Oder wärend Westerwelle, Sarkaswilli und alles andere Pack am Maidan"

Majdan? Was hat Majdan mit Russland zu tun? Das ist Ukraine, nicht Russland. Wenn du Russland schützt in dem du mit mit der Ukraine argumentierst, dann betrachtest du die Ukraine als Eigentum Russlands.

Wiktor Janukowytsch wurde mit Hilfe Russlands Präsident. Bereits da hat Russland ein einem fremden Land die Wahlen manipuliert. Und dann kommst du an und beschwerst dich, dass andere sich zu Wort gemeldet haben. Das ist so als wenn sich der Dieb, der einen Fernseher geklaut hat, und dem ein anderer Dieb den Fernseher weggekaut hat, sich bei der Polizie beschwert, dass man ihm seinen geklauten Fernseher geklaut hat. Das ist Majdan.


Und ja, du arbeitest anscheinend für die Russen. Aus dir sehe ich Propaganda speisen. Entweder du bekommst Geld dafür, und das ist dein Beruf, oder du bist dumm und machst das, wofür andere Geld bekommen, umsonst. Wie auch immer, entweder du wirst bezahlt oder bist dumm, aber du betreibst Propaganda für die Russen.
Kommentar ansehen
11.01.2017 09:54 Uhr von derlausitzer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Gibt es nicht so ein Sprichwort:
"Ich traue nur den Andern zu, was ich selber denk und tu"?
Kommentar ansehen
11.01.2017 10:03 Uhr von dr-snuggles
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
nur weil man es immerwieder wiederholt wird es nicht wahr werden
Kommentar ansehen
11.01.2017 10:07 Uhr von barbarossa2.0
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@dr-snuggles, wie russland, das immer sagt
"wir haben nichts getan, wir haben nichts getan".

[ nachträglich editiert von barbarossa2.0 ]
Kommentar ansehen
11.01.2017 10:10 Uhr von maki
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Tralladödel: Weeeerneeeer, die RUSSEN KOMMEN!!!!
Pass bloss auf, dass Du Dich noch rechtzeitig über die Atlantik-Brücke absetzt, bevor Herr Putin persönlich Dir den Kopf absäbelt und aus Deinen Eingeweiden Soldatenmampf kocht. :-DDD

"Wenn ein fremdes Land die Wahlen eines anderen Landes manipuliert, dann ist das ein Kriegsgrund."

Dann müssten die USArschlöcher seit Jahrzehnten mehrfach ausgelöscht sein!
Sind sie aber nicht, da sie nach ihren Wahlbeeinflussungen meist sicherheitshalber noch selbst nen Krieg hinterherschieben (vor allem, wenn das mit der Wahlbeeinflussung grad mal nicht so ganz nach den Wünschen der Schweinebande geklappt hat).
Kommentar ansehen
11.01.2017 10:16 Uhr von detluettje
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ein instabiles oder zerstörtes Europa bringt der russischen Wirtschaft nichts.
Die russische wie auch die Wirtschaft anderer Länder profitieren von sicheren und stabilen Ländern.
Spekulanten brauchen Unsicherheit, da sie so viel Geld verdienen.

Obama hat den Krieg nach Europa gebracht und strebt die Zerstörung Russlands an.
Russland hat sich das die letzten Jahre gefallen lassen.
Und der Russe ist nicht so dumm wie unsere Politiker und betreibt keine Hetzjagt.

Wenn die NATO Russland angreift, dann werden nicht die russische Armee Europa überrollen, sondern das russische Volk.
Das war in der Geschichte Russlands immer so.

Und es wird wieder so enden.

Danke Obama,
Danke Merkel,
Danke an alle denjenigen, die die neue Sklaverei der EU unterstützen.
Es lebe die Wirtschaft.
Es lebe der Prtofit.
Es lebe die Abhängigkeit der Länder gegenüber den Banken.
Es lebe Lenin, da er dies 1916 schon niederschrieb und vorhersah.

Es lebe die Dummheit der europäischen Bevölkerung, die sich von den MSM verblenden lassen.

Wie war das nach dem 2.WK: Wir wussten doch davon nichts!
Genau so wird es in einigen Jahren wieder sein.
Wir werden uns dann hinstellen und sagen:
Das haben wir nicht gewusst. Uns wurde in den Nachrichten doch nicht gesagt.
Kommentar ansehen
11.01.2017 10:30 Uhr von Tomo85
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@TimeyPizza:

Du bist ein Dieb und Geldwäscher, jeder soll es wissen!!!

Nur weil ich keine Beweise zeige, heisst das nicht, dass es keine gibt?

Dämmerts?
Kommentar ansehen
11.01.2017 15:21 Uhr von hasennase
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was für ein unfassbar scheiss.
die einzigen die aggressione und kriegerische konflikte nach europa bringen sind die russen. bis auf nazi deutschland.
sie sind die einzigen die regelmäßig bachbarstaaten überfallen um ihr staatsgebiet zu vergrößern.
nato usa und bundeswehr haben seit 1991 um mehr als 60% in europa abgerüstet während russland fortwährend aufgerüstet hat.
die einzige militärische gefahr für uns stellt russland dar.
Kommentar ansehen
11.01.2017 15:34 Uhr von Tomo85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@hasennasen:

Welche Gefahr geht denn von Russland aus?
Was haben wir zu befürchten?
Werde doch mal konkret.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?