10.01.17 17:57 Uhr
 1.971
 

Nahrungsmittelkonzern Dr. Oetker gibt Raubkunst der Nationalsozialisten zurück

 

Der Nahrungsmittelkonzern Dr. Oetker ist im Besitz von Nazi-Raubkunst: Das Familienunternehmen hat vier solcher Bilder in seiner Sammlung.

Nun gab die Firma bekannt, diese Werke zurück zu geben.

Das erste Gemälde "Frühling im Gebirge/Kinderreigen" von Hans Thoma (1839-1924) bekommen die Erben der früheren jüdischen Besitzer nun wieder. Die anderen drei Bilder werden bald folgen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: zurück, Raubkunst
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2017 19:14 Uhr von flitzergreg
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Wäre ja schon lange verjährt.
Kommentar ansehen
10.01.2017 21:49 Uhr von kuno14
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was halt so im keller liegt....
Kommentar ansehen
11.01.2017 07:31 Uhr von bigX67
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
nicht schlecht. schon nach einem 3/4 jahrhundert reagiert. vorbildlich.

warum dauerte das so lange?
Kommentar ansehen
11.01.2017 09:10 Uhr von Kati_Lysator
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
heut zu tage ist uns dr.oetker als produzent von lebensmittelänhlichen produkten bekannt.
wie sind die an die bilder gekommen? wann? warum werden die erst jetzt zurückgegeben? warum erst mal eins und die anderen später?
Kommentar ansehen
12.01.2017 05:18 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Anonymous 2016
Ich hab nicht viel gegoogelt aber das Oetker zu Nestlé gehört ist nicht auffindbar. Auf der homepage steht das es ein Familienunternehmen in der vierten Generation ist, und so kennen wir den Oetker-Konzern.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeffrey Tambor soll zwei Transgender-Schauspielerinnen sexuell belästigt haben
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen
Gefundene verweste Leiche könnte vermisste Frau von Sänger Andreas Martin sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?