10.01.17 15:10 Uhr
 1.318
 

Fußball-WM mit 48 Teilnehmern: Die Reaktionen

Die FIFA plant die WM auf 48 Teilnehmer aufzustocken. Keine gute Idee - finden die meisten. Joachim Löw findet das jetzige System mit 32 Mannschaften ausreichend. Mehr Mannschaften bedeuten für ihn nicht unbedingt mehr Qualität.

Oliver Bierhoff spricht von einer "Verwässerung". Die Zuschauer wollen seiner Meinung nach nur die besten Mannschaften und Spieler sehen. Berti Vogts zeigt sich erschrocken. Die FIFA-Entscheidung könnte das Format WM zugrunde richten.

Auch Bayern-Trainer Ancelotti ist nicht glücklich: "Ich bin generell gegen mehr Spiele. Der Terminkalender ist jetzt schon voll. Die FIFA hat aber gesagt, dass es trotz der Aufstockung nicht mehr Spiele geben wird. Man muss abwarten, was passiert."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: senden
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Fußball-WM
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Fußball: Werder-Bremen-Fans kritisieren Plan des Vereins in den Iran zu reisen
Fußball: Thomas Tuchel sagt Leicester City ab - Nun Carlo Ancelotti im Gespräch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2017 17:03 Uhr von MisterX3103
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Problem. Spart man sich eben die ersten 2 Wochen und schaut erst ab Viertelfinale.
Kommentar ansehen
10.01.2017 17:28 Uhr von Gladiac782
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Man hat doch schon bei der EM in Frankreich gesehen, wie eine Aufblähung des Turniers zu Langweile führt und zu einem niedrigeren sportlichen Niveau. Es ist schon zweifelhaft, dass ein Gruppendritter am Ende Europameister wurde.

Bei 16 Gruppen je 3 Mannschaften sind das alleine in der Gruppenphase 48 Spiele, diese Phase wird bestimmt 3 Wochen dauern, man geht ja jetzt schon davon aus, dass die gesamte WM über 5 Wochen geht.
Der Irrsinn daran ist, dass man 48 Spiele veranstaltet und am Ende von den 48 Mannschaften nur 16 ausscheiden. Viel mehr aufblähen kann man ein Turnier nicht.

Ach ja, ums die Milliarde Dollar Mehreinnahmen gehts Herrn Infantino natürlich nicht.

[ nachträglich editiert von Gladiac782 ]
Kommentar ansehen
10.01.2017 17:55 Uhr von Hallominator
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Laut News wird es zwar mehr Mannschaften, aber nicht mehr Spiele geben. Falls das stimmt, wird das komplette Turniersystem auf den Kopf gestellt.

Es sei denn, da hat sich jemand verrechnet ;)
Kommentar ansehen
10.01.2017 22:32 Uhr von Sonny61
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Spiele, mehr Werbung - mehr Werbeeinnahmen für den Fußballverband.
Allein das ist der Grund - mehr nicht!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?