10.01.17 14:19 Uhr
 3.163
 

Duisburg: Schaffnerin entdeckt splitternackten Mann bei Intimrasur in Zug-Klo

Bei der Kontrolle einer Zugtoilette erschrak eine Schaffnerin ziemlich, denn sie sah einen völlig nackten Mann mit Messer in der Hand darin.

Die Frau alarmierte die Bundespolizei, die die Klotür erneut öffneten und den 22-Jährigen antrafen, der dort seine Intimrasur zu Ende bringen wollte.

"Er war recht ungehalten, hat sich gestört gefühlt und sich nur zögerlich angezogen", so die Polizei, die den Mann aus dem Zug warf. Grund war jedoch nicht das nackte Rasieren - er war obendrein Schwarzfahrer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Zug, Duisburg, Klo, Intimrasur
Quelle: rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf
Griechenland: Bestatter lassen Leiche liegen
Delta-Airlines-Maschine: Passagier findet geladene Waffe auf Bordtoilette

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2017 19:07 Uhr von Xamb
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Wie kann man so schwul sein, und sich dort unten rasieren?
Kommentar ansehen
10.01.2017 19:44 Uhr von Barni1111
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Xamb
Was hat das mit schwul sein zum tun? Sprichst Du aus eigener Erfahrung, dass das mittlere Hährchen von den Dreien beim Durchtrennen blutet?
Kommentar ansehen
10.01.2017 21:39 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da juckt mir der sack..........
Kommentar ansehen
10.01.2017 22:50 Uhr von IRONnick
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mal ganz abgesehen davon dass der Typ nicht mehr alle Latten am Zaun hat...... aber was habt ihr Höhlenmenschen gegen Intimrasur ? :-)
Bei Frauen will ich auch keinen Urwald sehen, also habe ich auch kein Problem damit wenn sie es bei uns Männern besser finden.
Seid mal offen für neue Erfahrungen und neuen Schwung, das hat rein gar nichts mit schwul sein zu tun.
Kommentar ansehen
10.01.2017 23:06 Uhr von Hanna_1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich stören an der News drei Sachen:
- Habt Ihr mal in einem ZUG auch nur mal versucht, unfallfrei etwa nen Getränk einzugiessen? Bei dem Geschuckel würd ich nichtmal davon träumen, mich da intim zu rasieren... Mal ganz grundlegend davon abgesehen, wie ekelerregend die meisten Zug-WCs sind
- Die machen da MEHRERE Male einfach so die Tür auf? Davor warten, ja, mit Polizei auffordern zu öffnen, wegen mir. Aber einfach Öffnen? Mehrmals? Mit welchem Recht?
Kommentar ansehen
11.01.2017 00:25 Uhr von oldtime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hanna_1985
Es gibt einige Probleme mit Zugklos. Oft sind einige defekt so das es manchmal gar kein oder nur ein funktionierendes gibt.

Dann gibt es Schwarzfahrer wie in diesem Fall die meinen wenn der Schaffner durch den ganzen Zug läuft, dann bin ich auf Klo sicher, denn da kommt der nicht rein. Also gehen sie gleich ins Klo und bleiben die ganze Fahrt da drin.

Wenn das jetzt aber das einzige Klo ist das funktioniert, dann bilden sich da sehr schnell Schlangen und die anderen Fahrgäste verlangen dann von dem Schaffner auch das der da nachsieht.

Ich stand selber mal 15 Min vor so einem Klo wegen einem Schwarzfahrer weil mein kleiner Sohn sich fast in die Hose gemacht hätte. Der Penner hat nicht mal geantwortet.

Da musste der Schaffner sogar schauen, es hätte ja auch was passiert sein können und da der nach mehrfachen lauten Ansprachen nichts sagte es aber ganz klar von innen verschlossen war musste der öffnen.

Und wenn der sich darin rasiert ist es auch kein Wunder das die Klos immer so übel aussehen.
Kommentar ansehen
11.01.2017 00:37 Uhr von HC-9
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wär nur eine Meldung wert
wenn ein Kerl die Schaffnerin bei der Intimrasur auf der Zugtoilette erwischt hätte....
Kommentar ansehen
11.01.2017 08:41 Uhr von HerrVorragend15
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was muss das muss. Und wenn man die ganzen Haare nicht im eigenen Bad rumliegen haben will, rasiert man sich die Testikel halt woanders. Super Taktik eigentlich. ;)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?