09.01.17 10:59 Uhr
 538
 

Grünen-Politker Boris Palmer sauer über Sexdienst-Vorschlag seiner Partei

 

Die Grünen hatten gefordert, Pflegebedürftigen Sexdienste zu finanzieren, was den Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer ziemlich wütend über die eigene Partei macht.

"Warum immer in Wahljahren solche Abenteuer?", so Palmer: "Kann man denn als Bundestagsabgeordnete gut gemeinte Ideen nicht einfach mal im Koffer lassen, wenn sie so offensichtlich dazu dienen können, uns als weltfremde Spinner abzustempeln?".

Das Jahr starte damit für seine Partei wieder einmal verzweifelt.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, Vorschlag, Politker, Palmer
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jusos werben für Neueintritte um GroKo zu verhindern: Hunderte Neumitglieder
Brandenburg: AfD-Politiker Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert
AfD bekommt Vorsitz im wichtigen Haushaltsausschuss im Bundestag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2017 11:26 Uhr von shadow_reaper
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Warum sollte man die weltfremden Spinner nicht auch als solche abstempeln?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jusos werben für Neueintritte um GroKo zu verhindern: Hunderte Neumitglieder
Brandenburg: AfD-Politiker Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert
AfD bekommt Vorsitz im wichtigen Haushaltsausschuss im Bundestag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?