07.01.17 15:15 Uhr
 1.588
 

Sea World: Orca "Tilikum" stirbt nach über 30-jähriger Gefangenschaft

 

Im Freizeitpark Sea World in Orlando (Florida) ist der Schwertwal-Bulle "Tilikum" nach über 30-jähriger Gefangenschaft gestorben.

Für traurige Schlagzeilen sorgte der Orca-Wal vor allem wegen der Tötung von drei Menschen, darunter eine 40-jährige Trainerin, die 2010 von dem Orca ins tiefe Wasser gezogen wurde und ertrank.

"Tilikum" soll laut Schätzungen 36 Jahre alt gewesen sein und hatte vor seinem Tod bereits mit einer bakteriellen Infektion zu kämpfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: World, Wal, Gefangenschaft, Orca
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Rekordpreis: Panini-Album von der WM 1970 in Mexiko für 12.000 Euro versteigert
Krefeld: Standesamt lehnt Mädchennamen Krefelda ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2017 15:48 Uhr von Feinripptraeger
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
Wildtiere in Gefangenschaft zu halten, ist ein Verbrechen!

Diese ganzen Tierparks, Zoos sowieso, gehörten verboten.
Kommentar ansehen
08.01.2017 15:21 Uhr von Spiderboy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ jschling

Hatte den Fehler hinterher auch bemerkt. :-)

Man kann aber selber nachträglich nicht mehr korrigieren, bzw. nur noch der Checker.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?