28.12.16 10:36 Uhr
 1.021
 

"Unten am Fluss" - Autor Richard Adams (96) ist gestorben

Am Heiligabend starb der britische Schriftsteller Richard Adams im Alter von 96 Jahren. Bekannt wurde er durch den Roman "Unten am Fluss", der 1972 erschien.

Geboren wurde Adams am 9. Mai 1920 in Newbury (England). Er studierte Geschichte und arbeitete von 1948 bis 1974 für die britische Regierung in einem Vorläufer des heutigen Umweltministeriums.

Die Idee zu der Erzählung "Unten am Fluss" (im Original: "Watership Down") hatte er während einer Autofahrt mit den Kindern. Damit diese bei Laune blieben, erzählte er ihnen eine Geschichte über eine Gruppe von Kaninchen, die aus dem Gehege ausbrechen um sich ein neues zu Hause suchen.


WebReporter: Shinobi1965
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Tod, Autor, Schriftsteller, Fluss, Heiligabend
Quelle: mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?