20.12.16 14:05 Uhr
 12.410
 

2017: Viele Änderungen für Bürger und ein Gratis-Feiertag für alle

 

Auch ab dem 1. Januar 2017 wird es wieder viele Änderungen für die Bundesbürger geben.

So wird es nicht nur einen neuen 50 Euro-Schein geben, auch in Sachen Telefongebühren ändert sich etwas. Die Roaming-Gebühren für das Telefonieren und Surfen im EU-Ausland werden abgeschafft.

Eine gute Nachricht gibt es in Sachen Feiertag, denn einmalig wird der Reformationstag am 31. Oktober 2017 zum 500. Jubiläum ausnahmsweise ein bundesweiter gesetzlicher Feiertag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bürger, Feiertag, Gratis
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
USA: Käufer für das "Achte Weltwunder" für 250.000.000 US-Dollar gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2016 14:17 Uhr von mace_windu
 
+17 | -15
 
ANZEIGEN
Aha. Und was haben die Bundesländer davon in welchen der Reformationstag schon ein Feiertag ist?
Kommentar ansehen
20.12.2016 14:20 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+48 | -2
 
ANZEIGEN
@ mace_windu

die dürfen zum Jubiläum an diesem Tag arbeiten gehen.
Kommentar ansehen
20.12.2016 14:23 Uhr von Hirnfurz
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
Hurra, ein neuer Feiertag und neue Geldscheine! Da kann man sich ja endlich wieder sicher fühlen!
Kommentar ansehen
20.12.2016 15:07 Uhr von ar1234
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@grotesk: Das ist ein Feiertag. In Deutschland bedeutet es für diejenigen, die nicht der entsprechenden Religion angehören, dass sie einfach nur nicht arbeiten müssen. Die meisten Arbeitnehmer werden das wohl befürworten.
Kommentar ansehen
20.12.2016 16:03 Uhr von HerrVorragend15
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
DAnke Merkell!!111!!!11
Kommentar ansehen
20.12.2016 16:15 Uhr von Mallakai
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Gemeinsamer Feiertag --> Toll warum sollten nicht alle Bürger etwas davon haben.

Roaming Geühren --> Toll für alle die viel im EU-Ausland unterwegs sind.

Neuer 50er -> hoffentlich wieder ein Schritt mehr in Richtung Fälschungssicher

So und jetzt zu den wirklich wichtigen Themen: 2017 wird das unsicherste Jahr seit Wiedervereinigung. Öffentliche Veranstaltungen werden zu Hochsicherheitszonen. Die Freiheit wird 100%ig wieder einmal beschnitten. Frauen leben unsicherer als jemals zuvor und haben es immer schwerer in der Gesellschaft als gleichberechtigt zu gelten. Man kann abends kaum noch allein auf die Straße gehen ohne einer Bande Romas, Algerier und Marrokaner zu begegnen. Religion wird im 21. Jhrt. wieder immer mehr zum Thema und ad absurdum geführt.

Macht euch eine Pro/Contra Liste und überlegt ob EUCH die Entwicklung gefällt. Und dann setzt im September euer Kreuz.

[ nachträglich editiert von Mallakai ]
Kommentar ansehen
20.12.2016 17:33 Uhr von mace_windu
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Mallakai
"Gemeinsamer Feiertag --> Toll warum sollten nicht alle Bürger etwas davon haben."

Wäre ja prinzipiell gut. Dumm nur das es Bundesländer gibt die den Reformationstag als Feiertag haben und dafür Allerheiligen nicht. Also haben einige nur einen freien Tag während andere zwei Tage hintereinander frei bekommen.
Der Reformationstag 2017 fällt übrigens auf einen Montag.
Kommentar ansehen
20.12.2016 17:44 Uhr von Thomas66
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
mace_windu
Es sind zwei Feiertage hintereinander für alle. Am 31 Oktober und 1 November.
Kommentar ansehen
20.12.2016 17:49 Uhr von mace_windu
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Thomas66

Quelle:Schulferien.org

"Achtung: Anlässlich des 500jährigen Jubiläums von Martin Luthers Thesenanschlag: Der Reformationstag wird einmalig am 31.10.2017 ein bundesweiter Feiertag sein. "

"Reformationstag: ist gesetzlicher Feiertag in folgenden Bundesländern:
Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen"


"Allerheiligen: ist gesetzlicher Feiertag in folgenden Bundesländern:
Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland"

A...Karte hat mal Wieder der Norden ( Niedersachsen, Hamburg, Bremen und Schleswig Holstein)

Korrektur: Reformationstag 2017 ist natürlich an einem Dienstag. Also wer Montag Brückentag nehmen kann und auch an Allerheiligen frei hat kann 5Tage am Stück zu Hause bleiben.

[ nachträglich editiert von mace_windu ]
Kommentar ansehen
20.12.2016 18:00 Uhr von Thomas66
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mace_windu
Danke so hatte ich es auch gemeint, offenbar habe ich es aber nicht richtig rübergebracht?
Kommentar ansehen
20.12.2016 19:26 Uhr von dummundstruppig
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
>>Gebühren fürs Surfen im EU-Ausland werden abgeschafft<<

Also bezahle ich keine Kurtaxe für den Strand mehr?
Kommentar ansehen
20.12.2016 21:12 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sag bloß..., der Reformationstag..., soso. Den hätte man also gerne als Feiertag; naja, warum nicht, so eine Reformation ist doch was feines, oder?
Mit Büßen und Beten hat man es da wohl weniger am Hut, daher wurde der Feiertag wohl auch abgeschafft!
Kommentar ansehen
20.12.2016 23:58 Uhr von Tilt001
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Reformationstag 2017 fällt übrigens auf einen Montag. "

Also meine Windowsuhr sagt, das ist ein Dienstag.
Kommentar ansehen
21.12.2016 07:54 Uhr von Brit2
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Gratisfeiertag für SACHSEN ist es nicht. Aber es klingt doch viel netter zu behaupten "für alle". Fühl mich verarscht.

[ nachträglich editiert von Brit2 ]
Kommentar ansehen
21.12.2016 09:25 Uhr von alter.mann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ein feiertag gratis?
hmm. was kosten denn die anderen feiertage? so im schnitt. ungefähr. cirka.
Kommentar ansehen
21.12.2016 09:28 Uhr von psycoman
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Güte, heult doch nicht herum, wenn bei euch der Reformationstag sowieso frei ist, freut euch einfach mal für die Anderen. Es gibt auch Bundesländer, wie Berlin, da ist weder Reformationstag noch Allerheiligen frei. Was sollen die denn sagen?
Kommentar ansehen
21.12.2016 10:08 Uhr von oldtime
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schon irgendwie traurig. Da haben die bei denen der Reformationstag kein Feiertag ist ausnahmsweise auch mal frei, da jammern die die den jedes Jahr frei haben das sie auch einen extra Tag haben wollen. Und das obwohl die anderen Bundesländer damit keinen Tag mehr hätten. Sondern wenn überhaupt gleich viel.
Kommentar ansehen
21.12.2016 15:30 Uhr von NormanFL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Es gibt auch Bundesländer, wie Berlin, da ist weder Reformationstag noch Allerheiligen frei. Was sollen die denn sagen?"

Dumm gelaufen?
Kommentar ansehen
21.12.2016 23:37 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mallakai
"2017 wird das unsicherste Jahr seit Wiedervereinigung."
Woraus schließt du, dass es unsicherer wird als 2016?
Es war irgendwo zu erwarten, dass Terroristen früher oder später auch in Deutschland Anschläge erfolgreich durchführen würden.

"Frauen leben unsicherer als jemals zuvor und haben es immer schwerer in der Gesellschaft als gleichberechtigt zu gelten."
2015 gab es laut PKS weniger Vergewaltigungen als Deutschland als 2014, und das obwohl da ja schon viele Flüchtlinge in D waren. Wie erklärst du dir das?

"Man kann abends kaum noch allein auf die Straße gehen ohne einer Bande Romas, Algerier und Marrokaner zu begegnen. "
Ich schaffe das irgendwie sehr gut. Genau gesagt ist mir das noch nie passiert.
Kommentar ansehen
22.12.2016 13:40 Uhr von puri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oldtime
"Da haben die bei denen der Reformationstag kein Feiertag ist ausnahmsweise auch mal frei, da jammern die die den jedes Jahr frei haben das sie auch einen extra Tag haben wollen. Und das obwohl die anderen Bundesländer damit keinen Tag mehr hätten. Sondern wenn überhaupt gleich viel. "

Nö. Bayern z.B. hat 13 Feiertage (die nicht immer auf einen Sonntag fallen), Brandenburg 10. Bayern wird damit nächstes Jahr 14 Feiertage haben, Brandenburg bleibt bei 10.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?