19.12.16 10:27 Uhr
 461
 

Donald Trumps Kabinett besitzt mehr Vermögen als ein Drittel der US-Bevölkerung

 

Der Milliardär Donald Trump hat wohl das reichste Kabinett der amerikanischen Geschichte um sich als neuen US-Präsidenten geschart.

Seine Minister sind nämlich so reich wie 43 Millionen US-Haushalte zusammen und besitzt demnach mehr mehr Vermögen als ein Drittel der US-Bevölkerung zusammengenommen.

Im Kabinett werden mehrere Milliardäre und Multimillionäre sitzen, es ist beispielsweise 30 Mal reicher als das Kabinett von Präsident George W. Bush.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: US, Bevölkerung, Vermögen, Drittel, Kabinett
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2016 12:39 Uhr von ar1234
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das kann ja heiter werden. Die Oberschicht soll nun die USA regieren und bei all den Milliarden sind natürlich keine wirtschaftlichen Interessenkonflike vorhanden? Da ist es wahrscheinlicher, dass in ein paar Tagen der Weihnachtsmann durch meinen Kamin in meiner Luxusvilla gerauscht kommt und für mich dann einen nagelneuen Bentley unterm Baum stellt. Diese Regierung wird der USA mehr Schaden zufügen, als alle davorgewesenen. Die USA wird vermutlich auch ihre Importe zurückstellen, was bedeutet, dass sowohl China als auch Europa weniger Waren in die USA verschicken werden. Diese Waren werden nun die übrigen Märkte überschwemmen. Und wenn Russland nun glaubt, dass es durch die Unterstützung Trumps all seine Feinde geschwächt hat, sollten die sich nochmal darüber Gedanken machen, wohin ihr Öl und Gas gehen. Die gehen nämlich vor allem in die Industrie und Wirtschaft dieser so genannten Feinde! Verkauft die Industrie nix, rollt der LKW nicht und wird Öl nicht zu Plastik und die Gasbrenner in den Industrieanlagen schweigen. Der Ölpreis wird schneller nach unten gehen als eine Bleiente im Ozean. Und die überflüssigen nicht verkauften Produkte werden die Märkte noch für eine lange Zeit überschwemmen.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
19.12.2016 14:10 Uhr von TendenzRot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mike1111

Zum Ersten ist diese Meldung nur eine nüchterne Feststellung, zum Zweiten komplett wertungsfrei, zum Dritten verlinkt der Spiegel die Quelle und viertens ist in diesem Zusammenhang das Einkommen des ukrainische Präsidenten irrelevant, denn der sitzt ja nicht in Trumps Kabinett.

Was war dein Punkt? Ach richtig, FakeNewsPresse.
Kommentar ansehen
19.12.2016 14:46 Uhr von doncazadore
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na dann schauen wir mal nach deutschland :
"In seiner Eröffnungsrede zur ersten Sitzung des 2013 neu gewählten Deutschen Bundestages hob Bundestagspräsident Norbert Lammert hervor, dass die Abgeordneten „keine Versammlung von Helden und Heiligen“, sondern ein getreues Abbild der Bevölkerung seien. Weder sozioökonomisch noch in ihren Einstellungen unterschieden sich die Mitglieder des 18. Bundestages nennenswert von der Gesellschaft, die sie repräsentieren. Vielmehr bildeten sie eine „ziemlich repräsentative Mischung von Herkunft, Alter, Berufen, Begabungen, Temperamenten, Erfahrungen, Stärken und Schwächen“, so Lammert. "
Realität:
Arbeiter sind im Bundestag deutlich unterrepräsentiert. der Akademikeranteil im Bundestag ist mehr als sechsmal so hoch wie in der Bevölkerung.
auch die alternative sieht da nicht besser aus :
Alles andere als ein Querschnitt der Gesellschaft sind auch hier die Berufe der Abgeordneten. Bei ihnen handelt es sich nämlich vorwiegend um Ökonomen, Unternehmer, Rechtsanwälte,Beamte und Ingenieure.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?