11.12.16 11:10 Uhr
 1.185
 

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo

 

Beim Einsturz eines Kirchendachs in Nigeria sind nach Informationen der örtlichen Universitätsklinik mindestens 200 Menschen ums Leben gekommen.

Die im Bau befindliche Kirche war mit Gläubigen voll besetzt, berichten Augenzeugen. Kurz nach dem Beginn des Gottesdienstes stürzte das Dach ein, ehe das gesamte Gebäude zusammenfiel.

Im Neubau der Kirche war Platz für mehrere Tausend Gläubige vorgesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stadt, Kirche, Nigeria, Einsturz, Tote
Quelle: krone.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2016 11:56 Uhr von Per_Ventum
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2016 12:15 Uhr von Sonnenvakuum
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Gott ist grausam.
Kommentar ansehen
11.12.2016 12:52 Uhr von BurnedSkin
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
"Aber wenigstens >200 Religioten weniger.... "

Pfui. Ich mag auch keine Religionen, aber so herablassend sollte man nicht reden.
Kommentar ansehen
11.12.2016 14:18 Uhr von HC-9
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Wieso eigentlich nicht?
Die Götzenanbeter haben von Atheisten auch
keine besonders hohe Meinung.
Kommentar ansehen
11.12.2016 14:31 Uhr von TimeyPizza
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ob deren Verwandte nun Atheisten werden?
Kommentar ansehen
11.12.2016 15:13 Uhr von jschling
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
war doch gnädig: hat 200 Gläubige mitgenommen, in ein paar Monaten hätten dort "mehrere Tausend" den Tot gefunden.
Kommentar ansehen
11.12.2016 15:54 Uhr von auru
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@OlafTof
„Gut das es keinen "Gott" gibt.”

Was man will, das glaubt man gern.
Woher kommt den diese Erkenntnis?

Jedenfalls gab es schon unzählige Ereignisse, die ohne die Existenz mindestens eines intelligenten mächtigen Wesens nicht erklärbar sind.

Warum werden Unglücksfälle von manchen Leuten einem Gott angelastet? Es kann ja auch Böses am Werk gewesen sein oder einfach Schlamperei.

Das war eine Kirche der Bible Church, ein Zweig der evangelischen Kirche.
Auch wenn ich deren Lehrmeinung in wichtigen Punkten nicht teile, so meine ich doch, wenn Religion Menschen verbindet und Nächstenliebe gegenüber allen Menschen fördert und damit Stolz, Hass, Egoismus und Ehrabschneiderei bekämpfen will, dann ist das schon mal was Gutes.

[ nachträglich editiert von auru ]
Kommentar ansehen
11.12.2016 19:31 Uhr von Tilt001
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es scheint doch einen Gott zu geben, den Gott der Bauvorschriften und Din-Normen. Er zeigt sich im Gegensatz zu anderen jeden Tag aufs neue.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?