09.12.16 11:45 Uhr
 599
 

Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert

Über Tage hinweg hat ein Koch in Düsseldorf einen Schweizer Jungen in einem Haus festgehalten und sexuell missbraucht.

Der 35-Jährige wurde deshalb zu fünf Jahren Haft verurteilt, zudem wird er unbefristet in eine geschlossene Psychiatrie eingewiesen.

Der Täter hatte sein Opfer über das Onlinespiel "Minecraft" kennengelernt und ihn zu sich gelockt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Missbrauch, Koch, Psychiatrie, Jungen
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst
Gefährlicher Test: Britisches U-Boot feuerte Atomrakete Richtung USA ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2016 11:50 Uhr von Xamb
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich denke nicht, dass das der richtige Platz für einen Sträfling ist
Kommentar ansehen
09.12.2016 14:21 Uhr von Paul40
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der Mann unter einer psychischen Störung leidet (sexuelle Präferenz auf pubertierende 12j. Knaben), gehört er natürlich in eine Forensik (Psychiatrie für psychisch kranke Straftäter).
Vielleicht kann dem Mann dort geholfen werden, mit seiner sexuellen Neigung, die nicht heilbar ist, zu leben. Die Chance sollte er haben. In einem normalen Gefängnis kann man ihm nicht helfen, dort wird er erst recht kriminell.
Ebenso braucht aber der Junge psychologische Hilfe. Er ist aus kindlicher Neugierde, während er seine eigene Sexualität entdeckt, zu dem Mann gereist.
Kinder müssen die Möglichkeit haben, ihre aufkommende Sexualität OHNE die Neugierde und OHNE sexuelle Handlungen mit Erwachsenen zu erleben und kennenzulernen, Stück für Stück.
Daran hat sich der Koch nicht gehalten und da braucht auch jetzt der Junge professionielle Hilfe, um das Erlebte so gut wie es geht, verarbeiten zu können.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?