07.12.16 17:16 Uhr
 4.905
 

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen

Eine Diplomkauffrau aus Oberhausen hat nun Shorts für Frauen kreiert, die diese zum Beispiel beim Joggen vor einer Vergewaltigung schützen sollen. Ihr Erfindung nennt sich "Save Shorts" und besteht aus einem festem Stoff, bei dem im Schritt ein Protektor eingebaut ist.

Am Bund befindet sich zudem ein Schloss und eine Sirene. Wenn am Schloss gewaltsam Hand angelegt wird, geht die Sirene los und soll den Täter in die Flucht schlagen. Da die Erfinderin selbst fast einmal vergewaltigt wurde, kam sie zu dieser Idee.

Für 149 Euro könne man die Shorts online kaufen und es gab bis jetzt schon 60 Bestellungen. Kritiker hingegen sagen, dass die Politik und Zivilgesellschaft für den Schutz der Frauen verantwortlich ist und dadurch würde man sie aus ihrer Verantwortung entlassen.


WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Vergewaltigung, Safe, Shorts
Quelle: taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2016 17:25 Uhr von Klassenfeind
 
+34 | -5
 
ANZEIGEN
Könnte klappen,hat im Mittelalter ja auch funktioniert..(Keuschheitsgürtel)
Aber ob das Teil Schläge verhindern kann oder die Ermordung der Trägerin...ich glaube nicht...
Kommentar ansehen
07.12.2016 17:29 Uhr von Spiderboy
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Und am besten noch WIFI in dem Teil integrieren, damit beim Alarm entsprechende Daten direkt bei der Polizei landen.
Kommentar ansehen
07.12.2016 18:04 Uhr von shadow#
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Wenn ein Mann das erfunden hätte, könnte ich den Schwachsinn wenigstens verstehen...
Kommentar ansehen
07.12.2016 18:08 Uhr von hannes759
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Da kommen sie wieder:

http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
07.12.2016 19:25 Uhr von olli58
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.12.2016 08:38 Uhr von Steel_Lynx
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hab mich jetzt mal durch die verschiedenen Links geklickt.

Hier mal ein Bild von dem Teil:
http://safeshop.kurth-komm.de/...
Für 149€ bekommt man die.

Ich würde ja eher sowas vorschlagen:
http://www.amazon.de/...
oder
http://www.amazon.de/...
für unter 100€

oder wenn es proffesionell sein soll:
https://www.amazon.de/...
für 93€

Aber das ist ja Geschmackssache! :-)
Kommentar ansehen
08.12.2016 08:38 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Fred_Flintstone

Da die ganze Gegend elektrisch gut leitfähig ist (Durchblutung) ist das aber für die Frau auch kein solch großer ´Spaß´ dann...
Kommentar ansehen
08.12.2016 10:13 Uhr von AL2000
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Frauen sollten ohne Angst selbst nackt joggen gehen dürfen, es ist doch traurig genug, das die sich nun schon Schutzkleidung anziehen sollen !!!!

Drastische Strafen und Konsequenzen für die Straftäter wären deutlich wirksamer !!!!
Durch den Kuschekkurs der Gerichte solchen
Straftätern gegenüber sorgt dafür, das jeder Respekt gegenüber Mitmenschen und erst recht der Justiz gegenüber verschwindet.

DAS ist das Problem hier !!!!
Kommentar ansehen
08.12.2016 15:14 Uhr von Joeiiii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Safe Shorts? Reichen Turnschuhe und eine Armlänge Abstand nun doch nicht? Verrückte Welt!
Kommentar ansehen
08.12.2016 15:21 Uhr von AntiDepp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vergewaltigung: Sexuelle Gewalt gegen Frauen, in Zahlen -

http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
08.12.2016 17:09 Uhr von xSounddefense
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Joeiiii

Du hast die Blockflöte vergessen, die kann man vllt. zum Stöpsel umfunktionieren und lustige Pfeifgeräusche, die abschreckend wirken können, gibts dadurch frei Haus..


/s
Kommentar ansehen
08.12.2016 18:34 Uhr von diewoch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In ziehe beim Laufen einen Keuschheitsgürtel mit einer Mini-Guillotine an, ab vier cm wird automatisch geköpft, dann wird aus Anton schnell Antonia.....
Kommentar ansehen
11.12.2016 11:59 Uhr von Planet9
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie es aussieht haben sich die Meisten, die hier einen Kommentar geschrieben haben mit dem Thema gar nicht richtig beschäftigt und die Idee lustig gemacht.
Wollen wir uns mal mit einigen Kommentare auseinander setzten. AL2000 hat geschrieben, härtere Strafen für die Täter. Könnte in der Tat den einen oder anderen abschrecken. Solange die Aufklärungsquote so niedrig ist wie bis jetzt nützten härtere Strafen für sich alleine so gut wie gar nichts. Die Täter werden ja nicht einmal gefasst. Wie viele Täter wurden denn aus der Kölner Silvesternacht gefasst bzw. überführt?
Ein anderes Argument von Azdun eine P22, würde dies wirklich was bringen? Man müsste bedenken, dass auch die Täter dann Zugang zu Waffen hätten. Wir hätten solche Verhältnisse wie in den USA wo sich ständig irgendwelche Schießereien ereignen. Die Polizei würde unter diesen Voraussetzungen auch eher schießen als Heute, weil sie damit rechnen müsste, dass ihr Gegenüber bewaffnet ist. Es gebe viele Verwechslungen und viele Unschuldige würden getötet werden. Stellt euch vor ein Polizist würde bei einer simplen Verkehrskontrolle auf euch schießen und zwar deswegen, weil er eben diese P22 bei euch gesehen hätte. Außerdem wenn der Täter eine Frau dann plötzlich von hinten anfallen würde, so hätte sie nicht einmal die Möglichkeit diese P22 überhaupt rauszuziehen.
Auch zu dem Kommentar von xSounddefense, man kann doch eine Blockflöte nicht mit einem 130 Dezibel lauten Alarm vergleichen. 130 Dezibel hält auf Dauer kein Mensch aus. Zudem erregt eine so Laute Sirene Aufmerksamkeit, der Täter muss damit rechnen, dass irgend jemand gleich vorbeikommen wird und die Polizei verständigen wird. Je länger er sich mit der Safe Shorts beschäftigt desto wahrscheinlicher wird es, dass er auch gefasst wird. Deshalb ist es sehr wahrscheinlich, dass er nach einer gewissen Zeit von dem Opfer ablassen und weglaufen wird.

[ nachträglich editiert von Planet9 ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?