16.11.16 13:49 Uhr
 279
 

Fußball: Argentiniens Nationalspieler boykottieren Presse wegen Kiffer-Vorwurf

 

Die Presse hat behauptet, dass der argentinische Nationalspieler Ezequiel Lavezzi beim WM-Qualifikationsspiel gegen Kolumbien nicht teilnehmen durfte, weil er vorher gekifft habe.

Darüber sind seinen Mannschaftskollegen derart erbost, dass sie nun ihrerseits die Presse boykottieren.

Dem Team bleibe "nichts anderes übrig", so Kapitän Lionel Messi: "Wir erhalten viele Anschuldigungen, viel Respektlosigkeit, aber das übertrifft alles", denn die Anschuldigungen sei "sehr schlimm".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Presse, Vorwurf, Nationalspieler, Kiffer
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?