12.11.16 19:45 Uhr
 471
 

Massenproteste gegen Präsidentin Park in Südkorea

 

Es war einer der größten Proteste in Südkorea, seit in dem asiatischen Land die Demokratie eingeführt wurde. Der Zorn richtet sich gegen die Präsidentin des Landes, der von ihren Gegnern vorgeworfen wird, einem ihr Vertrauten erlaubt zu haben, hinter den Kulissen mitzuregieren.

Da auch die Opposition bisher kaum etwas unternommen hat, um gegen Park vorzugehen und die Vorwürfe aufzuklären, trieb es die Menschen auf die Straßen. Insgesamt sollen nach Angaben der Organisatoren 850.000 Menschen an den Protesten teilgenommen haben.

Die Polizei spricht von lediglich 220.000 Teilnehmern. Auch in anderen Ländern soll es Proteste gegeben haben, so in den USA und Deutschland. Im Zuge der Vorwürfe entließ Park etliche hohe Mitarbeiter des Präsidialamtes und entschuldigte sich in einer Fernsehansprache für die Affäre.


WebReporter: Realpolitik
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Südkorea, Park, Präsidentin
Quelle: tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2016 10:42 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sind die wirklich so blauäugig in südkorea? wählen erst die tochter des letzten diktators und wundern sich dann, das die dann so wirtschaftet, wie es ihr seit frühester kindheit anerzogen worden ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten
Wolgograd: "Ich komme vom Mars" behauptet ein 21-jähriger Russe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?